Forum: Sport
Bayerns Triumph über Barcelona: Traumspiel gegens Trauma
BorisStreubel

In einem phantastischen Match haben die Bayern den FC Barcelona 4:0 besiegt und die Tür zum Champions-League-Finale weit aufgestoßen. Ihre uns-kann-nichts-passieren-Attitüde scheint sie unverwundbar zu machen. Selbst die Steueraffäre um Präsident Hoeneß war für 90 Minuten - Nebensache.

Seite 5 von 25
hors-ansgar 24.04.2013, 09:21
40. Unkritische Berichterstattung

Im von Spiegel bis Bild (und natürlich im Propaganda-Kanal Sport 1) lancierten nationalen Fußball-Rausch wurde leider nicht erwähnt, dass zwei Tore irregulär waren. Außerdem wird immer so getan als sei ganz Fußball-Deutschland nun Bayern-Fan. Im Ruhrgebiet dürften gestern 90% der Bevölkerung Barca-Fans gewesen sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marinero7 24.04.2013, 09:21
41.

Zitat von ks1301
Das war die richtige Antwort auf die in den letzten Tagen beispiellose Medienkampagne gegen Hoeneß und letztendlich den FC Bayern. ARD und ZDF, es hat nichts genutzt!
Medienkampagne? Sie leben wohl in einem bayerischen Seitental?

Richter erließ Haftbefehl gegen Uli Hoeneß - Sport - Süddeutsche.de

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bapon1 24.04.2013, 09:22
42. Bayern war grandios

Bayern war den Barcas haushoch überlegen, keine Frage.
Der Sieg spiegelte auch in dieser Höhe die Münchner Dominanz in diesem Spiel wider.

Es bleiben 2 Wermutstropfen:
- Barcelona war nicht Barcelona und
- der Schiri war kein Schiri.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas Kossatz 24.04.2013, 09:22
43. optional

Zum Glück hat es ein klares Ergebnis gegeben, sonst hätte wir heute eine große Schiedsrichterdebatte. Denn das der Schiri keinen guten Tag hatte, das muss man wohl einräumen. Beide Manschaften wurden verpfiffen. Zu lasten der Bayern gingen 3 nicht gepfiffene Elfer und eine rote Karte (Ball ins Gesicht werfen sehe ich als rot, nicht gelb), zu Lasten Barcelona 2 eindeutig irreguläre Tore und ein drittes, bei dem die Abseitsregel zugunsten Gomez extrem stürmerfreundlich ausgelegt wurde.

Nochmal: Der Schiri war nicht parteiisch oder spielentscheidend, sondern schlicht schlecht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
det42 24.04.2013, 09:24
44. Müller rulez !

Mensch, was der Müller da geleistet hat, ist unfassbar... wusste gar nicht, dass so viel Einsatz in einem Spiel physisch möglich ist !! ... immer gefährlich und manschaftsdienlich und vor allem ... der ist wirklich mit Herz dabei ... meiner Meinung nach zur Zeit der wertvollste Spieler Deutschlands !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
login37 24.04.2013, 09:25
45.

Zitat von jüttemann
Wenn das nicht ein Treppenwitz ist: Am gleichen Tag, an dem die Bayern für ein Irrsinnsgeld einen Götze holen, damit der Ex-Barca (und natürlich ebenfalls für ein Irrsinnsgeld verpflichtete), zukünftige Bayerntrainer den Bayern die Spielweise des FC Bacelona beibringt, wird eben dieser spanische Verein nochvon der alten Bayernmannschaft auf eine schon beschämende Weise deklassiert.
Was für ein Unsinn. Ribery, Robben, Schweinsteiger, Lahm usw. sind alle um die 30 Jahre alt. Götze ist 20. Die Erstgenannten haben nicht mehr so viele Jahre auf höchstem Niveau vor sich. Götze bietet noch eine sehr langfristige Perspektive. Dass der Verein auch jetzt in dieser Phase großes Erfolges nicht sagt "Es ist gerade alles super. Wir müssen nichts machen.", ist gut. Es wäre sonst die Saat für zukünftige Mißerfolge.

Marcello Lippi hat vor Kurzem gesagt, das Bayern Europa auf Jahre dominieren wird. Und da spricht wirklich so einiges dafür. Bayern hat in Kürze sein Stadion abgezahlt und dann jedes Jahr noch mal ca. 30 Mio mehr für Transfers zur Verfügung. Und wenn die UEFA das Financial Fairplay halbwegs glaubwürdig durchsetzt, dann kann auf lange Zeit kein Verein in Europa mit der wirtschaftlichen Potenz der Bayern mithalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 24.04.2013, 09:27
46. es war

Zitat von hors-ansgar
Im von Spiegel bis Bild (und natürlich im Propaganda-Kanal Sport 1) lancierten nationalen Fußball-Rausch wurde leider nicht erwähnt, dass zwei Tore irregulär waren. Außerdem wird immer so getan als sei ganz Fußball-Deutschland nun Bayern-Fan. Im Ruhrgebiet dürften gestern 90% der Bevölkerung Barca-Fans gewesen sein.
1 Tor nicht zwei

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Waldbahner2 24.04.2013, 09:28
47.

Zitat von Diskutierender
Für diesen Verein kann man nur noch Ehrfurcht und Dankbarkeit empfinden. Jeder andere Verein wäre an den traumatischen Erlebnissen der vergangenen Saison zerbrochen - Debakel im Pokalfinale gegen Lüdenscheid und die zweitgrösste Katastrophe der Fussballgeschichte nur eine Woche später im CL-Finale (nur 1999 in Barcelona war es noch schlimmer). Ausserdem hat die Mannschaft für ihren Präsidenten und gegen den Deutschen Raubritterstaat gewonnen. Viele Grüsse von einem Deutschen Bayernfan, der nicht nur sein Geld, sondern auch sich selbst ins Paradies verbracht hat - natürlich das Paradies mit dem dicken weissen Pluszeichen auf rotem Grund in der Flagge.
Wenn Ihnen Deutschland so zuwider ist dann bleiben Sie doch
bitte auch in ihrer geliebten Schweiz und kümmern sich um den FC Basel.
Das Bild der tollen Leistung des FC Bayern wird leider immerwieder von Leuten wie Ihnen getrübt. Solche Fans braucht kein Verein.
Nach allen Verdiensten hat Herr Hoeness einfach abgehoben.
Jetzt reissen ihn die gleichen Leute wieder runter welche ihn hochgejubelt haben.Barca ist derzeit nur ein Schatten der Vergangenheit.
Ich bin wirklich froh wenn dieser Tika-Taka-Fußball sein Ende findet.Schade wäre es für den FC Bayern wenn der neue Trainer den Vereinin dieses fußballerische Abstellgleis führt.

Auch wenn es die Bayernfans nicht gerne hören. Bayern spieltedas Dortmunder System gestern in höchster Perfektion.
Sollte der BVB ins Endspiel kommen ist trotz dem alles offen.Die unsportliche Aktion mit Götze sollte dies wohl verhindern.

So etwas hat der FC Bayern in der Verfassung eigentlich nicht nötig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maxg68 24.04.2013, 09:29
48. das war nix

Muss das ein shice-Abend für diejenigen gewesen sein, die dem FC Barcelona wegen des ach so ungerechten Transfers des talentiertesten Spieler Deutschlands die Daumen gedrückt haben.

Vielleicht wird ja eine gleich dreifach verdorbene Woche daraus......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rokitansky 24.04.2013, 09:30
49. Mia san Mia!

Zitat von ks1301
Das war die richtige Antwort auf die in den letzten Tagen beispiellose Medienkampagne gegen Hoeneß und letztendlich den FC Bayern. ARD und ZDF, es hat nichts genutzt!
Glauben Sie ernsthaft irgend ein Spieler des FCB interessiert sich für die private Verfehlung des Steurbetrügers Uli Hoeneß? Glauben Sie ernsthaft irgend ein Mitspieler hat es interessiert, dass Ribery mit einer minderjährigen Prostituierten ins Bett hüpfte?
Hoeneß hat zugegeben, einen schweren Fehler gemacht zu haben na und? Hier spielt ein Kader der in einzigartiger Weise miteinander harmonisiert, Glückwunsch Ihr Roten zu diesem grandiosen Erfolg gegen den FCB mit Hilfe ungarischer Tomatenschiedsrichter. Phantastisch wie Müller mit seinem Oarsch den Gegenspieler wegschubste. Da bleibt mir nur eines zu sagen:
WEA KO, DER KO!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 25