Forum: Sport
Bayerns Zukunft: Frust-Shopping nach dem Drama
dapd

Nach der Pleite kommt das Aufräumen: Uli Hoeneß kündigt nach zwei titellosen Jahren etliche Zugänge an und verweist dabei auf das immense gefüllte Festgeldkonto. Damit setzt er seinen bislang glücklosen Manager Christian Nerlinger gewaltig unter Druck.

Seite 6 von 12
Greg84 21.05.2012, 07:55
50.

Zitat von UnitedEurope
Z.B. den VFB Stuttgart. Ulreich, Leno, Gomez, Khedira, Schieber, Beck, Weiß, Hinkel, Gentner, Hildebrand, Tasci kommen und kamen alle aus der Jugend. Die einzigen Eigengewächse der Bayern, sind Badstuber, Lahm, Schweinsteier, Kroos und Müller, wobei ......
Klar, mit verdrehten Tatsachen kann man seine Argumentationen auch untermauern. Macht natürlich Sinn bei Bayern nur die Spieler zu erwähnen, die auch aktuell im Verein sind und beim VfB auch alle, die schon lange nicht mehr dabei sind. Auch in anderen Vereinen gibt es noch genug in München ausgebildete Spieler. Kraft, Lell, Ottl, Niedermeyer, Hummels oder Guerrero. Sicher kommt auch noch der ein oder andere weitere Spieler hinzu. Alaba wurde allerdings auch schon sehr früh geholt und hat nichts gekostet.

Dass Bayern führend in der Jugendarbeit wäre, würde ich auch nicht unbedingt sagen, erst recht nicht auf europäischem Niveau aber so schlecht wie sie in dem Bereich gern gemacht werden, sind sie eben auch nicht. Schauen wir uns doch mal die Eigengewächse des Double- Gewinners an: da hätten wir Götze, vielleicht noch Schmelzer mit Abstrichen (kam auch "erst" mit 17) aber das wars dann auch. Gut Großkreutz als Ehemaligen hat man zurückgeholt, genau wie man das jetzt mit Reus macht. Allerdings zeigt dies auch, dass jeder Verein im Rahmen seiner Möglichkeiten Transfers tätigt. Ich wage zumindest zu bezweifeln, dass Dortmund Spieler wie Reus aus Gladbach oder Gündogan aus Nürnberg holt um diesen Vereinen einen Gefallen zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ckriddle 21.05.2012, 08:00
51. So isses!

Zitat von lizzlemon
Sollten die Kirche im Dorf lassen. Mit ein wenig Glueck waeren die Bayern heute die strahlenden Sieger die alles richtig gemacht haben. Der Kern der Truppe ist gut, aber sie muessen sich in der Breite verstaerken (1-2 Innenverteidiger, noch ein guter Stuermer) und sie brauchen noch 1-2 Mittelfeldstars. Fehlendes Selbstvertrauen war gestern das Problem (man konnte Gomez foermlich die Angst im Gesicht ablesen). Die Bayern brauchen einen unberechenbaren offensiven Ideengeber (wo waren die Doppelpaesse?) der das noetige Selbstvertrauen mitbringt. Einen Matthaeus oder Effenberg braucht es jetzt. Aber im Kern haben die Bayern eine vielversprechende Mannschaft in der noch mindestens 4-5 starke Jahre stecken.
Das triffts weitestegehend - wie Uli Hoeneß auch schon angemerkt hat. Mit Kahn, Effe und Jeremies hätten die Bayern wahrscheinlich das Ding geholt. Jetzt wird wieder alles in Frage gestellt - wegen einer mehr als unverdienten Niederlage im Elfmeterschießen... für mich nur schwer nachvollziehbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Greg84 21.05.2012, 08:00
52.

Zitat von spiozo
"Luiz Gustavo, Jerome Boateng, Manuel Neuer und Rafinha Spieler im Wert von über 50 Millionen Euro". Lassen wir Neuer weg (guter Einkauf), was hätte man doch für Spieler für die Restsumme erhalten. Boaten würde ich als allerersten verkaufen. Wie der hochgepuscht wird/ wurde, grenzt schon Größenwahnsinn.
Ich bin nach wie vor der Meinung, dass Boateng eher schlechter gemacht wird als er ist. Fehlerfrei war er in dieser Saison sicher nicht aber mir als Bayernfan geht es auf die Nerven, dass bei Bayern nie jemandem die Zeit gegeben wird sich zu etablieren. Nach fast jedem Fehler schreien irgendwelche "Experten" danach den Spieler nie wieder aufzustellen. Allerdings sind die erwähnten 50 Mio an Transferausgaben nun wirklich nicht die Welt, allein Ersatzspieler Torres hat Chelsea noch ein paar Millionen mehr gekostet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rolforolfo 21.05.2012, 08:23
53. ....sehe ich genauso

..man muss nicht alles schlechtreden. Bayern hat Real besiegt und Chelsea dominiert.
Was bisserl fehlt ist der Variantenreichtum, und das wäre Trainerarbeit: Ecken kann man trainieren, dass es da ein paar Varianten gibt, die auch mal Gefahr versprechen..

Arjen Robben - warum solte er das Sonderrecht haben Elfer und Freistöße zu treten. Egal, auch wenn er beleidigt ist, hier muss er und das System Bayern auf ein kollektives Normalmaß zurückkommen. Und da Robben in diesem Punkt wohl eher dominant ist, würde ich es einfach mit einer Regel machen: Robben schiesst keine Elfmeter mehr.

Ich fand es in der Bundesliga schon peinlich, dass er Gomez nicht die 2-3 Elfmeter gegönnt hat, die der gebraucht hätte um vor Huntelaar zu bleiben...

Variantenreichtum: hat man teilweise gesehen - Robben und Ribery wechselten Flügel, es wurden Doppelpässe versucht, aber in dieser Kategorie braucht es noch mehr Spielwitz und Versuche....

Allerdings darf man Bayern zugute halten, dass auch Barcelona mit seinen Doppelpässen und Lupfern über die 4-er Kette die Chelsea- Jungs nicht flach gekriegt hat.

Letztlich ist es ein Spiel, man muss auch mal verlieren können. Und siehe da, man ist europaweit Zweiter!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bedevere 21.05.2012, 08:35
54. War doch in Ordnung...

Zitat von vegefranz
auch unter Hoeness gab es nie ein anderes Konzept als den BuLi-Konkurrenten die besten Spieler wegzukaufen und die Schiedsrichter unter Druck zu setzen.
Vorweg ich bin BVB-Fan.

Ich verstehe die Aufregung nicht. Bayern hat am Samstag hervorragend gespielt - schlicht es fehlte das Glück - das kann keiner erzwingen...

Mal schlicht geschaut ... Bayern macht am Samstag 3 bis 4 Tore Chelsea geht unter alles jubelt. Bayern bekommt nicht im Pokalfinale gleich zu anfang ein Tor - das Spiel läuft anders. Lewandowski macht im entscheidenen Spiel nicht wieder so einen genialen Hackentrick ... die Meisterschaft wird knapper ...
Mit anderen Worten - Bayern hat in dieser Saison einfach mal nicht den fast sprichwörtlichen "Bayern-Dusel" gehabt.
Bayern hat kaum Abgänge - heißt sie haben auch nächstes Jahr eine fast perfekte Mannschaft. Sie sind in allen drei Wettbewerben wieder der Favorit.
8 Bayern -Spieler spielen jetzt ernsthaft im Team der Nationalmannschaft um den EM-Titel (die meiner Ansicht nach auch Favorit ist).

Nehmen wir mal Deutschland wird Europameister - dann hat der FCB 8 Europameister + RibRob ... wer hat ähnliches ???

Allerdings fiel auf das die Bayern-Bank in diesem Jahr keinen gleichwertigen Ersatz geliefert hat. Müller raus - Ribery raus - wer kam dafür ??

Hier gilt es für den FCB etwas zu tun ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schreiberling12000 21.05.2012, 08:37
55. optional

Was wir brauchen ist ein Stürmer der nicht nur gegen Mainz 05 und Hoffenheim sondern auch international Tore schießen kann. Kahn brachte es mal auf den Punkt: Wir brauchen Eier. Der größte Fehler war es den Vertrag mit dem Holländer überstürzt voreilig zu verlängern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1833984383 21.05.2012, 08:50
56. Selten...

Selten so einen blöden Artikel gelesen.- .... Tz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emmpaek 21.05.2012, 09:00
57. na na na

Gemach Gemach.
3 mal zweiter ist keine Schande, auch wenn es
der FC ist. Kommt Zeit, kommen neue Soieler und die alten spielen auch wieder mit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
corvidae 21.05.2012, 09:01
58.

Zitat von interdit
Eine kostenlose, unkomplizierte Maßnahme, die dem FCB den Titel beschert hätte: "Arjen, du schießt heute unter keinen Umständen Elfer!!" Aber wenn die Münchner schon shoppen gehen, dann vielleicht jemanden, der in der Lage ist, eine Ecke vernünftig reinzubringen, denn aus 20 (!!) Ecken nicht mal eine gefährliche Situation zu generieren geschweige denn ein Tor zu schießen, das ist ein Armutszeugnis für sich!
Genau das! In drei Wettbewerben zweiter zu werden ist zwar sehr, sehr unglücklich und unbefriedigend, aber halt dennoch eine "erfolgreiche" Saison. Es erscheint mir absurd ein auf Teufel komm raus ein Team umstellen zu wollen das gerade eben nur denkbar knapp am CL Titelgewinn vorbei geelfert hat.

Seit dem van Buyten aus der Start Elf rotiert ist hat bayern keinen einzigen Spieler mehr der halbwegs kopfballstark ist – in meinen Augen eine enorme Schwäche, sichtbar bei den eklatant harmlosen Standards.
Bayern hat die Stärke nahezu jedes Team unter Druck zu setzen, wenn sie bei den aus dieser Stärke resultierenden Eckbällen steigern können wäre das schon eine enorme Verbesserung!
Achja, und lebenslanges Elfer-verbot für Robben, alle anderen sollen 11er üben bis ihnen die Socken qualmen.
(Es ist wahnwitzig wie hier an Ribery, Gomez und Robben herumgemeckert wird – diese 3er Offensive ist in Europa unerreicht, sowas kommt in zehn Jahren nicht wieder!
Man muss halt auch mal anerkenne das die Spitze im Fussball sehr eng aufeinander sitzt und kein Sturm der Welt in jedem Spiel nach Belieben Tore schiesst. Wenn man an dem nahezu perfektem Spiel der Bayern herumosern will dann muss man die Eckbälle und die Elfer kritisieren – alles andere war nämlich sehr fehlerfrei und individuell und taktisch großartig gespielt (Bei Chelsea aber eben auch, so ist das halt in der CL).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
politikverdrossenheit 21.05.2012, 09:01
59. viel geld aber keinen mut

Zitat von sysop
Nach der Pleite kommt das Aufräumen: Uli Hoeneß kündigt nach zwei titellosen Jahren etliche Zugänge an und verweist dabei auf das immense gefüllte Festgeldkonto. Damit setzt er seinen bislang glücklosen Manager Christian Nerlinger gewaltig unter Druck.
solange bayern nur mittelmaß einkäuft wird
das nie was.robben ribery lahm schweinsteiger
um nur ein paar zu nennen sind sehr gute spieler
aber keine weltklasse.
auch wenn sie das gern sein möchten.
die wahl der weltfussballer spricht da
eine andere sprache.
erst wenn sich hoeneß traut mal 80 90 millionen
für einen weltklasse spieler auszugeben
klappt es vielleicht mal mit der cl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 12