Forum: Sport
Bayernsieg über Hertha: Andere nennen es Arbeit
DANIEL KOPATSCH/EPA-EFE/REX

Langeweile, kaum Esprit, wenig Chancen: Und am Ende hat dann doch wieder der FC Bayern gewonnen. Das 1:0 Über Hertha BSC war der Typus Arbeitssieg. So kann man natürlich auch Deutscher Meister werden.

Seite 4 von 7
Ja.......Aber 23.02.2019, 22:10
30. "gepeinigt"? ........

Zitat von zweitakterle
mit "uns" Ihre gepeinigten Gesinnungsgenossen ...? Oder sind Sie der Forenmoderator ? Tut mir leid, Ihr Leid nicht nachvollziehen zu können....Dass ich dies noch mal einem bayrischen Erfolgsfan sagen zu musste...
...."Leid"? ...... verspüren die bayrischen "Erfolgfans" gerade nicht!
Vielmehr ..... alles gut, bald sind wir Meister! Ihr Frustpotential ist enorm, Sie können ja zur Abkühlung nächstes Wochenende eine Kühlung im Neckar sich genehmigen .... soll helfen ....... müssen sich ja nicht gleich Ertränken, auch wenn es Ihrer sportlichen Situation angemessen wäre? Aber wie jeder Stuttgarter weiß, die Seite vom Neckar hat noch nie was getaugt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mima84_84 23.02.2019, 22:32
31.

Eine Frechheit, was Spon sich mittlerweile erlaubt!

Nach diesem virtuosen, legendären, überragenden Spiel, über das man noch in 20 Jahren sprechen wird, von dem man die Eintrittskarte an die Enkel und Urenkel vererben wird, natürlich nicht, ohne von dieser epischen Fussballschlacht zu erzählen - Ich bin dabei gewesen!
Nach diesem gigantomanischen Stück Fussballunterhaltung nun, dem Jahrtausendspiel, das sogar noch die bisherigen, unfassbaren Leistungen des größten aller großen Fussballvereine - dem ruhmreichsten FC Bayern München - in den Schatten stellt. Nach diesem geschichtsträchtigen Nachmittag WAGT es der Spiegel zu schreiben, dies sei ein Arbeitssieg, über den in 2 Wochen niemand mehr spricht.

Daran erkennt man eindeutig die Parteilichkeit für den BVB - Denn ohne Zweifel muss jeder neutrale Fussballfan in Ehrfurcht erstarren, ob der grandiosen Leistung am heutigen Nachmittag!

Schämt Euch Spon! LÜGENPRESSE LÜGENPRESSE!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maxgil 23.02.2019, 22:37
32.

Zitat von Ja.......Aber
...."Leid"? ...... verspüren die bayrischen "Erfolgfans" gerade nicht! Vielmehr ..... alles gut, bald sind wir Meister! Ihr Frustpotential ist enorm, Sie können ja zur Abkühlung nächstes Wochenende eine Kühlung im Neckar sich genehmigen .... soll helfen ....... müssen sich ja nicht gleich Ertränken, auch wenn es Ihrer sportlichen Situation angemessen wäre? Aber wie jeder Stuttgarter weiß, die Seite vom Neckar hat noch nie was getaugt!
Ääh, in oder bei was sind sie oder „ihr“ bald Meister?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maxgil 23.02.2019, 22:43
33.

Zitat von mima84_84
Eine Frechheit, was Spon sich mittlerweile erlaubt! Nach diesem virtuosen, legendären, überragenden Spiel, über das man noch in 20 Jahren sprechen wird, von dem man die Eintrittskarte an die Enkel und Urenkel vererben wird, natürlich nicht, ohne von dieser epischen Fussballschlacht zu erzählen - Ich bin dabei gewesen! Nach diesem gigantomanischen Stück Fussballunterhaltung nun, dem Jahrtausendspiel, das sogar noch die bisherigen, unfassbaren Leistungen des größten aller großen Fussballvereine - dem ruhmreichsten FC Bayern München - in den Schatten stellt. Nach diesem geschichtsträchtigen Nachmittag WAGT es der Spiegel zu schreiben, dies sei ein Arbeitssieg, über den in 2 Wochen niemand mehr spricht. Daran erkennt man eindeutig die Parteilichkeit für den BVB - Denn ohne Zweifel muss jeder neutrale Fussballfan in Ehrfurcht erstarren, ob der grandiosen Leistung am heutigen Nachmittag! Schämt Euch Spon! LÜGENPRESSE LÜGENPRESSE!!!
Der Verfassungsschutz sollte eingeschaltet werden, da jede Kritik am FCB ja ein Verstoss gegen das GG ist, hat UH und KHR so gesagt und die beiden integren Herren, beide über jeden Zweifel erhaben, werden es ja wissen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
#67 23.02.2019, 23:11
34. Sehr...

...geehrter Herr Ahrens, ihr Gedächtnis ist möglicherweise nicht mehr das Beste, ich jedenfalls erinnere mich an so ziemlich alle Spiele der Bayern aus dieser Saison.
Ohje, war wahrscheinlich schon zu viel Kritik, dabei ist Kritik doch nur den Journalisten vorbehalten, Kritik AN Journalisten ist ein Kapitalverbrechen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Joinme66 23.02.2019, 23:55
35.

Zitat von mima84_84
Eine Frechheit, was Spon sich mittlerweile erlaubt! Nach diesem virtuosen, legendären, überragenden Spiel, über das man noch in 20 Jahren sprechen wird, von dem man die Eintrittskarte an die Enkel und Urenkel vererben wird, natürlich nicht, ohne von dieser epischen Fussballschlacht zu erzählen - Ich bin dabei gewesen! Nach diesem gigantomanischen Stück Fussballunterhaltung nun, dem Jahrtausendspiel, das sogar noch die bisherigen, unfassbaren Leistungen des größten aller großen Fussballvereine - dem ruhmreichsten FC Bayern München - in den Schatten stellt. Nach diesem geschichtsträchtigen Nachmittag WAGT es der Spiegel zu schreiben, dies sei ein Arbeitssieg, über den in 2 Wochen niemand mehr spricht. Daran erkennt man eindeutig die Parteilichkeit für den BVB - Denn ohne Zweifel muss jeder neutrale Fussballfan in Ehrfurcht erstarren, ob der grandiosen Leistung am heutigen Nachmittag! Schämt Euch Spon! LÜGENPRESSE LÜGENPRESSE!!!
Hm mal überlegen, an welches Spiel ich mich in dieser Saison oder nehmen wir einfach die letzten 50, als mich der BVB so bewegt hat, dass es mir immer im Gedächtnis bleibt, überleg, studier: an keins.
Jetzt muss der FCB auch noch jedes Spiel so gestalten, das es ewig in Erinnerung bleibt schon klar.
Arrogant ist hier nur eine Sippschaft in diesem Forum. Niemals, aber auch wirklich niemals geht es hier ohne diese lächerlichen Anfeindungen. Es bringt ja nicht mal was dagegen zu schreiben. Jedes Widersprechen wird mit Blödsinn quittiert.
Langsam ist es bei mir so, das ich sogar wieder hoffe das der BVB das noch vergeigt, genau wegen Ihnen und inzwischen so vielen anderen hier. Am wenigsten kann ja im Grunde der BVB was dafür, da wird gut gearbeitet, relativ sympathische Mannschaft. Aber die Anhängerschaft die hier diesen Verein vertritt, zum größten Teil zum abgewöhnen. Ich lass euch aber weiterhin den Glauben, das ihr die besten, schlausten und einzigen seid. Einfach perfekt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tijo 24.02.2019, 00:00
36. @23

https://www.fussballdaten.de/bundesliga/elfmeter/ Begutachten. Überlasse Schlussfolgerungen Ihnen. Mit freundlichen Grüßen, FC Köln-Fan. (Ja, einer dieser unerträglichen sofort-wieder-Aufsteiger)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brotherandrew 24.02.2019, 01:52
37. Ich ...

... habe die zweite Halbzeit gesehen. Hertha stand nur hinten drin und wartete auf Konter. DAS war langweilig Der Sieg der Bayern war zwar vielleicht glücklich, aber in jedem Fall verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon1899 24.02.2019, 02:00
38.

Die Frage, die alle bewegt: Wie schwer ist Lewandowski im Gesicht verletzt, nachdem er NICHT im Gesicht getroffen wurde? Ich hoffe, dass er seine Karriere fortsetzen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stoffi 24.02.2019, 06:49
39.

Zitat von zweitakterle
beim Gegner....und schon klappts mit den Arbeitssiegen. Und Lewa fühlt sich mal wieder nach seinem rüden Foul mit zum Glück nicht getroffenen Fausthieb als bayrischer Überflieger....Besser kann man den Bayernbonus nicht ausleben, indem man mit voller Schadenfreude zusieht, wie der Gefoulte natürlich "Rot" sieht...... Mittlerweile bekomme ich beim Anblick der Bazis Blasen auf den Augen.....
Ohne ihre Blasen auf den Augen hätten sie gesehen, das es die rote Karte wegen STOSSEN gegen den Gegner gab . Mit dem Sieg hatte das nix zu tun. Das Tor fiel viel früher. Von einem ,,Bonus" für den FCB war auch nichts zu sehen, nur SIE haben den erkannt, wohl aus Frust, weil ihr Team nicht gewonnen hat. Alle Achtung vor der Leistung des FCB, der ein schweres Spiel in der Woche bereits hinter sich hatte. Geackert und gewonnen basta

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 7