Forum: Sport
Beckenbauer attackiert DFB-Duo: "Ja, wo samma denn?"
AP

Der Kaiser zürnt: Franz Beckenbauer hat sich im Skandal um die Vergabe der Fußball-WM 2006 zu Wort gemeldet. Der frühere Chef des Organisationskomitees beklagt in der "Süddeutschen Zeitung", die neue DFB-Spitze ignoriere sein Gesprächsangebot.

Seite 6 von 19
goohr 20.11.2015, 08:58
50.

Zitat von steveleader
hat immer Recht! Selbst wenn er etwas damit zu tun hat, dann deshalb weil das System so funktioniert. Legt den Sumpf trocken dann müsst Ihr auch nicht unser Nationalsymbol demontieren.
Wie bitte? "Nationalsymbol"....? Wie traurig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
0815jrb 20.11.2015, 09:01
51.

Selbst Beweihräucherung stinkt. Welche Affäre welcher Skandal? So läuft es heutzutage überall, wer nicht schmiert bekommt nichts, ganz einfach. Das mag einem gefallen oder auch nicht, aber Fakt ist es trotzdem. Die ärmeren Verbände generieren auf diese Weise Einnahmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ge1234 20.11.2015, 09:02
52. Wie schön, dass Sie...

Zitat von titoandres
Wer Sie in solchen einfachen Schubladen denkt und sogar in solch einem Fall, Vereinsdenken an den Tag legt, kann das natürlich nicht verstehen. Daher sei Ihnen geholfen und erklärt: In dieser Situation ist das letzte, was man gebrauchen kann, ein vertrauliches Hinterzimmergespräch. Dadurch wäre juristisch katastrophal. Im Gegensatz zu Beckenbauer und Ihnen sind Rauball und Co. halt Menschen mit Sachverstand.
... auf das Schubladendenken verzichten und stattdessen lieber gar nicht denken. Es ist das Normalste der Welt, wenn mir als Angehöriger einer Organisation vorgeworfen wird, im Namen und Auftrag dieser Organisation Straftaten begangen zu haben, ich meine Vorgesetzte bzw. die Vorsitzenden dieser Organisation darüber informiere, was an diesen Vorwürfen dran ist bzw. ich meine Sicht der Dinge schildere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
l.augenstein 20.11.2015, 09:02
53. Wie viele Milliarden Euro

wurden bei dieser WM in Deutschland gleich wieder umgesetzt? Und wie viele Betriebe (Handel, Tourismus usw.) haben davon profitiert? Und war nicht ganz Deutschland vollkommen aus dem Häuschen wegen dieser WM?

Und jetzt versucht man, die paar Leute, die das alles organisiert haben, wegen lächerlichen 6,7 Millionen Euro, die, so weit man das sehen kann, niemanden geschädigt haben, platt zu machen?

Ja, wo san ma den? Ach ja, in Deutschland!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alles_klar27 20.11.2015, 09:05
54. Dummdreiste

Blödheiten von sich geben. war ja auch von diesem ehemaligen Bayern-Spieler nicht anders zu erwarten. Er hat es wenigstens, ich nehme an auf Anraten seines Managements, versucht: Angriff ist die "zweit"beste Verteidigung. Ehrlichkeit wäre natürlich besser gewesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tkedm 20.11.2015, 09:07
55.

Dass Beckenbauer überhaupt Forderungen zu stellen hat. Was hat der Typ in den letzten 20 Jahren denn gemacht, außer Kohle zu scheffeln und Erinnerungen zu verlieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knack5401 20.11.2015, 09:10
56. Vorschlag:

Er könnte ja zur Lockerung seiner Zunge ein paar Abende neben Uli im Gefängnis verbringen. Was bildet der sich denn ein? Und der Mann heißt Beckenbauer, nicht Kaiser oder Majestät.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mocodelpavo 20.11.2015, 09:10
57. Beckenbauer ist schließlich Beschuldigter

Ja wo samma denn, dass jetzt nicht mal mehr die Tatverdächtigen von den Aufklärern und Ermittlern vorab zu vertraulichen Gesprächen eingeladen werden.
Das ist man in bayerischen Mafia-Kreisen halt so nicht gewohnt!
Im Rechtsstaat (also außerhalb des Dunstkreises des FC Bayern) ist das aber nichts Unübliches!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ge1234 20.11.2015, 09:10
58. Soso....

Zitat von peter-gonnermann
... und sagt immer noch nichts zum Thema. Die beiden Herren haben ihn doch mehrfach in der Presse aufgefordert endlich etwas beizutragen. Da kam nichts. Reporter wollten Interviews mit Beckenbauer, aber er, wo er dann der betrogenen Öffentlichkeit hätte etwas sagen können, ließ er keinerlei Gespräche zu. Aufklärung sollte öffentlich sein, und nicht interne Briefe oder Gespräche zu dritt. Und dann selbst von Niveau zu reden ist lächerlich.
... er hat die Öffentlichkeit betrogen? Bis jetzt ging es nur darum, dass er offenbar versucht hatte, Warner & Co. zu bestechen, (was ihm noch nicht mal gelungen ist). Morgen hat er vermutlich auch noch Kennedy umgebracht und übermorgen die Dinosaurier ausgerottet!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hypnos 20.11.2015, 09:12
59. Eine Schande

Es ist unsäglich, wie Ehrenmenschen in diesem unserem Lande behandelt werden. Schließlich hat der Leistungsträger und Steuerbürger, der die ganze Party hier zahlt, ehrenamtlich für den gemeinnützigen DFB und unser schönes aufrechtes Land Deutschland gewirkt. Eine Schande.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 19