Forum: Sport
Belgiens Sieg gegen Brasilien: Die Konterkönige
AFP

Mit ihren atemberaubenden Kontern begeistert Belgien bei der WM. Trainer Roberto Martínez überraschte Brasilien mit seiner Taktik - benötigte aber auch etwas Glück.

Seite 4 von 4
charlybird 07.07.2018, 11:08
30. In der ersten Halbzeit

haben die Belgier ein ''cooles'' Spiel gezeigt, gut verteidigt nach einer turbulenten Anfangsphase, schöne Konter gesetzt und auch noch gelassen kombiniert . Hazard und de Bruyne weltklasse.
Nach der Pause rumgestotter, unnötige Ballverluste, man hat die limitierte Ballbehandlung einiger Recken in rot gesehen, bis hin zu haarsträubenden Fehlpässen, die mich an Betriebsfußball erinnert haben.
Mir haben die Brasilianer leid getan, klasse Fußball, viel Engagement und Powerplay wurden nicht belohnt.
Neymar hätte ich rausgenommen, aber das hätte Tite in Brasilien wohl nicht überlebt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pefete 07.07.2018, 11:29
31. Geht doch.

Ronaldo raus, Messi raus, Neym,ar raus. De Bruyne noch drin und, hoffentlich, auch noch Modric. Langsam fängt sie an Spaß zu machen - die WM.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nadennmallos 07.07.2018, 11:29
32. Was soll den das nun wieder ...?

Zitat von D.E.
Wenn unsere deutsche Manschaft sind dann doch wenigstens ehrliche Verlierer. Das sie sich von belgischen Taktiken wie dem Gegenspieler direkt vorm Tor zu blenden 'ne Scheibe abschneiden, dass will ich nicht.
Unsere Mannschaft war dagegen der einste Kindergarten. Die Belgier spielen einen exzellenten Konterfussball. Gewonnen haben sie verdient. Sicher war etwas Glück dabei, aber die Taktik der Belgier war gegen die Selecao optimal!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oschn 07.07.2018, 11:53
33. @19

Belgiens Flagge ist allerdings schwarz-gelb-rot, nicht gold.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vex 07.07.2018, 14:39
34.

Zitat von D.E.
Es hätte zweimal Elfmeter gegen die Belgier geben müssen. Wenn jemand im Elfmeter Raum einem Gegenspieler beim Köpfen in der Luft in die Augen greift dann gibt es schlicht keinen Grund warum die Hände des betreffenden Belgiers so hoch in der Luft sein müssen, ausserdem kralltd der Belgier ja richtig zu. Früher hätte ein Schiedsrichtssrichter soetwas nicht sehen können, heute per Video hat er es. Das gesammte Schiesrichterteam gehört gefeuert und zwar eilig bevor es mehr Schaden anrichtet.
Neymar hatte in dem Spiel zwei klare Schwalben und hätte mit gelb rot vom Platz gehört so wie sie die Regeln auslegen.
Beide Szenen waren keine Elfmeter Kompany hat eindeutig sein Bein zurückgezogen und in Luft kann er sich schlecht auflösen ... zudem hat der Brasilianer den Ball so gespielt das er gar keine Chance hatte ihn zu erreichen ausserdem hat der Kontakt gar nicht für einen Fall gereicht der kam wie so oft bei der WM durch den Brasilianer selbst.
Die andere Szene war auch eindeutig zu wenig für einen Elfer Fussball ist ein Kontaktsport das gilt auch im 16er ... den Gegner zu berühren ist nicht verboten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sogenannterexperte 07.07.2018, 20:38
35.

Zitat von Vex
Neymar hatte in dem Spiel zwei klare Schwalben und hätte mit gelb rot vom Platz gehört so wie sie die Regeln auslegen. Beide Szenen waren keine Elfmeter Kompany hat eindeutig sein Bein zurückgezogen und in Luft kann er sich schlecht auflösen ... zudem hat der Brasilianer den Ball so gespielt das er gar keine Chance hatte ihn zu erreichen ausserdem hat der Kontakt gar nicht für einen Fall gereicht der kam wie so oft bei der WM durch den Brasilianer selbst. Die andere Szene war auch eindeutig zu wenig für einen Elfer Fussball ist ein Kontaktsport das gilt auch im 16er ... den Gegner zu berühren ist nicht verboten.
Nun Kompany ist mit seinen Stollen voll aufs Schienbein. Wenn das kein Elfer war, was dann? Brasilien war die bessere Mannschaft und hätte min. den Ausgleich verdient. Powerplay vom feinsten, wie kein anderes Team im Turnier. Wer aber unglücklich ein Eigentor schießt und keine zweite seiner 27 Torschüsse nutzt, wird bestraft. Ich verstehe nicht, warum Belgien so umjubelt wird. Bis auf Konter, wie die Griechen 2004, sind sie spielerisch eher mittlmaß und kriegen gegen Frankreich hoffentlich die Quittung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vex 09.07.2018, 02:52
36.

Zitat von sogenannterexperte
Nun Kompany ist mit seinen Stollen voll aufs Schienbein. Wenn das kein Elfer war, was dann? Brasilien war die bessere Mannschaft und hätte min. den Ausgleich verdient. Powerplay vom feinsten, wie kein anderes Team im Turnier. Wer aber unglücklich ein Eigentor schießt und keine zweite seiner 27 Torschüsse nutzt, wird bestraft. Ich verstehe nicht, warum Belgien so umjubelt wird. Bis auf Konter, wie die Griechen 2004, sind sie spielerisch eher mittlmaß und kriegen gegen Frankreich hoffentlich die Quittung.
Sehen sie sich die Szene doch einfach nochmal an ... Kompany rutscht rein und zieht sofort das Bein weg sobald der Ball weg ist. Mehr kann er gar nicht machen um ein Foul zu vermeiden der Kontakt ist minimal und auf keinen fall ausreichen um den Brasilianer zu Boden zu zwingen.
Das Problem ist das im deutschen Fernsehen leider Komentatoren wie Bela Rethy reden dürfen die 100% der Zeit eh nur das sehen was sie sehen wollen und dann Experten wie Urs Meier zusätzlich völlig unqualifizierten Kommentare von sich geben. Der hat echt versucht anhand eines 2D Standbildes da einen Elfmeter herbeizureden wo dann sofort danach deutlich war wie Kompany nicht zum Beim geht sondern davon wegzieht. Mit einem bisschen Physikverständniss kann man deutlich sehen das es zu wenig für einen Elfer war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4