Forum: Sport
Biathlon: Hildebrand und Dalmeier patzen im Einzel
Getty Images

Kein Grund zum Jubeln: Die deutschen Biathletinnen Hildebrand und Dahlmeier bleiben im Einzel über 15 Kilometer beim Weltcup in Ruhpoldingen ohne Erfolg. Die Italienerin Wierer gewinnt, gefolgt von der Finnin Mäkäräinen.

tschischdig 14.01.2016, 17:21
1. Patzen

Beim Erreichen von Platz 4 und Platz 9 von "patzen" zu sprechen halte ich für sehr übertrieben. Beim Stichwort "patzen" fällt mir eher eine ehemalige sehr begabte Skilangläuferin ein, der man raten müsste, wieder zur pazifistischeren Variante des Skilanglaufs zurückzukehren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hippolais 14.01.2016, 23:06
2. Journalist patzt

Ein Sportler nimmt an einer Veranstaltung teil, bei der die gesamte Weltelite vertreten ist und erreicht dort den 4. bzw. 9. Platz. In der Folge meint ein angehender Sportjournalist in einem sich selbst wohl als Qualitätsmedium vestehenden Online-Medium diese Resultate in der Headline als "Patzer" zu bezeichnen.
Es wäre schön, zu lesen, er habe sich entschuldigt.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
agaroo 15.01.2016, 08:35
3. Patzen?

4. und 9. Platz werden hier als Patzen bezeichnet? Unglaublich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hudeleli 15.01.2016, 09:14
4. Frechheit

Mein Puls ging gerade hoch,als ich diese Überschrift lesen musste! Was hat das denn bitte mit "patzen" zu tun?unglaublich!
Eigentlich bin ich froh,wenn nächste Woche die Bundesliga wieder losgeht,weil dann ist jeder sogenannte "Sportredakteure" wieder in seiner kleinen Welt und berichtet nicht über Sportarten die seinen Horizont übersteigen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ernst_kopica 15.01.2016, 09:53
5. Nicht nur in Österreich

Ja nicht nur in Österreich sind journalistische Aussagen grenzwertig! In einem Weltklassefeld von 100 Starterinnen so etwas als "patzen" zu bezeichnen ist ja unglaublich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zaunreiter35 15.01.2016, 11:31
6. So...

auch wenn der Journalist hier gepatzt haben sollte und im Grunde keine Ahnung von den sog. "Randsportarten" hat, muss doch auch festgestellt werden, dass das Doping bei den deutschen Mädels gestern nicht gefruchtet hat.

Ich muss befriedigt feststellen, dass sich im Laufe einer Saison alles relativiert. Mal ist Hildebrand vorn, oder Soukolova, Wierer oder Mäkarainen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren