Forum: Sport
Bierhoffs Kritik an Özil: Alles falsch gemacht
imago/ Moritz Müller

DFB-Manager Oliver Bierhoff hat in einem Interview Mesut Özil einen großen Teil der Verantwortung für das WM-Aus zugeschoben. In der Erdogan-Affäre begehen die Beteiligten wirklich jeden möglichen Fehler.

Seite 48 von 48
adama. 07.07.2018, 13:40
470. Kampagne

Zitat von loreley123
hat keineswegs Özil für die Misere verantwortlich gemacht. Er hat das gestern glaubhaft bei Welke und Kahn klargestellt. Sein Interview wurde fehlinterpretiert. - - - - - Ist nicht so, dass wir das nicht ebenfalls gemeldet hätten...: http://www.spiegel.de/sport/fussball/oliver-bierhoff-fuehlt-sich-bei-oezil-kritik-falsch-verstanden-a-1217154.html, MfG Redaktion Forum
Die ganze Kampagne wurde von Sport1, von einem bestimmten Redakteur imitiert. Schon im Doppelpass hat dieser Redakteur den Rücktritt von Bierhoff und DFB gefordert. Mit der falschen Darstellung des Interviews hat man Bierhoff Aussagen unterstellt, die dieser nie gesagt hat. Die meisten Presseberichte und auch die Kommentare beziehen sich nun auf diese Falschdarstellung, nicht auf Bierhoffs Interview.

Beitrag melden
yaraghino 07.07.2018, 14:39
471. wie lange noch ?????

Wie lange noch will man auf Özil noch herumreiten ? Bis zur nächsten EM ? Für die Deutschen muss es immer einen Depp geben auf den man das eigene Versagen abschieben kann !
Fehlt nur noch die Aussage das Erdogan schuld ist am Deutschen versagen ! Ich mag Erdogan auch nicht, habe Ihn auch nicht gewählt, aber verdammte Scheiße wem die Jungs Ihr Trikotg schenken ist denen Ihre Sache !!!! Und geht uns einen Scheiß an !!!!

Beitrag melden
Barças Superstar 07.07.2018, 15:58
472. nach dem Zusammenbruch ....

... folgt die Not. Offensichtlich haben sie mit der Fehlerursache noch nicht begonnen und sind noch im Workshopmodus. Leider sehe ich weder einen Manager, noch ein Trainerteam, der/das den Neuanfang gestalten könnte. Und Spieler sehe ich auch nicht. Sané hatte keinen einzigen wirkungsvollen Auftritt bisher und die Confed-Kollegen hatten auch nicht überzeugt. Schlimm, dass der oberste Manager so konfus redet. Ein Spiegelbild der momentanen Verfassung dieses Ensembles ?

Beitrag melden
briancornway 07.07.2018, 16:52
473. Wie immer

Zitat von yaraghino
Wie lange noch will man auf Özil noch herumreiten ? Bis zur nächsten EM ? Für die Deutschen muss es immer einen Depp geben auf den man das eigene Versagen abschieben kann !
Beim 0:1 im Schweden-Spiel hieß es in einem englischen Ticker:
"I wonder how they will blame Özil for this ..."

Das ungerechte Verhalten Özil gegenüber durch viele unserer Fans und Medien ist dort also längst ein Pausenwitz.

Beitrag melden
Oihme 07.07.2018, 18:53
474. Vielleicht ...

Zitat von briancornway
Beim 0:1 im Schweden-Spiel hieß es in einem englischen Ticker: "I wonder how they will blame Özil for this ..." Das ungerechte Verhalten Özil gegenüber durch viele unserer Fans und Medien ist dort also längst ein Pausenwitz.
... g**glen Sie mal die vernichtenden Kommentare der engischen Presse, wenn Özil in der PL - wieder einmal! -ein schlechtes Spiel ablieferte.
Diese unterscheiden sich inhaltlich nicht im Geringsten von den Urteilen unserer Medien und Fans.
Es ist - genau wie in D! -der ewig-gleiche Vorwurf, in Topspielen tauche der Edeltechniker regelmäßig ab.:
""Wo war Mesut? In der zweiten Halbzeit verschwand er komplett. Auch für die Arsenal-Fans wurde er schnell zum Buhmann" (Daily Mail)
"Der Deutsche verschwand in seiner Schale, lief vollkommen unbewaffnet über den Platz" (Sun)
"Er hat ein Weltklasse-Talent, aber macht viel zu wenig daraus." (Steven Gerrard)
Um nur einige Stimmen zu nennen.

Beitrag melden
briancornway 07.07.2018, 20:29
475. Quellen der Weisheit

Zitat von Oihme
... g**glen Sie mal die vernichtenden Kommentare der engischen Presse, wenn Özil in der PL - wieder einmal! -ein schlechtes Spiel ablieferte.
Sorry, aber die Sun und die Daily Mail und Daily Mirror lese ich nicht, dagegen ist ja selbst die Bild-Zeitung noch Sportjournalismus.

Beitrag melden
Seite 48 von 48
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!