Forum: Sport
"#BILDnotwelcome": Fußball-Fans fordern Boykott von "Bild"-Aktion
AP/dpa

Eine Provokation, die nach hinten losging? Oder ein bewusst herbeigeführter Eklat im Netz? "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann attackierte per Twitter den FC St. Pauli - und löste damit eine Welle von Unmutsäußerungen gegen seine Zeitung aus.

Seite 2 von 11
friedrich_eckard 16.09.2015, 20:35
10.

Zitat von viceman260
ich hoffe mal, mein verein schliesst sich den st.paulianern an.das pack von springer darf man einfach nicht unterstützen...
Sie hätten Ihren Verein aber auch ruhig nennen dürfen ;-)... meiner ist der SC Freiburg, und ich schliesse mich sowohl Ihrem Wunsche als auch der Aussage Ihres Schlußsatzes vollinhaltlich an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
staplerfahrer_klaus 16.09.2015, 20:37
11. Jede Wahrheit braucht einen Mutigen der sie ausspricht.

Für die Kampagne "Jede Wahrheit braucht einen Mutigen der sie ausspricht" bei der sie mit Bildern von Ghandi, Martin Luther King usw. geworben haben verachte ich die BILD heute noch. Umso grandioser dafür die Titanic Version von jede Wahrheit mit Joseph Goebbels drauf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.breitkopf 16.09.2015, 20:38
12. Disqualifiziert

Hat Diekmann nicht auch Christian Wulffs privaten Anruf auf seine Mailbox gnadenlos veröffentlicht? Wer an Kai Diekmann noch irgend etwas vertrauliches schickt, ist selbst schuld. Im Übrigen: Die Flüchtlingskrise für Werbung zu nutzen und andere zu kritisieren weil sie nicht mitmachen wollen ist an Heuchelei nicht mehr zu überbieten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomkey 16.09.2015, 20:42
13. Fang bei dir selber an

Zitat von 79hoffi
Eurer "Guertsmenschentum" ist insgesamt heuchlerisch und verlogen!!! Egal ob Fussballverein (mit Millioneneinkommen), Parteibonzen oder sogenannte Alternative. Um das Elend im eigenen Land kümmert ihr Euch nen Dreck. Wo seid ihr denn für die Leute im Altenheim da, häh?! Wo wart Ihr denn, als Anton Schlecker 20.000 Schleckerfrauen auf die Strasse gesetzt hat, häh?! Wo seid ihr denn für Arbeitnehmer da, die im Niedriglohn arbeiten müssen und ganz nebenbei diesen Kackstaat aufrechterhalten, häh?! Quatscht doch nicht so nen Shit!!! Lügner und Heuchler seid ihr!!!!
Öffnen Sie das Fenster und holen Sie tief Luft. Das hilft für's erste.

Wo waren Sie, als die Schleckerfauen Hilfe benötigten? Arbeiten Sie im Niedriglohnsektor?? Bauen Sie einen Betriebsrat auf, suchen Sie Hilfe bei einer Gewrkschaft, lassen Sie sich beraten. Oder machen Sie eine Weiterbildung für ein besseren Arbeitsplatz.

Wutbürger haben soviele Möglichkeiten, eine Änderung in ihrem Leben herbeizuführen. Aber sie ergeben sich lieber ihrer Wut und geifern gegen Menschen, die nur durch eine einzige Möglichkeit - der Flucht - ihr Leben retten können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 16.09.2015, 20:43
14.

Zitat von Alexandros123
Ist es nicht etwas zynisch wenn junge Millionäre in einem Trikot spielen welches in Armutsregionen für 30 Cent hergestellt wird um ein Zeichen für Flüchtlinge, die in einem Land wie Deutschland leben, zu setzen?
Ich hoffe du stellst deine Kleidung selbst her...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 16.09.2015, 20:44
15.

Zitat von 79hoffi
Eurer "Guertsmenschentum" ist insgesamt heuchlerisch und verlogen!!! Egal ob Fussballverein (mit Millioneneinkommen), Parteibonzen oder sogenannte Alternative. Um das Elend im eigenen Land kümmert ihr Euch nen Dreck. Wo seid ihr denn für die Leute im Altenheim da, häh?! Wo wart Ihr denn, als Anton Schlecker 20.000 Schleckerfrauen auf die Strasse gesetzt hat, häh?! Wo seid ihr denn für Arbeitnehmer da, die im Niedriglohn arbeiten müssen und ganz nebenbei diesen Kackstaat aufrechterhalten, häh?! Quatscht doch nicht so nen Shit!!! Lügner und Heuchler seid ihr!!!!
Und wo warst DU!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hamlet 16.09.2015, 20:51
16.

Zitat von 79hoffi
Eurer "Guertsmenschentum" ist insgesamt heuchlerisch und verlogen!!! Egal ob Fussballverein (mit Millioneneinkommen), Parteibonzen oder sogenannte Alternative. Um das Elend im eigenen Land kümmert ihr Euch nen Dreck. Wo seid ihr denn für die Leute im Altenheim da, häh?! Wo wart Ihr denn, als Anton Schlecker 20.000 Schleckerfrauen auf die Strasse gesetzt hat, häh?! Wo seid ihr denn für Arbeitnehmer da, die im Niedriglohn arbeiten müssen und ganz nebenbei diesen Kackstaat aufrechterhalten, häh?! Quatscht doch nicht so nen Shit!!! Lügner und Heuchler seid ihr!!!!
Bitte, Bitte sagen sie mir, das das Ironie ist...
Für den Fall, das sie das tatsächlich ernst meinen: Was hat ein Fußballverein mit Altenheimen und Schlecker zu tun?
Die Flüchtlingkrise ist aktueller, und St.Pauli wurde von der BLÖD attakiert. Sie dürfen sich verteidigen.
Denken - dann schreiben. Ist es so schwer?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rechtschreibprüfer_der 16.09.2015, 20:54
17.

Viel schockierender empfand ich, dass unser Vize-Kanzler plötzlich mit diesem Aufkleber am Jackett im Bundestag saß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nolabel 16.09.2015, 21:11
18. Gut so, Pauli,

und ich hoffe mal, dass mein HSV sich anschließt. Bin übrigens nur durch Siggi "Clement" Gabriel auf diese unglaubliche Heuchelei aufmerksam geworden, als er sich nicht entblödete, im Bundestag mit einem BILD-Sticker aufzulaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas_a_schuster 16.09.2015, 21:13
19. Springer und seinen Organen gebührt nur Verachtung

Über Springer-Organ BILD schrieb Max Goldt 2001:
"Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen.
Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel.
Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein.
Man muss so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zuläßt.
Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun. "

Man muss so unfreundlich zu Springer-Mitarbeiter Dickmann sein, wie es das Gesetz gerade noch zuläßt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 11