Forum: Sport
Blatter zu Korruptionsverfahren: "Ich weiß nicht, wie die Fifa involviert sein soll"
REUTERS

Joseph Blatter geht zur Tagesordnung über: Der wiedergewählte Fifa-Chef zeigte sich auf einer Pressekonferenz unbeeindruckt von allen Vorwürfen. Die Korruptionsermittlungen hätten mit ihm und dem Verband nichts zu tun.

Seite 3 von 21
fenasi_kerim 30.05.2015, 13:19
20.

Er sitzt einem zwielichtigen Verein vor, übernimmt aber keine Verantwortung. Wenn es drauf ankommt, weiß er von nichts und sitzt lieber alles aus, um wiedergewählt zu werden. So langsam glaube ich, dass Sepp Blatter und Angela Merkel ein und dieselbe Person sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bonvoyage 30.05.2015, 13:20
21. Die Täter sind allein verantwortlich für ihre Taten.

Sepp Blatter hat in den Zeiten seiner Regentschaft die FIFA sukzessiv demokratisiert. Was die UEFA erzürnt hat, ist die Stimmengleichberechtigung der nationalen Verbände bei Wahlen (Deutschlands Stimme zählt so viel wie die jeder anderen Nation). Dank Blatter sinkt der Einfluß der UEFA im Exekutivkomitee, in dem diese UEFA aber immer noch überrepräsentiert ist.
Blatters Erfolg liegt darin, die Sympathie amerikanischer, afrikanischer, asiatischer und ozeanischer Fußballverbände nicht durch Korruption gewonnen zu haben, sondern dadurch, dass er sie gleichberechtigt und die historische Dominanz der UEFA damit immer weiter zurückgeschraubt hat. Blatter ist um keinen Deut weniger oder mehr korrupt oder intrigant, als ein Beckenbauer, Hoeness, Niersbach oder Niebaum. Blatter selbst hat nicht einmal Katar zum Austragungsort der WM gemacht, sondern dies geschah mit Stimmen der UEFA – darunter dem sauberen Platini. DieWM2006 in Deutschland kam angeblich auch durch Stimmenkauf zustande

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MHB 30.05.2015, 13:21
22. Letzendlich bleibt die Erkenntnis

dass zum Glück die Biologie dieses abscheuliche Problem lösen wird. Diese elenden Lügen Jahrein/Jahraus ... dieser Mensch ist einfach nur ein Widerling. Der Fisch stinkt bei der FIFA vom Kopf her, wobei er insgesamt inzwischen insgesamt verwest zu sein scheint. Aber Senilität jedenfalls schiebe ich Blatters aussagen nicht, damit kommt er nicht davon der alte Mafioso.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 30.05.2015, 13:21
23. Offener Brief an die Schweiz

Sehr geehrter Damen und Herren des Bundesrates (die Regierung der Eidgenossenschaft), Damen und Herren der Kantonsregierungen von Zuerich und Wadt, Mitarbeiter der entsprechenden Justizbehoerden,

auch wenn die FIFA in Zuerich, die UEFA in Nyon und das IOC in Lausanne Organisationen nach dem Vereinsrecht sind, stehen sie deswegen nicht ausserhalb der Rechtssprechung der Schweiz. Es ist dringend noetig, diese 3 Organisationen, welche das Ansehen der Schweiz seit Jahrzehnten in Mitleidenschaft ziehen, einem Finanzaudit zu unterziehen.

Sollten Unregelmaessigkeiten festgestellt werden, ist eine Klage anzustreben, damit diese 3 Organisationen die Schweiz verlassen muessen. Fuer die FIFA wird bestimmt Doha in Qatar einspringen, fuer die UEFA Andorra oder San Marino und fuer das IOC sind Ulan Bator oder Baku auch nicht zu verachten.

hochachtungsvoll
Beat Adler
(Ausland)Schweizer(Patriot)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubert_XVI 30.05.2015, 13:22
24. aufgebauscht

So aufgebauscht wie dieses Thema wird, frage ich mich, was da wieder vertuscht oder versteckt werden soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Valdy 30.05.2015, 13:22
25. Sagenhafte Argumentation

Der Vorsitzende eines Vereins kann nicht Alle kontrollieren, dem stimme ich vollkomen zu; ABER wenn die halbe Exekutive wegen Korruption angeklagt wird und es diejenigen sind, auf die sich Herr Blatter immer gestützt hat, dann bekommt es einen schalen Beigeschmack.

Ich glaube gerne, dass Herr Blatter sich nie bestechen hat, dazu ist er zu clever.

Nur wenn er seit 17 Jahren Präsident ist und davon nichts mitbekommen hat und die Aufklärung systematisch verhindert hat, dann ist er dafür verantwortlich und in meinen Augen genauso schuldig wie die Koruptionsverdächtigen; nein er ist noch schuldiger, weil er davon wusste und nichts dagegen getan hat.

Am Schuldigsten wäre er, wenn er in den über 30 Jahren bei der FIFA nichts bemerkt hätte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jgwmuc 30.05.2015, 13:22
26.

Blatter "Merkelt" er hat nichts gewußt, keine Ahnung von nichts. Das wäre ja noch schöner wenn der Chef Verantwortung tragen müßte. Gell Frau Merkel, Gell Herrr Blatter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fortune423-xxx 30.05.2015, 13:22
27.

Bei der FIFA und UEFA hilft nur ein kompletter Neuanfang mit neuen, unbelasteten Köpfen. Das wird aber wohl erst passieren wenn die gesamte derzeitige Korruptions-Clique geschlossen in Sing-Sing sitzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
p.rubirosa 30.05.2015, 13:23
28. Fbi

Er weiß es nicht.
Vielleicht fällt es ihm ja demnächst auf Rikers Island ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unumvir 30.05.2015, 13:26
29.

So lange die breite Masse dem Fussball bereitwillig ihr Geld hinterherschmeißt

So lange bei jedem größeren Fussballturnier die Fernseher glühen

So lange frohgemut all die Dinge gekauft werden, für die im Umfeld des Fussballs so geworben wird


wird sich an dem System Fifa nichts, aber auch wirklich überhaupt gar nichts ändern.


Warum sollte es auch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 21