Forum: Sport
Boateng kritisiert Experten: "Was die über Spieler sagen, finde ich schon grenzwertig
AFP

Der Bundestrainer soll bleiben, er selbst will weiterspielen: Jérôme Boateng hat sich in einem Interview mit der "Welt am Sonntag" zum WM-Aus geäußert. Die Kritik an Mesut Özil kann er nicht nachvollziehen.

Seite 8 von 18
viceman 01.07.2018, 13:08
70. herr Özil ist , nach seinen

Papieren, zu 100 % deutscher.im Gegensatz zu guendiogan, der einen türkischen pass hat. herrn Löw weiterwursteln zu lassen, das wäre ein Riesenfehler.nur ein konsequenter Neuanfang mit jungen leuten bringt etwas, damit fallen eben auch boa und viele andere weg...

Beitrag melden
hasselblad 01.07.2018, 13:09
71.

Der soziale Neid, der den meisten Kommentatoren hier aus den Poren trieft, ist einfach nur widerlich. Was hat das Einkommen der Fußballer bitte damit zu tun, dass Fußball-Deutschland, allen voran die Blöd-Zeitung, einzelne Spieler (praktischerweise die mit den undeutschen Namen) isoliert zu Sündenböcken abstempelt für etwas, das egaler nicht sein könnte? Liebe Public Viewer, Panini-Sammler, Bild-Leser und sonstige xenophobe Millionärshasser: Man gewinnt als Team und man verliert als Team. End of story.

Beitrag melden
multimusicman 01.07.2018, 13:11
72. Anstelle Boatengs würde ich den Ball flach

halten..... wer dermaßen luschig spielt, wie die gesamte Elf, sollte sich mit Trainer- und Spielervorschlägen zurückhalten.
Und ein Trainer, der nicht Ansagen wie Trappatoni nach Totalversagen macht, ist fehl am Platz unabhängig vergangener Verdienste.

Beitrag melden
lungervogel 01.07.2018, 13:11
73. Der DFB hätte sich cool vor seine Spieler stellen müssen

Was hätte der DFB für ein Signal senden können:

Am Tag nach Beginn der Diskussion um Özil und Gündogan hätte der DFB-Präsident Grindel an die Öffentlichkeit treten und erklären können, der DFB freue sich über das Interesse des türkischen Präsidenten an den Nationalspielern türkischer Herkunft. Diese Begeisterung für die Mannschaft werde von vielen Deutschen egal welcher Herkunft geteilt und daher überreiche der DFB kurzfristig an den türkischen Botschafter in Deutschland ein Trikot der Mannschaft mit allen Unterschriften des Kaders und Trainers, um es dem türkischen Präsidenten vor Start der WM zukommen zu lassen.

Souveränes Statement. Ende der Diskussion.

Beitrag melden
Der_schmale_Grat 01.07.2018, 13:11
74. Gedankenspielereien, lieber Herr Boateng

Frei erzählt nach WMs Märchen:
Mats Hummels macht kurz vor einem großen Spiel ein Foto mit Lewandowski und Aki Watzke und sagt: "Mit Respekt für meinen Präsidenten." und schenkt ihm ein Trikot. Fußballprofi Mario Götze wurde laut Süddeutscher Zeitung zitiert, Hummels hätte sich für das „Business“ entschieden, weil er als Bayernspieler „mehr Lobby, einen höheren Marktwert haben und mehr Geld verdienen würde“. Hummels Entscheidung hätte seiner Meinung nach „nichts mit Identifikation zu tun“. Trotz der Kritik entschuldigte sich Hummels im Gegensatz zu Lewandowski nicht für den Eklat und bekannte sich auch nicht öffentlich zum FC Bayern, seinen Präsidenten und den Werten des Vereins. - Merken Sie etwas? Zudem beschleicht mich seit Aufdeckung mutmaßlicher Steuerbetrügereien des Herrn Özils, dass er sehr berechnend ist, wenn es um Geld geht und alles andere hinten anstellt.

Beitrag melden
vielflieger_1970 01.07.2018, 13:12
75.

Zitat von Dark Agenda
Basler ist seit Jahrzehnten als latentrechte Dumpfbacke bekannt. Der Grund warum man ihn als "Experten" hilft ist damit er immer für einen Aufreger sorgt und die Leser/Zuhörer ordentlich aufwiegelt. Zugegeben dies ist das Kriterium nachdem die meisten Kommentatoren ausgewählt werden: möglichst abwegige rechte oder linke Aussagen zu treffen anstatt neutral zu analysieren. Hauptsache man spaltet die Bevölkerung dann gibt es ordentlich Quote.
Leider haben Sie recht, so lustig er manchmal auch durch seine wenig durchdachte Art auftreten mag. Er ist sich seiner Worte nicht bewusst, trifft oft den dumpfen Kern gewisser Leute, die sich daran ergötzen, wie ein Basler auf einen Özil eindrischt. Für mich war Basler ein überagendes Talent, was leider zu faul war, sein Potential auszuschöpfen. Er hatte eine tolle Karriere, hätte aber Weltkarriere machen können. Sein gescholtener Özil hat das gemacht und mehr Titel geholt, möglicherweise ist das der Neid des Faulenzers auf jemanden, der mehr aus seinem Talent gemacht hat?

Beitrag melden
hoehans 01.07.2018, 13:12
76. So war's doch

Also jetzt muss ich mal eine Lanze brechen für Jogi löw und sein Team und Licht in die Sache bringen: die drei Spiele waren Teil der Russland-Sanktionen der EU.

Deshalb mussten auch sane und Wagner zuhause bleiben, um die Sanktionspolitik nicht zu gefährden.

Leider ziehen nicht alle EU-länder an einem Strang: besonders Frankreich tanzt aus der Reihe, Merkel sollte sich diesen frechen Macron mal beim nächsten Gipfel zur Brust nehmen: Was erlaube Macron! Die stärkste Mannschaft auflaufen zu lassen, einen Griezmann oder Mappe mit zur WM zu nehen. Mit dieser Einstellung hätten wir auch Sane, Petersen und Wagner mitnehmen und Neuer zuhause lassen können!

Mal sehen wie Spanien sich heute gegen den direkten Sanktionsgegner benimmt: das mindeste wäre, nur mit zehn Mann anzutreten.

Cest la vie.

Beitrag melden
ge1234 01.07.2018, 13:13
77. Boateng hat ....

... Recht, es ist äußerst unfair, das Ausscheiden hauptsächlich an Özil festzumachen. Özil war noch einer der besseren im Team, komplett versagt haben andere wie z.B. Khedira, Kroos, Müller. Aber um das zu erkennen, sollte man sich halt öfter mit Fussball beschäftigen als nur alle 2 Jahre zur EM oder WM wie offensichtlich der Großteil der Kommentatoren hier im Forum.

Beitrag melden
vielflieger_1970 01.07.2018, 13:14
78.

Zitat von opodeldox
Ich glaube eher letzteres. Die meisten Spieler sind gar nicht in der Lage, sich das Ausmaß ihres Handels vorstellen zu können. Liegt vielleicht auch daran, dass man einen höherwertigen Schulabschluss und eine Ausbildung der Profikarriere opfert. Beispiel M.R.: Hauptschulabschluss und abgebrochene Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann. Aber Hauptsache Tatoo und Frisur stimmen.
Özil: mittlere Reife. Gündogan: Einserabiturient. Fragen??? Was haben Sie eigentlich gegen Hauptschüler?

Beitrag melden
lhsmz 01.07.2018, 13:14
79. Also mal ganz nüchtern gesehen...

wenn ich mich für ein Bild posieren, dann weiss ich wofür.
Wenn ich etwas schreibe, ist das meine Meinung. Wenn ich ein Lied nicht singen will, weiss ich warum.
Wenn mir eine politische Richtung nicht gefällt, mache ich auch keine Gehsten dafür.
HINTERHER zu äußern aber dass dies von mir nicht so gemeint war, ist aber so was von UNGLAUBWÜRDIG wie nicht zu verstehen. Das ist einfach Heuchlerisch...... wie gesagt: nüchtern betrachtet!

Beitrag melden
Seite 8 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!