Forum: Sport
Borussia Dortmund: Gündogan wechselt offenbar zu Manchester
AFP

Gerüchte gab es schon länger, nun ist es scheinbar perfekt: Nationalspieler Ilkay Gündogan wechselt laut Medienberichten vom BVB in die britische Premier League.

Seite 1 von 11
robin-masters 24.04.2015, 23:26
2. Abstiegskandidat

also der BVB ist nächste Saison wieder ein Abstiegskandidat für mich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susa_pilar 24.04.2015, 23:52
3. hoffentlich

kann er sich dort durchsetzen! Viel Glück. Und nicht, dass er in zwei Jahren neben Sahin und Kagawa auf der Tribüne des Westfalenstadions sitzt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trainspotter 25.04.2015, 00:08
4. Gratulation

…an Dortmund! 30 Millionen für einen der überbewerteten Spieler überhaupt zu kassieren, ist schon enorm. Manchester United zahlt mal wieder absurde Summen, für einen Spieler, bei dem ich zweifele, dass er diese Summe auch nur annähernd rechtfertigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stern4 25.04.2015, 00:16
5.

Harter Schlag für Dortmund. Der wichtigste Spieler geht. Allerdings sind 30 Mio. viel Geld. Aber das viele Geld ist seit 2 Jahren das Problem. Die kaufen für zuviel Geld nicht die Spieler, die es auch wert sind. Lösen sie dieses Problem wird mit Dortmund wieder zu rechnen sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Msc 25.04.2015, 00:34
6.

Am besten gleich ne Wette bei den Buchmachern schalten, wann Dortmund ihn total abgewrackt wieder zurückkauft. Nach 1 oder 2 Jahren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bloßmolwassage 25.04.2015, 00:59
7. Selbst

schuld. Bitte danach kein Gejammer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Karbonator 25.04.2015, 01:00
8.

Na, dann wünsche ich ihm mal gutes Gelingen. Hoffentlich hat er mehr Glück als so einige andere, die es auf die Insel gezogen hat und die sich nicht wirklich durchsetzen konnten.

30 Mio. finde ich etwas zu viel für Gündogan in seiner aktuellen Verfassung... aber nun gut, es ist ja nicht mein Geld. :)

(Bin Bayern-Fan und kann mir jetzt schon vorstellen, wie andere sog. Bayern-Fans diese Gelegenheit nutzen und über die echte BVB-Liebe lästern werden... das ist jedoch ähnlich infantil wie die ganze Bayern-Nörgelei.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GustavLecter 25.04.2015, 01:26
9. Mann, Respekt...

30.000.000 ????? Für den ?????

Mann, o Mann, hätte nicht gedacht, dass beim BVB so ausgezeichnete Geschäftsleute herum sitzen. Respekt !

Jetzt noch die Kohle für Reus und Hummels dazu addieren... dann hat man zwar gar keinen mehr der Fussballspielen kann, aber einen zweiten Koffer voller Geld.
Da kann der Tuchel dann voll zuschlagen.

Was mich schon immer gewundert hat, bei den stetigen Vorwürfen an die Bayern sie, würden die Konkurrent leerkaufen...

Versucht doch mal Robben und Thiago zu kaufen. Wer bei Bayern ist, der ist ja doch nur ein Söldner, da geht sicher was....
Wer sich von den bayern kaufen lässt, der kann sicher gar nicht schnell genug zu einem echten Klasse-Verein wie dem BVB wechseln, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11