Forum: Sport
Borussia Dortmund im Titelfinale: Das Gegenteil von meisterlich
Lars Baron/Getty Images

Wer hat Angst vor zehn Düsseldorfern? Zum Beispiel Borussia Dortmund. Erneut flatterten dem Team in der zweiten Hälfte die Nerven. Dennoch könnte der BVB diese Saison mit der Meisterschaft beenden. Fußball, nicht wahr?

Seite 7 von 7
mima84_84 16.05.2019, 01:17
60.

Zitat von 25alex67
Korrekt. Zahlen leugnen bringt nix. Und es ist nicht zu leugnen: hätte der BVB in dieser Saison nur gegen die Mannschaften verloren, die mehr Geld investieren/einen höheren Etat haben als der BVB selbst, dann wäre der BVB seit Wochen Meister. Ach so, das ist ja was anderes, sorry. Mit spochtlichen Grüssen.
Wenn Sie auf einen Beitrag antworten, wäre es nicht schlecht, wenn Sie auch inhaltlich darauf eingehen.

Sonst muss man an Ihrer Lesefähigkeit zweifeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mima84_84 16.05.2019, 01:18
61.

Zitat von gnarze
Also es waren mal neun Punkte Vorsprung. Ich habe persönlich nicht mehr ernsthaft damit gerechnet, dass der BVB nur noch eine theoretische Chance auf den Titel hat, insbesondere nach dem Sieg in Leipzig.
Es gab übrigens Bayernfans, die hier im Forum noch im Winter tönten, dass der FC Bayern mit 9 Punkten Vorsprung Meister wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mima84_84 16.05.2019, 12:38
62.

Zitat von regor_regorefix
Hinsichtlich der Bevorzugung durch die Schiedsrichter verweise ich gerne auf die "Wahre Bundesligatabelle". Googeln sie ruhig mal, vielleicht hilft das gegen ihre Vorurteile.
Bei der "wahren Tabelle" gibt es übrigens genau eine Punktekorrektur. Und die resultiert aus einem angeblichen Elfmeter an Kimmich, der nicht gegeben wurde. Die ach so strittige Szene hats dann nicht mal in die Highlights geschafft, allerdings war das damals ein absolut handelsüblicher Zweikampf - ich hatte das Spiel auf Sky gesehen.

Soviel zu dem Thema. Aber wie schon geschrieben: Kaum wird der FC Bayern mal nicht ungerecht bevorzugt, ist der Schiri schuld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
immerfroh 16.05.2019, 14:44
63.

Zitat von mima84_84
Bei der "wahren Tabelle" gibt es übrigens genau eine Punktekorrektur. Und die resultiert aus einem angeblichen Elfmeter an Kimmich, der nicht gegeben wurde. Die ach so strittige Szene hats dann nicht mal in die Highlights geschafft, allerdings war das damals ein absolut handelsüblicher Zweikampf - ich hatte das Spiel auf Sky gesehen. Soviel zu dem Thema. Aber wie schon geschrieben: Kaum wird der FC Bayern mal nicht ungerecht bevorzugt, ist der Schiri schuld.
Welche Aussagekraft soll denn diese ominöse „wahre“ Tabelle haben?
Das ist doch eine völlig willkürliche Zusammenstellung.
Da werden vermeintlich falsche oder nicht gegebene Strafstöße in Tore umgerechnet bzw. abgezogen. Die Andersartigkeit des Spielverlaufs wird dabei überhaupt nicht berücksichtigt. Das ist höchst unredlich. Zum Thema vermeintliche Benachteiligung ist hier in den letzten Tagen alles gesagt. Die Fronten sind da abgesteckt und verhärtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 7