Forum: Sport
Bottas-Sieg in Australien: Das Ende der alten Ordnung
JULIAN SMITH/EPA-EFE/REX

Vor Beginn der Formel-1-Saison schien klar, dass Lewis Hamilton und Sebastian Vettel den Titel unter sich ausmachen. Nach dem Großen Preis von Australien droht Hamilton eine andere Gefahr - aus dem eigenen Team.

Seite 3 von 3
Alias iacta sunt 18.03.2019, 20:39
20. Absolut nachvollziehbare Argumentation, danke

Zitat von vereinsmeier
Vettel hatte Leclerc das Wochenende überwiegend dominiert und lag im Rennen klar vorne. Lediglich der sehr frühe Boxenstop, um Hamilton mit einem undercut zu überraschen, brachte Leclerc in die Position, die er am Schluss inne hatte. Auch Hamilton hatte sein Rennen durch den viel zu frühen Stop ruiniert. Dass Vettel, der bei gleicher Pit Stop Strategie Leclerc heute deutlich geschlagen hätte, am Ende auch seine Position halten durfte, sehe ich als absolut nachvollziehbar an und in keiner Weise vergleichbar mit der letztjährigen Aktion bei Bottas in Sochi.
In einem anderen Kommentar wurde sogar behauptet. LH´s Auto sei kaputt gewesen. Nicht von ihm verursacht natürlich. Was genau war jetzt da konkret kaputt?
Andere Frage: Mit den blinkenden roten Leuchten am Heck (nicht im Cockpit) soll angezeigt werden, wenn jemand keine E Power mehr hat, damit ihm keiner aus Versehen hinten rein fährt bzw. der Nachfolgende weiß, jetzt kann ich überholen. Ist das wohl richtig?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quacochicherichi 18.03.2019, 22:26
21.

Das war erst Rennen Nr. 1, und Melbourne ist sowieso eine spezielle Strecke. Überholen ist schwierig, selbst wenn das Auto 1 Sekunde schneller ist. Die nächsten Rennen werden etwas mehr Klarheit verschaffen, ob Bottas in der Form seines Lebens ist, Ferrari alles falsch gemacht hat oder dieser GP einfach nur ein Ausreisser war. Eines scheint sich nicht geändert zu haben, Seb hat keine Geduld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3