Forum: Sport
Boxen: Wladimir Klitschko beendet Karriere
DPA

Wladimir Klitschko hört auf: Der langjährige Schwergewichts-Weltmeister tritt nicht mehr zum Rückkampf gegen Anthony Joshua an - und beendet seine Karriere.

Seite 4 von 6
dennis x 03.08.2017, 13:15
30. Marvin.Reuters

Was ist mit Mike Tyson?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herrs. 03.08.2017, 13:24
31. Was ...

... war das eben? Die Neujahrsansprache der Kanzlerin? Sorry, kam da nicht mit. Ansonsten war ich nie ein Fan von ihm, zog aber meinem Hut nach seiner großen Leistung zuletzt gegen Joshua. Da hatte nicht viel gefehlt, um sich die Krone zurückzuholen. Chapeau! Hätte gerne einen Rückkampf gesehen, den er auch hätte gewinnen können. Das wäre ein 50/50-Ding gewesen. Aber gut, Geld hat er genug und die Gesundheit geht letzten Endes dann doch über alles!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Yoroshii 03.08.2017, 13:30
32. Eine ganz große Lebensleistung

Es hat ihm wehgetan, aufhören zu müssen. Dieses "müssen" folgt aus der Einsicht, dass Jedermann und also auch er dem Prozess des Vergehens unterworfen ist. Diese Einsicht hatte ein anderer Großer nicht: ALI! Der hat sich mit feiner Selbstironie als den Größten stilisiert, dabei war er lediglich ein "aufgebohrtes" Halbschwergewicht. Er hat Zuviel kassiert. Viel zu viel. Eine Chance gegen Klitschko hätte er wohl nie gehabt. Holyfield, Frazier sind wackere Durchschnittler gewesen. Ein Unzelmann wie Tyson? Du meine Güte.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seetaucher 03.08.2017, 13:35
33.

Zitat von hans.wurstxxl
wenn auch immer mit selektierten und angepassten Gegnern, aber ok.
Komisch. Pflichtverteidigungen nur mit selektierten Gegnern? Gegen wen hätte er Ihrer Meinung nach den Boxen sollen in den letzten 15 Jahren, der in der Sammlung fehlt?

Es lief doch immer gleich ab: Klitschko gewinnt. Dann heißt es in den Foren "das war ja nur Fallobst, der müsste mal gegen X boxen". Klitschko boxt gegen X, gewinnt. "Das war ja nur Fallobst, der müsste mal gegen Y boxen" Klitschko boxt gegen Y, gewinnt."

Die "er müsste mal" Namen waren z.B. Haye, Powetkin, Pulew.

Klar waren bei den freiwilligen Titelverteidigungen viele Nulpen dabei, bei einer freiwilligen Verteidigung ist das aber normal, da geht es um Kasse machen ohne die Titel zu gefährden. Ali hat auch vornehmlich gegen Nulpen geboxt. Z.B. hat er sich 12 Runden lang gegen den 88 Kg schweren Mildenberger abgemüht. Was im übrigen zeigt, welch ein erbärmlicher Puncher Ali war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aktiverbeobachter 03.08.2017, 13:36
34. richtig

Kluger Mann - Kluge Entscheidung. Respekt für das was er sportlich geleistet hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolfgang4430 03.08.2017, 13:37
35. Die richtige Entscheidung..

Ein Sportler der einsieht dass er alles gegeben hat hat das Recht diese Entscheidung zu treffen. Ich kann Klitschko nur beglückwünschen und ihm alles Gute fuer die Zukunft wünschen! Er wird immer ein Sportler der Superlative bleiben - Danke fuer unvergessliche Kaempfe...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martinm70 03.08.2017, 13:43
36. Vernünftige Entscheidung

Aufzuhören bevor die Mißerfolge seine Erfolge überstrahlen. Noch besser wäre gewesen er hätte vor den letzten beiden Niederlagen aufgehört, aber so ist es auch ok. Er wird ja auch nicht jünger.

Die Frage ist nur ob er das auch durchhalten wird. Wäre nicht der einzige Sportler der zurückgetreten ist, dem es zu langweilig wurde und der dann doch wieder angefangen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nadennmallos 03.08.2017, 14:14
37. Das mit Ali sieht, naturgemäß, jerder ein bisschen anders ...

Zitat von Yoroshii
Es hat ihm wehgetan, aufhören zu müssen. Dieses "müssen" folgt aus der Einsicht, dass Jedermann und also auch er dem Prozess des Vergehens unterworfen ist. Diese Einsicht hatte ein anderer Großer nicht: ALI! Der hat sich mit feiner Selbstironie als den Größten stilisiert, dabei war er lediglich ein "aufgebohrtes" Halbschwergewicht. Er hat Zuviel kassiert. Viel zu viel. Eine Chance gegen Klitschko hätte er wohl nie gehabt. Holyfield, Frazier sind wackere Durchschnittler gewesen. Ein Unzelmann wie Tyson? Du meine Güte.....
... aber ich glaube wir alle sind gut beraten, jeden Sportler in seiner Zeit zu sehen und nur in dieser zu beurteilen. Vergleiche bringen nicht viel. Lassen wir doch Ali, Frazier, Holyfield, Tyson und, ja auch Klitschko, da wo sie hingehören: Zu ihrer Zeit gehörten sie zu den Besten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mapcollect 03.08.2017, 14:18
38.

Zitat von seetaucher
Wenn jemand, der über 10 Jahre das Schwergewichtsboxen nach belieben dominiert, nicht unbestritten in die Hall of Fame einzieht, wer denn dann? Und die Mär vom Glaskinn wird nicht dadurch richtig, dass man sie ständig wiederholt. Das Schwergewichtsboxen ist seit den 90ern viel schwerer geworden, damit auch härter. Das sieht man übrigens an Klitschko selbst und seiner beeindruckenden KO-Quote.
Für einen Hall of Famer fehlen einfach die großen Namen in seinem Kampfrekord. Und wenn man seine KO Niederlagen sieht kann man bei einem Weltklasse Boxer schon von Glaskinn sprechen. Die ganz großen und erfolgreichen Boxer hatten in der Regel auch aussergewöhnliche Nehmerqualitäten. Leute wie Ali oder Holyfield wären bei den KO-Schlägen von Klitschko sicherlich nicht zu boden gegangen (als Beispiel empfehle ich mal die legendäre 10 Runde zw Holyfield und Bowe). Die Schwergewichtsboxer von heute sind etwas größer im Vergleich zu den 90ern aber nur wenig schwerer. Der Stil hat sich sicherlich etwas verändert. Dass sie heute härter schlagen halte ich aber für Unsinn. Heavy Hitter wie Tyson, Shavers oder Foreman wären in Punkto Schlagkraft auch heute noch vorne dabei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spielkind79 03.08.2017, 14:22
39. Sein letzter Kampf...

... war einer der besten, den ich seit langem gesehen habe. Beide Kämpfer haben wirklich alles gegeben und ich erinnerte mich an Zeiten von Evander Holyfield und Lennox Lewis zurückerinnert, als man noch wirklich aufeinander losging und nicht nur den Gegner entweder mit dem Jap auf Distanz gehalten hat oder via klammern, erdrückt hat. Ich bin gespannt, wer nun das Boxgeschehen dominieren wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 6