Forum: Sport
Boxing Day in England: 52.000 Leidensgenossen
Getty Images

Fußball am zweiten Weihnachtstag ist den Engländern heilig. In Wirklichkeit ist der Boxing Day vor allem anstrengend - und lohnt sich trotzdem, schreibt Hendrik Buchheister in seiner Kolumne Life Goals.

Seite 1 von 2
wolleb 27.12.2017, 16:26
1. Bloß nicht

Seien wir froh, dass es diesen Blödsinn bei uns nicht gibt. Im übrigen versteh ich nicht, warum hier so viel über die englische Holzhackerliga berichtet wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 27.12.2017, 16:47
2.

UK hat maritimes Klima und daher sind die Winter dort milder. Klar, dass dann keine Winterpause gemacht wird und bei den vielen Spielen, die es dort gibt, wäre auch sonst gar kein Platz mehr im Kalender.
Ansonsten, 45 Minuten Puffer wären mir zu wenig gewesen, wenn ich so eine Reise plane.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muldvarp90 27.12.2017, 17:25
3. #2 hat Recht

Winterpause gibt es nicht, weil die Engländer viel härter sind, sondern weil deren Winter hierzulande gerade mal einem nassen Oktober gleichkommt. Und noch eins stimmt im Artikel nicht: Am Boxing Day haben die Engländer gerade mal EINEN Tag Völlerei hinter sich, nicht zwei. Heiligabend ist dort nichts besonderes. Weihnachten fängt da morgens am 25. an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zxmma23 27.12.2017, 17:58
4. Fußball in England: Das beste überhaupt!

Zitat von wolleb
Seien wir froh, dass es diesen Blödsinn bei uns nicht gibt. Im übrigen versteh ich nicht, warum hier so viel über die englische Holzhackerliga berichtet wird.
Der Journalisten-Simulant, der diese Kolumne schreibt, musste doch nach England fliehen, weil die Journalisten-Qualitaets-Polizei dem schon echt nahe auf den Fersen war...
Deswegen berichtet der jetzt regelmaessig aus England und versucht, den mittelmaessigen englischen Fußball und die ach so tolle Fußballkultur krampfhaft hochzuhypen.
Am besten ignorieren, das geht irgendwann vorbei. Genau wie die schnarchlangweilige Dart-WM und die noch deutlich schlechteren Berichte darüber...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andromeda793624 27.12.2017, 18:47
5.

Zitat von wolleb
Seien wir froh, dass es diesen Blödsinn bei uns nicht gibt. Im übrigen versteh ich nicht, warum hier so viel über die englische Holzhackerliga berichtet wird.
Naja was ist dann die Bundesliga? Eine Liga der Plüschtier-Streichler oder was ;)?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ge1234 27.12.2017, 21:11
6. Nun...

... Herr Buchheister, Menschen, die, so wie Sie, in erster Linie wegen der Stimmung und der Atmosphäre ins Stadion gehen, nennt man für gewöhnlich Event-Fans und haben mit richtigen Fussballfans wenig bis gar nichts gemein. Da können Sie noch so verkrampft den "Ultra" geben, der "noch auf eine auf eine Karriere als Torwart hofft", den "echten Tifoso" nimmt Ihnen keiner ab. Aber vielen Dank für den Hinweis, dass "YNWA" nicht nur an der Anfield Road gesungen wird, sondern auch in Dortmund und BRAUNSCHWEIG (sic) bemüht wird! Eine bessere, wenn auch vermutlich unbewußte, Steilvorlage für zukünftige SPON-Forumsdiskussionen hätten Sie wohl kaum liefern können! :-)))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gibmichdiekirsche 29.12.2017, 22:33
7.

Zitat von ge1234
... Herr Buchheister, Menschen, die, so wie Sie, in erster Linie wegen der Stimmung und der Atmosphäre ins Stadion gehen, nennt man für gewöhnlich Event-Fans und haben mit richtigen Fussballfans wenig bis gar nichts gemein. Da können Sie noch so verkrampft den "Ultra" geben, der "noch auf eine auf eine Karriere als Torwart hofft", den "echten Tifoso" nimmt Ihnen keiner ab. Aber vielen Dank für den Hinweis, dass "YNWA" nicht nur an der Anfield Road gesungen wird, sondern auch in Dortmund und BRAUNSCHWEIG (sic) bemüht wird! Eine bessere, wenn auch vermutlich unbewußte, Steilvorlage für zukünftige SPON-Forumsdiskussionen hätten Sie wohl kaum liefern können! :-)))
In Mainz z.B wird YNWA auch schon seit langem intoniert, am Millerntor auch, bei Celtic Glasgow sowieso.
Die Fans des LFC freut's übrigens, dass ihr Lied so viele Freunde gewonnen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ge1234 30.12.2017, 11:59
8. Echt jetzt?

Zitat von gibmichdiekirsche
In Mainz z.B wird YNWA auch schon seit langem intoniert, am Millerntor auch, bei Celtic Glasgow sowieso. Die Fans des LFC freut's übrigens, dass ihr Lied so viele Freunde gewonnen hat.
Die, die ich kenne, finden es ziemlich armselig, dass andere Fans ihre Hymne nachsingen! Dann doch lieber "Stern des Südens"; ist inhaltlich vielleicht nicht besonders geistreich, aber zumindest eine EIGENE Vereinshymne!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gibmichdiekirsche 31.12.2017, 00:55
9.

Zitat von ge1234
Die, die ich kenne, finden es ziemlich armselig, dass andere Fans ihre Hymne nachsingen! Dann doch lieber "Stern des Südens"; ist inhaltlich vielleicht nicht besonders geistreich, aber zumindest eine EIGENE Vereinshymne!
Wo bitte steht denn geschrieben, dass YNWA die eigene "Vereinshymne" z.B. des BVB sei?
Nö, das ist schlicht das mittlerweile traditionelle Lied vor dem Einlaufen der Mannschaften - nicht weniger, aber auch nicht mehr.

Die ältere Vereinshymne des BVB ist "Wir stehen fest und treu zusammen" und die neuere "Wir sind alle am Borsigplatz geboren".
Letztere ist übrigens nicht nur musikalisch ansprechend, sondern reflektiert im Text immerhin auch die Vereinsgeschichte in ihren Höhen und ihren Tiefen. Ob das nun inhaltlich "geistreich" ist, sei dahin gestellt. Mir gefällt's jedenfalls, weil's ehrlich und unprätentiös daher kommt und nicht an- und vorgibt, "forever number one" und "we are the Champions of the world" zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2