Forum: Sport
Brasilianische Fans in Rio: Sie jubeln, sie buhen - und sind immer gegen Argentinien
REUTERS

Der Heimvorteil ist stets zu spüren: Brasiliens Zuschauer feuern ihre Athleten bei den Olympischen Spielen leidenschaftlich an. Dabei kommt die Fairness schon mal zu kurz - zum Missfallen des IOC.

Seite 1 von 4
didlon 12.08.2016, 09:58
1. Unsportlicher Gastgeber.

Auch bei der Fußball-WM wurden die Gäste stets ausgepfiffen, z.B. die Deutsche Mannschaft. Aber nach den ersten 4-5 Toren wurde es dann schon etwas ruhiger auf der Tribüne. Bis man begann, die eigene Mannschaft auszupfeifen. Pfeifen können sie, sonst kaum etwas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mathias: 12.08.2016, 10:43
2.

Entspannen Sie sich mal. Wie sich das brasilianische Publikum verhält ist ja wohl alleine Sache des Publikums. Viel interessanter finde ich, dass das IOC anscheinend versucht sogar das Verhalten des Publikums zu regulieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomkey 12.08.2016, 10:59
3. Wenigstens dort sind sie Weltmeister

Zitat von mathias:
Entspannen Sie sich mal. Wie sich das brasilianische Publikum verhält ist ja wohl alleine Sache des Publikums. Viel interessanter finde ich, dass das IOC anscheinend versucht sogar das Verhalten des Publikums zu regulieren.
Man durchaus seine eigene Mannschaft nach vorne peitschen aber dabei nie den Respekt vor den Leistungen der anderen Sportler verlieren. Und das tun die Brasilianer leider sehr oft und mit besonderer Vorliebe bei den Deutschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joe01hh 12.08.2016, 11:00
4. Leere Plätze

Wenn ja mal Publikum da wäre, würde die Stimmung noch besser. Mich erschrecken die vielen freien Plätze bei Olympia. Egal welche Wettkämpfe übertragen werden, gähnende Leere auf den Rängen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fd2fd 12.08.2016, 11:03
5. Schade für den Sport

Das heimische Publikum applaudiert natürlich am meisten für die eigenen Landsmänner. Das ist überall so und auch völlig in Ordnung. Aber wenn man anfängt den Gegner auszupfeiffen, weil er die sportlich bessere Leistung abliefert, zeugt das nicht von fair play, sondern von verletzten Nationalstolz. Dieser ist nach der WM und aufgrund der innenpolitischen Lage sicherlich vorhanden, aber das darf keine Ausrede sein. Der bessere gewinnt und für diesen sollte man applaudieren. Das es einige unangenehme und unsportliche Athleten gibt, die nicht die Unterstützung des Publikums gewinnen (wollen), ist auch überall so und man kann durchaus mal pfeiffen. Aber bei jedem Fehler ist das schon ein starkes Stück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tkedm 12.08.2016, 11:03
6.

Zitat von mathias:
Entspannen Sie sich mal. Wie sich das brasilianische Publikum verhält ist ja wohl alleine Sache des Publikums. Viel interessanter finde ich, dass das IOC anscheinend versucht sogar das Verhalten des Publikums zu regulieren.
Das IOC kann da eh nichts dran ändern.

Aber mit sportlicher Fairness hat das Verhalten des Publikums jedenfalls nichts zu tun. Sofern der Gegner sich nicht sportlich unfair verhält, buht und pfeift man ihn nicht aus, ganz einfach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
supergrobi123 12.08.2016, 11:14
7.

Zitat von mathias:
Entspannen Sie sich mal. Wie sich das brasilianische Publikum verhält ist ja wohl alleine Sache des Publikums. Viel interessanter finde ich, dass das IOC anscheinend versucht sogar das Verhalten des Publikums zu regulieren.
Selbstverständlich darf sich das Publikum benehmen, wie es will. Wenn es sich aber schlecht benimmt, darf es mit derselben Selbstverständlichkeit kritisiert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Philipp Mar. 12.08.2016, 11:20
8. Brasilien-Argentien

Also beim WM Finale 2014 "damals" in Rio zwischen Deutschland und Argentien sind so einige Brasilianer auf uns zu gekommen und sagten: "Ihr müsst Argentien besiegen - wir hassen die Argentiener". Das waren sicher eine Einzelmeinungen, aber ich glaube die Abneigung ist im Allgemeinen schon da.

Die Brasilianer haben beim Fanwalk auf der Copa applaudiert und Deutschlandtrikots aus dem Fenster gehangen. Sicher auch weil nach dem Sieg gegen Brasilien die Deutschen sehr respektvoll waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwester arno 12.08.2016, 11:25
9.

Zitat von mathias:
Entspannen Sie sich mal. Wie sich das brasilianische Publikum verhält ist ja wohl alleine Sache des Publikums. Viel interessanter finde ich, dass das IOC anscheinend versucht sogar das Verhalten des Publikums zu regulieren.
Wenn man Leute einläd zu sich, sollte man sich dementsprechend verhalten. Kein Mensch verlangt, das sie die ihren nicht anfeuern sollen, aber was da gestern beim Handball war, ist so nicht in Ordnung und es ist auch nicht allein deren Sache, weil eben auch andere involviert sind. Im Vorfeld hat man immer wieder von der Gastfreundlichkeit des Brasilianer gehört. Ich kenne sie persönlich auch von dort, aber dennoch, olympisch ist das Verhalten des Brasilianische Publikums keineswegs
Sollte sich Thomas Bach bei der Abschlussfeier dazu hinreissen lässt, diese Spiele als die Besten allerzeiten zu titulieren, dann wird er sich komplett lächerlich machen, das nicht nur aber auch wegen des Brasilianischen Publikums.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4