Forum: Sport
Brasilien-Sieg gegen Spanien: Comeback der gelben Giganten
DPA

Sie spielten Weltmeister Spanien schwindelig und holten verdient den Confed Cup. Nach Jahren der Unsicherheit ist Brasiliens Nationalmannschaft wieder ein Gegner, der Europas Fußballmächte das Fürchten lehren kann.

Seite 4 von 6
vater von w 01.07.2013, 10:51
30. Untergang der Armada

Zitat von cipo
Vicente del Bosque muß aber auch dringend ein paar Spieler aussortieren und durch die frischen Talente der U21 ersetzen. Arbeloa hatte z.B. meines Erachtens noch nie etwas in der spanischen NM zu suchen. Montoya und Carvajal sind schon heute viel besser. Und dann sind da noch Thiago Alcântara (für Xavi, dessen Leistungskurve nun leider doch schon bedenklich abfällt), Asier Illarramendi, Tello, Isco, Iker Muniain, etc. pp. Der U20-Jahrgang weist Talente wie Jesé Rodríguez und Gerard Deulofeu auf.
Genau!
Ich hoffe del Bosque hat das Spiel noch mehrmals vor Augen. Wenn er nicht schnellstens reagiert (incl. Videoschau der Barca Spiele gegen Bayern) wird er nächstes Jahr nicht nur auf die Sandbank auflaufen.
Allein die Hilflosigkeit der spanischen Verteidiger und des fast komplett abwesenden Rest der Mannschaft ist nicht nur dem Zeitpunkt der Fifa Blattershow geschuldet. Zudem: Tiki was auch immer ist tot.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matjeshering 01.07.2013, 10:53
31. Tolles Spiel!

Hat mir richtig Spass gemacht so spät noch zu schauen. Es war alles dabei. Tore, Engagement, gute Taktik bei den Brasilianern.
Die Celecao hat sich scheinbar gefunden. Spanien hatte weder Energie noch wirklich ein Rezept. Dazu noch Pech bei den Torchancen und einen brasilianischen Torhüter, der über sich hinaus wuchs.
Die Strategie, aus einer verstärkten Abwehr heraus, mit schnellen und dribbelstarken Spielern die verbleibende Abwehr der Spanier aus zu spielen ging voll auf.
Die Spanier fanden kein wirkliches Rezept, ihr Spiel auf zu ziehen.
Gratulation an Brasilien!
Ich bin schon jetzt auf die WM gespannt.
Sollte eine deutsche Vereinsmannschaft in das CL-Finale im Mai nächsten Jahres kommen dann könnte es für die Nationalmannschaft schwer werden, denn das Klima im Juni/Juli ist wohl sehr gewöhnungsbedürftig. Auch dieser Aspekt ist nächstes Jahr mit Ausschlag gebend aus meiner Sicht.
Es wird spannend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Binideppert? 01.07.2013, 11:10
32. Das...

...ist jetzt das langersehnte Ende des Tiki-Taka-Fußballs. Brasiliens Spiel erinnerte an Bayern und Dortmund. Bleibt zu hoffen, dass der Pep die Bayern jetzt nicht versaut...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gruenerfg 01.07.2013, 11:10
33. Neiderei

Zitat von sysop
Sie spielten Weltmeister Spanien schwindelig und holten verdient den Confed Cup. Nach Jahren der Unsicherheit ist Brasiliens Nationalmannschaft wieder ein Gegner, der Europas Fußballmächte das Fürchten lehren kann. [url]http://www.spiegel.de/sport/fussball/confed-cup-brasilien-siegt-im-finale-gege
Ich verstehe die Neiderei der meisten Kommentare nicht: das war Fußball von einem anderen Stern, wenn man sieht, was Jogis Jungs so treiben! Und lachen mußte ich nur, als der Kommentar mitten im Spiel was davon sagte, daß Deutschland für die WM Favorit wäre. Wann wird der DFB endlich begreifen, daß es noch andere Gegener als die Färöer Inseln gibt und sich einen richtigen Trainer suchen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Klaus.Freitag 01.07.2013, 11:18
34. Tolles Spiel

Es war ein begeisterndes Spiel. Brasilien, dass aus meiner Sicht bspw. gegen Italien enttäuschte, zeigte eine absolute Topleistung gegen Spanier, die auch gut spielten, aber mit ihrem Ticketacka - das die Brasilianer im übrigen nicht schlechter beherrschen,so langsam nur noch langeweilen.
Dass Brasilien mit dieser Formation immer in der Lage sein sollte, Tore zu schießen- Ausnahme: gegen Italien- dürfte klar sein. Noch viel beeindruckender als die Offensive ist aber die Defensive, insbesondere Luis, Marcelo und Silva. MJarcelo iust immer offensiv auch gefährlich und Luiz hat eine absolute Weltklassepartie gegen Spanien geboten.

gegen eine solch aufspielende brasilianische Manschaft, gespickt mit grandiosen, teilweise filigranen, aber eben auch robusten Fussballern, wird auch Deutschland nicht den Hauch einer Chance haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
edith_60 01.07.2013, 11:26
35. Wenn ich mir den, mit dem Schal ..

Zitat von sysop
Sie spielten Weltmeister Spanien schwindelig und holten verdient den Confed Cup. Nach Jahren der Unsicherheit ist Brasiliens Nationalmannschaft wieder ein Gegner, der Europas Fußballmächte das Fürchten lehren kann. [url]http://www.spiegel.de/sport/fussball/confed-cup-brasilien-siegt-im-finale-gege
... im feuchtheißen Brasilien vorstelle, gute Nacht !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carolian 01.07.2013, 11:26
36. Na, na. Da habe ich aber ein anderes Spiel gesehen.

Das war durchaus ein Spiel auf Augenhöhe, dass der Glücklichere gewonnen hat.

Es gibt Tage da klebt den Spielern einer Mannschaft das Pech an den Sohlen ihrer Fussballstiefel wie Sch..... Und die andere Mannschaft spielt mit Rückenwind von Fortuna. Das war so ein Spiel.

Die Spanier waren müde. Von einer zu langen Saison und einem Sieg in dem extrem fordernden Spiel gegen die Italiener. Von den Spaniern spürte jeder Spieler noch aus diesem Spiel jeden Knochen im Körper. Die Brasilianer hingegen schwebten in ihrem Heimatland wie auf Federn.

Das Seltsame ist, dass der brasilianische Spieler Fred, der ein typischer Stürmer mit dem Näschen für Tore ist (und 5 Tore gegen schwere Gegner geschossen hat) nicht der Spieler des Turniers wurde. Sondern das Modeäffchen der Journalistik Neymar. Der ein gute Stürmer ist, aber zu leicht und ständig fällt. Messi, Ivanišević, Mandžukić und Gomez sind eine ganze Spielklasse höher einzuordnen. Selbst Diego, als Mittelfeldspieler, schätze ich als Stürmer höher ein als dieses sehr körpergewandtes Leichtgewicht, dass sich einer massiven Abwehr gegenüber nicht durchsetzen kann. Der verglüht wie Marco Marin, ein ähnlicher Spielertyp.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chiefseattle 01.07.2013, 11:32
37. Confed-Cup

Ein sehr gutes Turnier mit klasse Spielen und vielen Toren. Die Südamerikaner wirkten frischer als die Europäer, Brasilien mit vielen Fouls sogar übermotiviert. Deutschland hat bei diesem Turnier nichts zu suchen, da spielen nur Sieger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cipo 01.07.2013, 11:36
38.

Zitat von vater von w
Zudem: Tiki was auch immer ist tot.
Die U21 Spaniens hat eher das Gegenteil bewiesen. Ich wage zu behaupten, die hätten gegen Brasilien besser ausgesehen als die sichtlich geschlauchte erste Mannschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ynwa_ 01.07.2013, 11:39
39. zum glück

Zitat von lefs
Zitat: "Jogo bonito? Schöne Spiele werden von den Menschen vergessen. Was zählt sind Resultate." Es gab eine Zeit, da hatte ich nicht mehr viel am Hut mit dem deutschen Fußball. Man hat diese Zeit als Rumpelfußball bezeichnet. Da waren sogar Erfolge dabei. Aber Spaß hatte ich dabei nie wirklich, ich hätte lieber respektabel verloren als in den Rasen zu beißen und NUR mit dem Glück des Tüchtigen zu gewinnen.
handelt sich beim fussball immmernoch um sport und keine showveranstaltung um solche zuschauer wie sie zu befriedigen.
ob sie spaß beim zusehen haben oder nicht ist doch völlig irrelevant, es geht um den sportler und seinen sport.
fragen sie doch mal die weltmeister von 90 was sie von ihrer meinung halten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 6