Forum: Sport
Bremer Niederlage in München: Sie sind doch nicht unbesiegbar
Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images

Der SV Werder hat bei Bayern München sein erstes Pflichtspiel im Jahr 2019 verloren. Das lag nicht an Torwart Jiri Pavlenka.

Seite 1 von 2
w.weiter 20.04.2019, 20:58
1. Na und!?

Werder braucht kein "Game of Th...." .
In Bremen sind alle stark,
dann da gibt es den "Roland".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brotherandrew 20.04.2019, 21:14
2. Der ...

... FCB wäre heute beinahe an seiner katastrophalen Abschlußschwäche gescheitert. Bremen hatte keine Chance, ein Tor zu machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derhatschongelb 20.04.2019, 23:06
3. Ich sage nur...

...Werders letzte Heimniederlage im Pokal datiert aus dem Jahre 1988. 0:1 gegen Eintracht Frankfurt, Tor durch Frank Schulz. Das ist eine Serie, die wesentlich länger währt, als die im Artikel beschriebene. Könnte aber am Mittwoch natürlich auch zu Ende gehen. Ich hoffe nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon1899 20.04.2019, 23:19
4.

Mittwoch ist sowieso DAS Spiel der Spiele. Dann gilt wieder "This is Osterdeich ". Heute war nur das Vorspiel. Das Weserstadion wird kochen. Her mit den Bayern. Wer 31 Jahre zuhause im Pokal ungeschlagen ist, hat keine Angst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon1899 21.04.2019, 00:48
5.

So sind die Bayern. Ein Tritt mit den Stollen von Kimmich gegen Max Kruse und schon ist sein Mitwirken im Showdown am Mittwoch in Gefahr. Das konnte Bayern schon immer gut. Mal sehen ob Mittwoch der Videoschiri dem Schiri auch wieder was pro Bayern einflüstert wie heute. Ohne den unberechtigten Eingriff des Videoschiris geht das mit 11 gegen 11 zu Ende und natürlich nicht 1-0. Aber du hast halt keine Chance gegen diese Bayern-Übermacht in allen Bereichen, auch in den Medien, überall Ex-Bayern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sirpeter 21.04.2019, 06:55
6. Bremer Debakel

Habe das Spiel der Bremer in München gesehen......einfach nur zum abgewöhnen diese blamable Leistung......kein wirklicher Schuss aufs Tor in der 2. Halbzeit......klar ...sie waren natürlich auch ein Mann weniger...die Bayern Spieler haben solange auf den Schiri eingeredet und rum gemault bis er doch noch die 2. Gelbe gezückt hat.....das wird im Pokal nix mit den Bremern.......kaum waren sie in der Arena haben sie alles vergessen was mit Fussball zu tun hatte.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wilbury 21.04.2019, 07:09
7. Ohne den Platzverweis....

wäre das Spiel anders gelaufen. Mittwoch sehen wir ein anderes Spiel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
srbler 21.04.2019, 07:36
8. zu 2-

da konnten die bayern ja auch nicht scheitern...
der sieg war mehr als verdient, punktum! der bremer einsatz war lobenswert, der platzverweis war berechtigt , danach war klar wer das spiel gewinnt-

Beitrag melden Antworten / Zitieren
power.piefke 21.04.2019, 07:37
9. @brotherandrew

"FCB wäre heute beinahe an seiner katastrophalen Abschlußschwäche gescheitert. Bremen hatte keine Chance, ein Tor zu machen" ... na ja, Werder spielt auch schlicht mit einem - wenn nicht dem - besten Torhüter der Bundesliga. Abschlussschwäche hat auch nichts mit Pech, sondern in vielen Fällen mit Unvermögen zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2