Forum: Sport
Bundesliga: 1899 Hoffenheim trennt sich von Trainer Gisdol
DPA

Nur Platz 17 in der Bundesliga: 1899 Hoffenheim hat auf die sportliche Krise reagiert und sich von Trainer Markus Gisdol getrennt. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend. Nachfolger soll Huub Stevens werden.

Seite 1 von 4
Karbonator 26.10.2015, 12:10
1.

Stevens? Na, das kommt aber überraschend, finde ich. :) Aber gerne. Sympathischer als Gisdol ist er allemal. Ob er der Mannschaft auch helfen, wird sich dann zeigen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
treime 26.10.2015, 12:17
2. Gut genug...

...für meine arme, gescholtene Fortuna wird Gisdol doch wohl sein? Einen fähigen Manager brauchen wir in Düsseldorf auch noch. Unser Duo hat es fertiggebracht, nach passablen, offensiven Spielen mit knappen Niederlagen, überhastet den Kampf um den Klassenerhalt auszurufen. Das hat die Mannschaft noch mehr verunsichert. Den Rettig nehmen wir dann auch direkt! Gibts noch bundesligataugliche Manager am Markt? Bitte an Fortunas Aufsichtsrat melden! Vorstand haben wir aktuell keinen Vorsitzenden. Danke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
troy_mcclure 26.10.2015, 12:19
3. Bloß nicht Stevens

Bloß nicht Stevens, der rettet die vielleicht noch.

Lieber ein Slomka oder Skibbe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crewmitglied27 26.10.2015, 12:21
4. Stevens ist doch...

"sportlicher Beirat des Aufsichtsrates" auf Schalke. Wie kann er da zwei Vereinen loyal gegenüber stehen. Wäre das nicht so als wäre er im Marketing bei Panasonic und Vertriebsleiter bei Sony?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wunderläufer 26.10.2015, 12:21
5. Oje

Die Trennung war zu erwarten. Schade, denn ich finde Gisdol sehr sympathisch und er hat auch gut zur Mannschaft gepasst. Anscheinend konnte der Verkauf von Firmino und Modeste nicht adäquat kompensiert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan kaitschick 26.10.2015, 12:29
6.

"Nachfolger soll Huub Stevens werden."

Faszinierend, wie manche Trainer zuverlässig als Ausputzer arbeiten, aber selber bei langfristiger Arbeit Probleme kriegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Karbonator 26.10.2015, 12:33
7.

Zitat von crewmitglied27
"sportlicher Beirat des Aufsichtsrates" auf Schalke. Wie kann er da zwei Vereinen loyal gegenüber stehen. Wäre das nicht so als wäre er im Marketing bei Panasonic und Vertriebsleiter bei Sony?
Sie haben recht... daran wir das Ganze sicherlich scheitern. Es ist erstaunlich, daß die Verantwortlichen in Hoffenheim und auch Stevens selbst an diesen Interessenkonflikt nicht gedacht haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
svennzon 26.10.2015, 12:35
8. Stevens? Hoffenheim? das geht doch gar nicht...

..der ist doch stets für uns (VFB) reserviert. Ich erwarte ihn turnusmäßig spätestens in Winterpause in Stuttgart. Vielleicht auch schon etwas früher dieses mal...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomkey 26.10.2015, 12:38
9. Feuerwehrmann

Stevens als Feuerwehrmann - keine Trainer mit einer längerfristigen Anstellung. Mehr wird da nicht zu erwarten sein. Die Visionen des Gebildes Hoffenheim mit unbefleckten jungen Spielern aus dem eigenen Nachwuchs alles anders zu machen sind damit auch endgültig futsch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4