Forum: Sport
Bundesliga-Aufsteiger Köln: Widder do
Sebastian Widmann Getty Images

Der 1. FC Köln steht als Meister der 2. Bundesliga und Wiederaufsteiger fest. Klub und Mannschaft waren zu groß für die Zweitklassigkeit. Dem Entertainmentfaktor der Bundesliga kann das nur gut tun.

Seite 1 von 3
Friedrich der Streitbare 07.05.2019, 13:04
1. Leider, leider

hängt mein Herz an diesem Chaosverein, für den ich mich als Jugendlicher in den 60er begeistert habe. Zwischenzeitlich habe ich mehrmals versucht, mir einzureden, dass Dortmund ja auch ein begeisterungsfähiger Klub sei. Ja aber nicht für eine gebürtigen Kölner, auch wenn er seit 46 Jahren außerhalb lebt.
Jetzt muss ich die nächste Saison wieder leiden. Ganz fürchterlich, sollten die die Unausprechlichen vom Rhein weiter unten gewinnen oder wahrscheinlich diese Chemie-Parvenues aus der Nachbarschaft. Mönchengladbach ist wenigstens ein anständiges Feindbild - schon fast sympathisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
.patou 07.05.2019, 13:06
2.

Nun lassen Sie uns doch wenigstens für den Moment mal das "Uff. Geschafft!"-Gefühl, ohne daran zu erinnern, dass Veh Geschäftsführer ist und dass es vermutlich noch turbulent wird.
Die Sache mit Düsseldorf als Vorbild überhöre ich jetzt auch mal.

Jetzt bitte noch einen neuen Trainer, dessen Initialen nicht B. L. sind. Und möge dem FC der eitle Bosbach als Präsident erspart bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nn280 07.05.2019, 13:31
3. Hoffentlich übersteht dieser

erste Deutsche Bundesligameister von 1963/64 nun auch das erste Bundesligajahr nach seinem Wiederaufstieg. Ich würde es mir wünschen, weil Köln in die Bundesliga gehört. Es werden aber große Anstrengungen nötig sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siryanow 07.05.2019, 13:50
4. Eff Zee

Isch gloob , wenn mia fuer dae naechste Saisoo dae Poldi widda nach Hause hollae und fiellaicht noch dae Litti dazu , ja dann liebae Froindae, jibt et fior dae EFF ZEE kain haltae. Mit ‘n paar Staengelschae Koelsch hole mia dann die Schaempions Pott, allaaf juu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herr_jaspers 07.05.2019, 14:07
5. Jaaaaaaaaaaaa!

Die Chippendales sind zurück!
Jetzt muss nur der Modeste wieder richtig gesund werden und Torhunger kriegen, dann wird das was.
Un isch kann widder in dä Kaschämm` Foppes luure jonn.
Endlich!
mfg herr_jaspers

Beitrag melden Antworten / Zitieren
YoRequerrosATorres 07.05.2019, 14:15
6. Schön geschrieben, sehr sehr schön...

Man kann das fast nicht schöner schreiben. Ich bin auch unglaublich froh, ein paar FC-Spiele in Liga 1 sehen zu können (live) und vor allem jeden Samstag zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FC zu schwanken. Ist das schön....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kopi4 07.05.2019, 14:54
7.

Nicht so pessimistisch. Es wird,wie immer, zehn Vereine geben die auf Augenhöhe agieren, der FC gehört dazu. Auch das sie mit einem Großteil der aktuellen Mannschaft ja mal abgestiegen sind: Naja. Cordoba hatte ihm Abstiegsjahr offenbar seinen untalentierten Zwillingsbruder eingeschmuggelt, Mere ist älter und erfahrener als 2018, Modeste wird nach einer vollen Vorbereitung anders auftreten als zuletzt, Schaub und Drexler sind mehr als bundesligareif. Das wird schon, vorausgesetzt sie finden einen guten Trainer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danny1805 07.05.2019, 15:37
8. FC Fan

Ich bin auch seit der Kindheit Köln Fan,bin sozusagen von Opa dazu erzogen worden da der seit der Gründung Fan gewesen ist bin ich der Familientradition gefolgt durch alle Höhen und Tiefen so wie er auch schon. Wichtig ist es jetzt auf dem Boden zu bleiben und nicht abzuheben,wie das öfter hier schon mal der Fall ist sondern nüchtern und sachlich zu planen und zu agieren, denn ab kommender Saison müssen wir jeden Spieltag beweisen das wir die Klasse halten können und das wird schon schwer genug, aber jetzt heißt es erstmal Da simmer dabei, dat is prima Viva Colonia ; ) , liebe grüße d : )

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meresi 07.05.2019, 15:39
9. Alles schön und gut

lang und breit ebenso, aber wo bitte werden die Ursachen der Verstimmung zwischen Club und Trainer und Mannschaft beschrieben? oder näher erläutert. Nicht jeder Leser hat tägl. den Daumen am Puls des deutschen Fussballs. Na gut, aller Anfang ist schwer...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3