Forum: Sport
Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn: Der Kater nach Red Bull
Sven Simon/ imago images

Die Begeisterung über den Erstligaaufstieg ist in Paderborn verschwunden. Nach der angekündigten Kooperation mit RB Leipzig steht ein Fanboykott ins Haus. Der Aufsteiger zahlt jetzt schon Lehrgeld.

Seite 12 von 16
Oihme 11.06.2019, 22:18
110. Und

Zitat von tafka2937981
Ich habe es so verstanden: 'Ich bin kein unaufgeklärter Bayern-Fan, denn ich bin [neben dem FC Bayern] [auch] Mitglied beim FC St. Pauli.' Aber im 'Zwischen-den-Zeilen-Lesen' und daraus etwas 'Explizites' konstruieren, darin bist Du ja ungekrönter König... ;-)
,,, ausgerechnet Sie werfen mir vor, ´zwischen-den-Zeilen" zu lesen', nur um daraus etwas 'Explizites' konstruieren zu können!
Wow!
Abgesehen davon finde ich ihren Ton reichlich unangemessen, wenn es argumentativ nicht mehr reicht, werden wir halt persönlich, richtig?
Und ich bat Sie schon wiederholt, mich nicht zu Duzen, sondern auch hier die Forengepflogenheiten zu beachten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon1899 11.06.2019, 22:52
111.

Ich hab immer gedacht, dass Vereine in der gleichen Liga miteinander konkurrieren und nicht kooperieren. Der korrupte DFB wird auch das wieder durchwinken und dann spielt nächste Saison RB 1 gegen RB 2. Und wenn dann einer von beiden ein bestimmtes Ergebnis braucht, dann......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tafka_neowave 11.06.2019, 23:00
112. Alsoo,

Zitat von tafka2937981
Also Glaubwürdigkeit kann und will ich da nicht beurteilen. Ansonsten: ja, ich hege auch Sympathien für andere Vereine neben 'meinen' Bayern, aber eben nur Sympathien. Aber an einer Mitgliedschaft hängt ja auch nicht zwangsläufig ein 'Fan-Sein'. Da füllt man einen Antrag aus, zahlt jährlich einen Beitrag und fertig. ;-) Das kriegt man auch mit lediglich Sympathie hin, es reicht sogar Mitleid... ;-) Aber wie auch immer: dass hier jemand Lügner gescholten wird, nur weil er offenbar Sympathien für mehrere Vereine hegt (und dieser auch finanziellen Ausdruck verleiht), das find ich ziemlich daneben.
#tafka2937981, wir sind uns aber schon einig, das ich es war, der diesen doppelnass einen Lügner genannt hat - und dies nicht wegen, wie Du hier unterstellst, multiplen Vereins-Symphatien . Und, nur so am Rande, davon gehe ich auch nicht ab, so wie die Dinge liegen. Andere hier sprachen im Rahmen ihrer Anliegen von "Unwahrheiten" oder dass er sich "zu einer Wahrheit bekennt (osä.)). So viel Zeit muss schon sein. Nicht zuletzt, weil Du dir an anderer Stelle ausserordentlich viel kreative Mühe gibst, in seinen klaren, widersprüchlichen "Aussagen" so eine Art geschwurbelte Wahrheit hinein zu konstruieren. Ich will gerne glauben, dass dies einer, deiner feinen Gesinnung zuzuschreiben ist. Zumindest habe ich zunächst keinen Anlass, anderes zu glauben. Meiner Erfahrung nach sind es solche Typen aber selten wert - Anstand hat man bereits erworben, wenn man sich hier anmeldet oder man hat eben keinen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doppelnass 12.06.2019, 06:29
113. Oihme

Das schafft nur einer: aus "ich bin kein unaufgeklärter Fan" macht er "er hat explizit gesagt, er sei kein Fan." Chapeau!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
morkfromork 12.06.2019, 07:43
114. Aha

Der SC Paderborn wird von den eigenen Fans/Ultras als Verein betrachtet der sich von traditionsseite her mit 1860, FCK, usw. einordnen lässt. Sehr interessant nach ein paar Jahren im der der Zweitklassigkeit und nun zum 2. Mal, als absoluter Abstiegsfavorit, im Fußball-Oberhaus.
Bei oben genannten, bei denen es sich unbestritten um Traditionsvereine handelt, wäre ich als Fan mit der aktuellen Entwicklung absolut nicht einverstanden. Die Löwen verschachern sich mittlerweile seit Jahren an einen undurchsichtigen Investor aus Jordanien. In Lautern wären, hätte es nicht ungerechterweise, immense Subventionen eines Ministerpräsidenten, gegeben, schon lange die Lichter aus. Nun verkauft man seine Seele meistbietend an einen luxemburgischen Hazardeur, der sogar wegen zwielichtiger Geschäfte vor Gericht steht.
Immerhin handelt es sich bei den Herren Hopp und Mateschitz um rechtmäßig erworbenen Besitz, den Sie nicht zuletzt dem Gemeinwohl über Beteiligungen an Fußballvereinen wieder stückweise zurückgeben.
Bei Leverkusen und Wolfsburg handelt es sich letztlich um Betriebssportgruppen, auch hier ist für mich nichts einzuwenden.
Man kann sich evtl. aus sentimentalen und ideologischen Gründen gegen all dies sträuben, sollte sich dann aber nicht wundern wenn der sportliche Erfolg ausbleibt.
Im restlichen Europa gibt es (wie ja in vielen anderen Bereichen) diese Diskussionen nicht. Die Vereine in England, Spanien, Frankreich und Italien werden durch die deutsche Engstirnigkeit profitieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_dr_Nickel 12.06.2019, 09:07
115. Oh je...

Zitat von morkfromork
[...] Immerhin handelt es sich bei den Herren Hopp und Mateschitz um rechtmäßig erworbenen Besitz, den Sie nicht zuletzt dem Gemeinwohl über Beteiligungen an Fußballvereinen wieder stückweise zurückgeben. [...] Im restlichen Europa gibt es (wie ja in vielen anderen Bereichen) diese Diskussionen nicht. Die Vereine in England, Spanien, Frankreich und Italien werden durch die deutsche Engstirnigkeit profitieren.
...was interessiert mich als Fan eines Buli-Verein denn die Praktiken in anderen Ligen? Hier soll es für alle gleich und fair zu gehen. Oder soll es bedeuten, wir (wer auch immer das ist) müssen den europäischen Vereinsfußball dominieren? Nun dann sollten diese einfach besser spielen, egal ob CL oder EL.Das es möglich ist international etwas zu reißen haben die Adlerträger doch eindrucksvoll bewiesen. Zumindest wenn man den sportlichen Gedanken in den Vordergrund stellt und nicht die Leistungsbereitschaft nach dem möglichen Geldeingang austariert.
Das Mateschitz durch sein Engagement im Sport der Gesellschaft etwas zurück geben möchte ist schon ein Lacher. Der hat festgestellt das ein reinvest möglich ist, und will sein Stück von diesem Kuchen. Bei Herrn Hopp gehe sogar ich davon aus, dass es ihm eine Herzensangelegenheit ist. Hier dreht sich alles um die Frage des wie. Oder wie der große UH süffisant auf einer HV anmerkte: 1899, wo waren die denn die letzten 100 Jahre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oihme 12.06.2019, 09:08
116. Ihr...

Zitat von doppelnass
Das schafft nur einer: aus "ich bin kein unaufgeklärter Fan" macht er "er hat explizit gesagt, er sei kein Fan." Chapeau!
... Originalzitat lautete: "Ich bin übrigens seit über 25 Jahren Mitglied beim FC St Pauli. Das zum Thema `unaufgeklärter Bayern Fan`".
Jetzt verfälschen Sie sogar ihre eigenen Aussagen!

@ spon1999: Ich mir ebenfalls nicht sicher, dass DFB/DFL diese Kooperation noch verhindern. Vielleicht, weil sie es aufgrund anderer Entscheidungen inzwischen schon nicht mehr können .
Schon in der Vergangenheit hat es beispielsweise das Bayern-Engagement der VW-Tochter Audi mit gleichzeitiger Vergabe eines Bayern-Aufsichtsratsposten an den (jeweiligen) VW-Chef gegeben, während der VfLWolfsburg wiederum zu 100 Prozent in VW-Besitz ist. Ähnlich sieht es beim Engagement von VW und Audi bei Eintracht Braunschweig oder Ingolstadt aus.
https://www.deutschlandfunk.de/vw-und-der-fussball-dfl-haette-mehrheitsbeteiligungen-von.1346.de.html?dram:article_id=387100
Weshalb man also ausgerechnet beim RB Leipzig wegen drohender Interessenkonflikte "auf hart" machen sollte, sehe ich nicht.
Traurig, aber wahr!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doppelnass 12.06.2019, 09:39
117.

Zitat von Oihme
... Originalzitat lautete: "Ich bin übrigens seit über 25 Jahren Mitglied beim FC St Pauli. Das zum Thema `unaufgeklärter Bayern Fan`". Jetzt verfälschen Sie sogar ihre eigenen Aussagen!
Schön, dass Sie das für mich raussuchen. Und das bedeutet für Sie, dass ich "explizit" geschrieben hätte, ich sei kein Bayern Fan? Ihre eigenen Wahrheiten sind immer die besten, was?
Oihme, es wird immer lustiger mit Ihnen. Die Saison wird immer besser, je mehr Sie von sich geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doppelnass 12.06.2019, 09:51
118.

Zitat von ray05
Hui, der oft zurecht und doch auch manchmal durchaus zu unrecht inkriminierte Forist O. hat seit neuestem einen Wauwau, der ihm zeitnah treu zur Seite steht. Womöglich allzu treu und zeitnah, wenn mir diese Bemerkung gestattet ist. :) Oben fiel die Zuschreibung "Lügner". Tummelplätze wie Popularforen sind natürlich immer - zweitbestenfalls - Kampfarenen für die zynische Vernunft, und die besagt und ist immer dann der Fall, wenn Lügner Lügner Lügner nennen. :)
Der schönste Wauwau ist immer der selbst gezüchtete. Man findet durch sein Rudel gar nicht mehr durch. So viele Anmeldungen gleichzeitig macht echt Arbeit. Da hätte ich niemals die Zeit dazu.

Herzlichst, Dein von Meister O und seinen Nicks gekürter Lügner

Beitrag melden Antworten / Zitieren
morkfromork 12.06.2019, 10:00
119. Ohwe

Zitat von der_dr_Nickel
...was interessiert mich als Fan eines Buli-Verein denn die Praktiken in anderen Ligen? Hier soll es für alle gleich und fair zu gehen. Oder soll es bedeuten, wir (wer auch immer das ist) müssen den europäischen Vereinsfußball dominieren? Nun dann sollten diese einfach besser spielen, egal ob CL oder EL.Das es möglich ist international etwas zu reißen haben die Adlerträger doch eindrucksvoll bewiesen. Zumindest wenn man den sportlichen Gedanken in den Vordergrund stellt und nicht die Leistungsbereitschaft nach dem möglichen Geldeingang austariert. Das Mateschitz durch sein Engagement im Sport der Gesellschaft etwas zurück geben möchte ist schon ein Lacher. Der hat festgestellt das ein reinvest möglich ist, und will sein Stück von diesem Kuchen. Bei Herrn Hopp gehe sogar ich davon aus, dass es ihm eine Herzensangelegenheit ist. Hier dreht sich alles um die Frage des wie. Oder wie der große UH süffisant auf einer HV anmerkte: 1899, wo waren die denn die letzten 100 Jahre.
Die Antworten sollten Sie schon insofern interessieren, alsdass sich Ihre Mannschaft nur durch dementsprechende Konkurrenz steigern kann.
Übersteigt wahrscheinlich Ihren Horizont, nichtsdestotrotz ist ein Mateschitz einer der größten Förderer des Sports allgemein während der letzen Jahrzehnte. Fußball ist hier eigentlich nur ein Nebenprodukt, aber wie schon gesagt, Horizonte...
Die Adlerträger hatten auch meine vollste Sympathie, letzendlich zählen aber nur Titel. Und da war keine Bundeligamannschaft in der jetzigen Europaleague erfolgreich seit 1997. Bei den Adlern hat übrigens der Ausverkauf schon höchste Ausmaße angenommen.
Zu Ihrem letzten Punkt, was Traditionvereine angeht sollten Sie angeführte Beispiele nochmals genauer in Betracht ziehen. Was interessiert mich ein UH.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 16