Forum: Sport
Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn: Der Kater nach Red Bull
Sven Simon/ imago images

Die Begeisterung über den Erstligaaufstieg ist in Paderborn verschwunden. Nach der angekündigten Kooperation mit RB Leipzig steht ein Fanboykott ins Haus. Der Aufsteiger zahlt jetzt schon Lehrgeld.

Seite 16 von 16
tafka_neowave 16.06.2019, 20:17
150. Was soll also dieser Unsinn?

Zitat von Hardisch
Dieses ewige Rumgeprügel auf Leipzig ödet nur noch an. Die sogenannten echten Fans besonders die der "Traditionsvereine" versuchen ständig ihre bierselige Scheinwelt auch dem Rest der Fußballinteressierten aufzudrücken. Der BvB ist auch so ein Beispiel: Den Fans wird mit "Echter Liebe" das Geld aus der Tasche gezogen und diese glauben dann tatsächlich sie wären immer noch auf einer Art Bolzplatz. Dabei ist es doch völlig egal, ob Red Bull, Signal Iduna oder Gazprom hinter dem ganzen Geld stehen. Was soll also dieser Unsinn? Ach ja: Dortmund hat da auch so ein nettes Joint Venture mit Bayern: Kauft deren ausgebrannte Spieler (Hummels) zurück und spielt dann wieder um Platz 2.
Was soll also dieser Unsinn? Gute Frage: Zitat: "Dabei ist es doch völlig egal, ob Red Bull, Signal Iduna oder Gazprom hinter dem ganzen Geld stehen. Was soll also dieser Unsinn?" ___ Hinter Signal Iduna und Gazprom stehen an die 160.000 Mitglieder, hinter den Dosen ~ 18! Verstanden? Falls nicht, macht auch nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donald17 16.06.2019, 20:39
151. Fast

Zitat von tafka_neowave
Was soll also dieser Unsinn? Gute Frage: Zitat: "Dabei ist es doch völlig egal, ob Red Bull, Signal Iduna oder Gazprom hinter dem ganzen Geld stehen. Was soll also dieser Unsinn?" ___ Hinter Signal Iduna und Gazprom stehen an die 160.000 Mitglieder, hinter den Dosen ~ 18! Verstanden? Falls nicht, macht auch nichts.
um genau zu sein, es sind 92.000.000 Aktien, die hinter dem BVB stehen. Verstehen Sie jetzt, dass Jacke wie Hose ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adidaslover45 16.06.2019, 23:19
152.

Man mag davon halten was man will. Aber: Ohne Kooperationen, werden viele Traditionsvereine untergehen. Finanziell sowieso, wenn es nicht gute Sponsoren gibt. Davon hat RB genug....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
renema 16.06.2019, 23:24
153. Nur der Anfang

Ist doch klar, dass Paderborn zum Farmteam von RB werden soll. Nach erstem Herumdrucksen, was das Ganze denn überhaupt soll, erklärte Herr Mintzlaff jetzt wenigstens, dass sich Spieler von RB dort Spielpraxis holen könnten bevor sie für RB spielten. Warum Paderborn? Deren offensive angriffslustige Spielweise passt doch hervorragend zu RB. Wundert mich also nicht. Ich bin gespannt, was DFB und DFL dazu sagen? Aber ehrlich gesagt erwarte ich von dieser Seite nichts, was RB irgendwie stören könnte. Allein das peinliche Herumgeeiere um den Namen RB, steht natürlich für RasenBall, zwinker zwinker, sagt mir, dass uns die Funktionäre für dumm halten. Schon lange zur Kenntnis genommen. Es lebe der Sport!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 16