Forum: Sport
Bundesliga: Bayern legt vor, Abstiegskandidaten taumeln weiter
Sebastian Widmann Getty Images

Der FC Bayern gewinnt das Heimspiel gegen Hannover 96 und kann schauen, was Konkurrent Borussia Dortmund am Abend macht. Am Tabellenende verlieren alle Kandidaten für den Abstieg.

Seite 3 von 4
gejagter Fußgänger 04.05.2019, 18:46
20. Der Schiedsrichter entscheidet

In den letzten Wochen gab es keinen Spieltag, bei dem sich nicht mindestens ein Team einen solchen Handelfmeter eingefangen hat. Videobeweis - Nutzung inklusive. Also offenbar eine Vorgabe für die Schiedsrichter, die an der Praxis scheitert. Es gab andererseits allerdings auch keinen Fall, wie den heutigen, bei dem sich Schiedsrichter und (!) Videoassistent gleichsam durch Übersehen einer gravierenden Unsportlichkeit (Vogelzeigen) - wird im Berichtnatürlich höflich verschwiegen - untertänigst bei dem "bestraften" Team entschuldigt haben und als Draufgabe gleich noch einen Spieler durch völlig überzogene Reaktion vom Platz gestellt haben. Die Regel war dann doch eher bis jetzt, dass ein Spieler der durch den Elfmeter bestraften Mannschaft wegen Meckerns oder Uneinsichtigkeit noch zusätzlich Farbe gesehen hat. Das macht den Unterschied liebe Bayernfans. Weil solche regelmäßigen Begünstigungen aber auf internationaler Ebene den Bayern eben nicht zuwachsen, wird es dort mit Erfolgen auch nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
didohaun 04.05.2019, 18:48
21. Video Beweis gegen Video Schiedsrichter

Mehrfache Video Szenen beweisen das klare Handspiel von Rekik, im Spiel Herta gegen den VfB. Dies sollte für die Schiedsrichter Gilde Grund und Anlass sein, an der Fähigkeit des verantwortlichen Video Schiedsrichter zu zweifeln und ihm für eine gewisse Zeit einfachere Aufgaben im Amateurbereich zuzuweisen. Auf dem Feld kann so ein Fehler immer passieren, jedoch in der Kölner Video Kabine nie und nimmer! Dafür sind diese Pappnasen schliesslich da, oder etwa nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twominus 04.05.2019, 18:50
22. Sc f

Neben Augsburg ist jetzt auch Freiburg durch - yippieh ;))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
halverhahn 04.05.2019, 19:08
23. @ Aufklärer:

Ihnen geht ja richtig die Düse wegen dem BVB... und aktuell führen die auch noch 1:0...
Hoffe dass die heute 3 Punkte gegen Bremen mitnehmen und die Bayern wirklich Windeln anlegen müssen lol

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scooby11568 04.05.2019, 19:08
24. @gruenerfg früher...

Gab es aber keinen Videobeweis. Da konnten Fehler passieren. Heute mit Video sind das keine Fehler sondern Unfähigkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frietz 04.05.2019, 19:36
25.

Zitat von gruenerfg
Die Kommentare hier gegen die Schiedsrichterentscheidungen geben mir ein Rätsel auf. Schauen diese Kommentarschreiber alle erst seit ein/zwei Fußball? Fußball war noch nie anders, und das bleibt auch so. Und bekanntermaßen gleichen sich im Wesentlichen die Fehler der Schiedsrichter im Verlauf einer Saison immer wieder auf, mal hat man Glück, mal weniger, so ist der Fußball schon immer.
Der Unterschied ist, dass es früher nur 3 "blinde" waren, heute sind es wie viele? 7, 8 oder noch mehr. Wenn man sich die Entscheidungen beim VfB und den Bayern ansieht. Lächerlicher können sich die Herrn in schwarz nicht machen. Sa tut sich selbst Markus merk schwer, zu seinen exkollegen zu halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
retterdernation 04.05.2019, 19:46
26. Klare Schutzhand ...

war das bei Rekik. Das hat auch der Videoschiedsrichter in Köln so gesehen. Obwohl seine Frau zu Besuch war. Sie suchte auch grade die Fernbedienung - um nach der Shoppingqueen zu schauen. In diesem Moment drohte der Ball - Rekik mit voller Wucht das Nasenbein zu zertrümmern. Das Augenlicht war in Gefahr. Also riss Rekik die Hand hoch, wie der Videoschiedsrichter die Fernbedienung aus den Händen seiner Frau. In jeder Einstellung konnte der Schiedsrichter in Köln nun die Dramatik der Situation erkennen. Man könnte von einer gewissen Lebensgefahr für Rekik sprechen - bei seiner Schutzhand. Andere sehen das mutmaßlich weniger menschenfreundlich ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcuhlig 04.05.2019, 20:06
27.

Zitat von gejagter Fußgänger
In den letzten Wochen gab es keinen Spieltag, bei dem sich nicht mindestens ein Team einen solchen Handelfmeter eingefangen hat. Videobeweis - Nutzung inklusive. Also offenbar eine Vorgabe für die Schiedsrichter, die an der Praxis scheitert. Es gab andererseits allerdings auch keinen Fall, wie den heutigen, bei dem sich Schiedsrichter und (!) Videoassistent gleichsam durch Übersehen einer gravierenden Unsportlichkeit (Vogelzeigen) - wird im Berichtnatürlich höflich verschwiegen - untertänigst bei dem "bestraften" Team entschuldigt haben und als Draufgabe gleich noch einen Spieler durch völlig überzogene Reaktion vom Platz gestellt haben. Die Regel war dann doch eher bis jetzt, dass ein Spieler der durch den Elfmeter bestraften Mannschaft wegen Meckerns oder Uneinsichtigkeit noch zusätzlich Farbe gesehen hat. Das macht den Unterschied liebe Bayernfans. Weil solche regelmäßigen Begünstigungen aber auf internationaler Ebene den Bayern eben nicht zuwachsen, wird es dort mit Erfolgen auch nichts.
ich dachte mir schon, dass hier irgendein total objektiver Kommentator wieder meint die Bayern wurden durch den Schiedsrichter bevorteilt.
Der Elfer gegen Boateng war keiner genauso wenig wie die gelb-rote gegen Hanover ein gerechtfertigter Platzverweis war. Pfeif ich den Elfer gegen die Bayern muss ich auch zwei für die Bayern pfeifen. Fazit: gepfiffen wurde eher zum Nachteil der Bayern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fussballflüsterer 04.05.2019, 20:08
28. ...nur noch peinlich

Es ist ein absoluter Witz und nur noch peinlich was die Schiris sich zurechtpfeifen (auch gestern in Mainz)
Ich rege mal an, dass sich NEUTRALE Sportjournalisten (ohne Vergünstigungen durch Vereine und deren Partner), sich die laufende Saison anschauen und alle spielentscheidenden Fehlentscheidungen mal anschauen und die am meisten profitierenden Vereine mal veröffentlichen.

Es macht einfach keinen Spaß mehr diese bewusste Wettbewerbsverzerrung mit anzusehen.

Gute Schiedsrichter gibt es ja, leider nur nicht in der Bundesliga.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ray05 04.05.2019, 20:36
29.

Samstagnachmittag im Kölner Keller. Sagt der Videoassistent: Au verflixt, jetzt hab ich doch glatt ein klares Handspiel im Sechzehner verpasst. Meint sein Nebenmann vom anderen Spiel: Kein Problem, Kollege, bei der nächsten Szene geb ich den Elfer. :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4