Forum: Sport
Bundesliga - was bringt die Saison 2010/2011?

Interessante Newcomer, versierte Veteranen und hochmotivierte Fans brennen auf den Start: Was bringt die kommende Saison 2010/2011 der Fußball-Bundesliga? Was kann Ihr Lieblingsverein erreichen?

Seite 2 von 757
silke_k 06.07.2010, 11:24
10. na

Zitat von saul7
Ich hoffe nicht, dass die Bayern wieder die Liga dominieren und würde mich freuen, wenn es spannender zuginge!
die letzte saison war doch spannend.

Beitrag melden
Sieggi 06.07.2010, 11:26
11.

Ich bin vor allem gespannt, wie die Bayern in die Saison starten. Immerhin fehlen mit Müller, Robben, Klose, Schweini, van Bommel usw. viele (wichtige) Spieler in der Vorbereitung.

Dazu Ballack in der Bundesliga, mit Lautern und Pauli zwei Traditionsklubs, vielleicht RAUL zu Schalke. Die BuLi wird meiner Meinung nach immer attraktiver und von den Topligen ist sie eh am ausgeglichensten

Beitrag melden
Dr.Buhmann 06.07.2010, 22:12
12.

Ganz klar. Statistisch gesehen ist der FCK nach jedem Aufstieg auch Meister geworden. Warum sollte es diesmal anders sein ?
Spass bei Seite. An sich stimmen mich die Neuzugänge hoffnungsvoll. Ich denke, es wird trotzdem ein hartes Jahr für meinen FCK. Viele Neuzugänge, die alten Leistungsträger mussten ziehen gelassen werden. Jendrisek ist, so denke ich, mit Hoffer und Micanski gut ersetzt. Ob Amri, Moravek, Rivic und Kirch Sam ersetzen können, muss sich zeigen. Simunek ist mehr als ein Backup für die beiden guten IVs. Also schau mer mal.
Ansonsten die alte Leier. Der FCB, Bremen, Leverkusen spielen um die Krone. Dahinter Schalke, der VFB, BVB und Golfsburg. Beim HSV wirds weiter kriseln. Vielleicht kann Frankfurt vorne bissl mitmischen, bis Platz 5. Dahinter Hoppenheim, leider, es wäre schon, wenn dieser Tütenverein wieder in die Bedeutungslosigkeit sinken würde. Gladbach, Köln im Niemandsland. Hinten kämpfen der FCK, Pauli, Nürnberg, Hannover, Mainz und Freiburg um den Abstieg.

Ich wäre mit einen 12.Platz für den FCK super zufrieden :-)

Beitrag melden
Polar 07.07.2010, 08:34
13.

Zitat von Dr.Buhmann
Ich wäre mit einen 12.Platz für den FCK super zufrieden :-)
Hmmm, so richtig konnte ich mir über die neue Saison noch nicht Gedanken machen, aber mich stimmt es froh, dass der FCK zurück in der Liga ist (und das, obwohl wir mit dem BVB eigentlich nie was reissen konnten bei euch...). Erste Liga ohne FCK ist doch irgendwie wie Manta ohne Fuchsschwanz oder Pommes ohne Rot-Weiss.

Der BVB hat sich ordentlich, aber nicht spektakulär verstärkt, es könnte wieder zu einem Platz unter den ersten Fünf reichen. Muss es aber nicht, da es ja nach Jahren der Dürre mal wieder Uefa-Cup gibt und Mannschaft und Verantwortliche zeigen müssen, ob sie damit umgehen können. Ich hoffe, dass das Anspruchsdenken der schwatzgelben Gemeinde nicht wieder sonstwohin wächst und alle mal hübsch auf dem Teppich bleiben.
Mein erster Termin steht auf jeden Fall: bin mit einer Forumslegende beim Testspiel 60 gegen den BVB.

Für meine Preußen habe ich die älteste Platte meiner Sammlung heraus gekramt. Altes Schellackteil mit dem Titel: "Diesmal steigen wir auf, bestimmt!"

Spochtliche Grüße

Polar

Beitrag melden
flowpower22 07.07.2010, 11:11
14. Europaliga

Zitat von sysop
Interessante Newcomer, versierte Veteranen und hochmotivierte Fans brennen auf den Start: Was bringt die kommende Saison 2010/2011 der Fußball-Bundesliga? Was kann Ihr Lieblingsverein erreichen?
Ich inde es schade, dass der FCB mit Scheckheft die Liga dominiert und kaputtmacht. Kroos, Klose und Gomez müssen doch wieder auf die Bank. Hat Rummenigge für Kießling schon ein Angebot gemacht?

Villeicht sollte es für Vereine wie Real und Bayern eine Europaliga geben, wie es der Kaiser vorgeschlagen hat.

Beitrag melden
malbec freund 07.07.2010, 13:26
15.

Zitat von flowpower22
Ich inde es schade, dass der FCB mit Scheckheft die Liga dominiert und kaputtmacht.
Das ist "verkehrte Welt". Sie wollen den Primus der 1.BL "schrumpfen" oder ihm anordnen er möge doch bitte schlechter haushalten ?
Sollte es nicht für die weiteren 17 Vereine der 1. BL eher erstrebenswert sein zu versuchen es dem FCB gleich zu tun?
Nur so geht es doch nach oben.

Beitrag melden
malbec freund 07.07.2010, 13:37
16.

Zitat von frubi
Der HSV geht ja in diesem Jahr bereits mit Schwierigkeiten in die Saison.
"Mein" HSV geht jede Saison mit Schwierigkeiten an. Meist auch noch mit multiplen Problemen. Sei es der (fast jährlilch) neue Trainer, der ja seine Anlaufzeit braucht um die Spieler kennen zu lernen, oder die in letzter Minute vor Transferschluß eingekauften Spieler (da läuft die Saison längst), Jedenfalls sind wir meistens schon bei Spieltag No.10 bevor man beim HSV von einer gewissen Ordnung und geregeltem Ablauf sprechen kann. Sieht man sich die getätigten Transfers der Vereine an, fällt mir auf das "der Fuchs" Magath schon bei Saisonende fast alles klar hatte. Beim HSV ist noch überhaupt nichts geschehen, außer das man weiß das Boaateng nicht mehr dabei sein wird.

Beitrag melden
flowpower22 07.07.2010, 13:39
17. EuroLeague

Zitat von malbec freund
Das ist "verkehrte Welt". Sie wollen den Primus der 1.BL "schrumpfen" oder ihm anordnen er möge doch bitte schlechter haushalten ? Sollte es nicht für die weiteren 17 Vereine der 1. BL eher erstrebenswert sein zu versuchen es dem FCB gleich zu tun? Nur so geht es doch nach oben.
Davon habe ich nichts gesagt, geschweige denn "angeordnet".

Ich unterstelle aber der Führung des FCB ganz geziehlt in der 1. BL Konkurrenz wegzukaufen. Toni und Ribery waren doch Ausnahmen. Im Gegensatz zu Chelsea, Inter und Real kauft der FCB immer in der BL ein. Obwohl der Kaiser Rehagel nicht besonders schätzt, hat dieser ihn ja früher auch häufig gefoult, haben sie den bei Werder weggekauft. Und warum wohl? Hat das was mit sportlichem Wettbewerb zu tun?

Mir geht es aber eigentlich um eine spannende Liga und Spiele. Deshalb nocheinmal. Inter, Chelsea, München, Real - alle in eine EuroLeague.

Beitrag melden
krafts 07.07.2010, 14:04
18.

Zitat von Polar
Hmmm, so richtig konnte ich mir über die neue Saison noch nicht Gedanken machen, aber mich stimmt es froh, dass der FCK zurück in der Liga ist
Dito, allerdings ist es schade, dass zwei Leistungsträger der letzten Saison, Jendrisek und Sam nicht gehalten werden konnten. Ob das dann reicht, um die Klasse zu halten? Aber das kann Forist Justitia besser beurteilen.

Beitrag melden
Kanzla87 07.07.2010, 15:53
19. War da nicht was...?

"Bundesligist 1. FC Köln hat neuen Zahlen zufolge mit erheblichen finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen. Laut Geschäftsbericht plagen den Traditionsclub bilanzielle Schulden in Höhe von 6,8 Millionen Euro. Langfristig belaufen sich die Verbindlichkeiten auf mehr als 21 Millionen Euro. Wie Finanzchef Claus Horstmann dem "Express" sagte, müssten sich künftige Investitionen in die Mannschaft selbst tragen."

Wie hätte es anders sein können, bei Manager Meier ;)
Erst Dortmund in eine jahrelange Rezession runterwirtschaften und sich dann schnell das nächste Opfer suchen...

Beitrag melden
Seite 2 von 757
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!