Forum: Sport
Bundesliga: Coman schießt FC Bayern wieder an die Spitze - Sorgen um Neuer
Marius Becker/dpa

Zuletzt mit Lewandowski geprügelt, nun sportlich zugeschlagen: Kinsgley Coman hat den FC Bayern in Düsseldorf zurück an die Tabellenspitze geführt. Manuel Neuer musste angeschlagen raus.

Seite 9 von 17
senta1958 15.04.2019, 09:33
80.

Zitat von Oihme
... gehört tatsächlich nicht in ein Sportforum. Aber hier wird das Verkehrsdelikt eines Jugendlichen hinsichtlich der moralischen Verwerflichkeit ja nicht nur mit einem der größten Wirtschaftsverbrechen und -verbrecher der deutschen Kriminalgeschichte gleichgesetzt und scheint es ja sogar durch die Gefährdung fremder Leben sogar noch weit zu übertrumpfen. Sondern Reus wird deshalb sogar als ungeeignet für die N11 bezeichnet, während man für einen sich bis heute als zu Unrecht verurteiltes Justizopfer gerierenden Vereinspräsidenten UH das Recht auf Resozialisierung reklamiert.. Hallo, wo sind wir denn? Hier sind einigen Foristen die Maßstäbe aber restlos durcheinender geraten.
Recht bigott, Ihr Beitrag.

Natürlich kann und sollte man das eine nicht mit dem anderen vergleichen. Dass Reus deshalb nicht in der N11 spielen sollte, ist absoluter Unsinn. Allerdings, lieber Oihme, vergleichen Sie doch im obigen Beitrag auch. Und Sie relativieren, nur in die andere Richtung.
Wird das dadurch besser?

Reus war 25, als er die Führerscheingeschichte lösen wollte. Sicher, er fuhr natürlich früher, als Jugendlicher, ohne Lappen. Da mag für ihn ja noch irgendwo ein Welpenschutz anwendbar sein. Dass er aber keinen Weg fand, das zu lösen und erst Jahre später versuchte, die Angelegenheit zu regeln, hat dann mMn mit Jugendlichem nix mehr zu tun.

Abschließend:
Gerne griffen Sie in der Vergangenheit das Thema UH auf, zumindest dann, wenn andere irgendwelche Verfehlungen Ihres Vereins anbrachten. Auch hier die FVrage: Worin unterscheidet sich dann Ihr Verhalten? Zumal Sie doch oben feststellen, dass derlei im einem Sportforum nix zu suchen hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fcb-front 15.04.2019, 09:39
81. Peinlich

Dieses ganze vorwerfenden wer in welchem Verein nun mehr „Straftäter“ hat ist doch einfach nur peinlich. Nach jedem Spiel die gleichen Geschichten. In beide Richtungen.
An den Floristen ganz oben: ich bin nun selber FCB Fan durch und durch und kann den BVB mal so gar nicht leiden, aber ist es nicht ein wenig hochmütig nach einem 4:1 gegen Düsseldorf über das Spiel des Konkurrenten, der im übrigen ebenfalls drei Punkte eingefahren hat, von einem gurken Spiel zu sprechen? Ich denke wir Bayern Fans haben in dieser Saison genügend eigene Gurken spiele unsere Mannschaft gesehen als uns hierüber lustig machen zu dürfen. Oder was war erst vor kurzem gegen Freiburg?
Noch ist niemand Meister und seine Häme sollte man sich bis zum Schluss aufsparen. Ich gehe leider nicht davon aus, dass die Meisterschaft zu Gunsten des FCB entschieden ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
retterdernation 15.04.2019, 09:48
82. Sucht ...

ist die einzige Antwort - auf die Frage: warum man sich das hier antut. Sucht - entsteht - wenn psychische oder und physische Entzugserscheinungen aufkommen, welche durch ein immer wiederkehrendes, nichtsteuerbares Verhalten ausgelöst werden. Der Abhängige kann eigentlich nichts dafür, ist aber trotzdem hochgradig SÜCHTIG:-)). Das ist die Ausgangslage für alles hier. Der Tabellenplatz der Mannschaft entspricht ungefähr dem Grad des Suchtfaktors. An dieser Stelle weise ich daraufhin - das FUSSBALL auf dem Operanden Konditionieren aufbaut. Wie alle Spiele. Belohnung oder Bestrafung bestimmen das emotionale Erlebnis. Also Sieg oder Niederlage. Wobei Unentschieden je nach Tabellensituation , in die eine oder andere Richtung ausgelegt werden können. Aus diesem gesteigerten Lustgefühl, bei Sieg oder Niederlage (Rückschläge sind genauso starke emotionale Impulse wie Erfolge) entsteht erst eine Bindung zur Mannschaft seines Vertrauens, die mit zunehmender Zeit zu einem gewohnten Verhalten mutiert. Auf das man schrecklicher Weise irgendwann nicht mehr verzichten kann. Süchtig - ist die Folge. Es gibt dazu ein tolles Buch: Frauen die zu sehr lieben. Darin wird das Suchtverhalten von Männern auch am Beispiel Fußball beschrieben. Sucht führt häufig zu Zerrissenheit. Und genau das ist der Grund - warum viele der Süchtigen und der Co.-Süchtigen (das sind die, die nicht verstehen können, warum andere hier ständig süchteln) - ständig ihre Meinung hier posten! Einige von uns kämpfen mit den Mut der Verzweiflung dagegen an. Wie Sal.@. Tonnenweise Erde und sogar Bäume versetzt man dann einfach so. Oder geht wie ich gleich bei feinstem Wetter an der Ostsee spazieren. Strenge Arbeit oder entspannte Freizeit ist die einzige Möglichkeit - mit dieser Sucht - verträglich leben zu können. Es gibt Hoffnung, will ich allen Betroffenen nur auf den Weg geben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schueler79 15.04.2019, 10:02
83. Schöner Sieg

Starke und überzeugende Bayern, in der Verfassung wohl kaum zu schlagen. Das ist wohl auch Karma, weil sich viele über deren Champions League Ausscheiden gefreut haben. :)
Allgemeiner Tipp: Man sollte nie von sich auf andere schließen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gibmichdiekirsche 15.04.2019, 10:30
84. Mit Leistung verdient

Zitat von fcb-front
... Noch ist niemand Meister und seine Häme sollte man sich bis zum Schluss aufsparen. Ich gehe leider nicht davon aus, dass die Meisterschaft zu Gunsten des FCB entschieden ist.
Wäre es nicht besser, sich grundsätzlich jegliche Häme zu ersparen - ganz egal, wer am Ende die Nase vorn haben mag?

Sowohl der BVB (aufgrund einer begeisternden Vorrunde) als auch die Bayern (aufgrund einer starken Aufholjagd) wären würdige und verdiente Meister. Warten wir's doch einfach ab und lassen "Gift und Galle" außen vor.
Wer immer nach dem 34. Spieltag den Wettbewerb gewonnen haben wird, hat es sich mit sportlicher Leistung verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
boerje_sued 15.04.2019, 11:04
85.

Zitat von Oihme
... der "regionalen Angelegenheit", der UH unlängst versprach, die Bayern nur noch durch das Fernglas an der Tabellenspitze rangieren zu sehen, aber der sich seit Jahren als schärfster Bayern-Konkurrent etabliert hat und derzeit fünf Spieltage vor Saisonende nur einen Punkt hinter der Super-Super-Super-Truppe von der Isar rangiert.
was du hier immer schreibst ist mir als bvb fan so peinlich. dieser fernglas spruch hat honess vor jahren schon raus gelassen. und wir waren seid 2012 nicht annähernd an den bauern dran. dieser jahr hat unser super super super trainer favres schon 0:5 gegen die Bauern verloren. merkste selbst ne? das es jetzt noch so knapp is liegt nur an den bauern weil die in hinrunde nicht gut waren.

wir werden auch die nächsten jahre kein konkurent für bauern sein. nicht mit favres und nicht mit dieser einstellung. aber ihr jubel npc rafft es nicht. weil wir sind ja im umbruch lol

Beitrag melden Antworten / Zitieren
salvage_hunter 15.04.2019, 11:38
86. @Oihme

Zitat von Oihme
... der "regionalen Angelegenheit", der UH unlängst versprach, die Bayern nur noch durch das Fernglas an der Tabellenspitze rangieren zu sehen, aber der sich seit Jahren als schärfster Bayern-Konkurrent etabliert hat und derzeit fünf Spieltage vor Saisonende nur einen Punkt hinter der Super-Super-Super-Truppe von der Isar rangiert.
Hallo Oihme! Sprechen Sie wirklich von UH Spruch aus dem Jahr 2007 ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freddie-58 15.04.2019, 11:44
87. Bravo FCB - Bravo BVB

Hoffe es bleibt so spannend bis am Schluss! Was die Meisten sich wünschten ist nun eingetroffen und trotzdem wird von allen Seiten negativ kommentiert! Geniesst es doch einfach!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 15.04.2019, 11:48
88. Jugendsprache

Zitat von boerje_sued
... nicht mit dieser einstellung. aber ihr jubel npc rafft es nicht.
Sie verwenden immer wieder den Begriff "NPC", den ich nur als "Non-Player Character" in Computerspielen kenne.
Welche Bedeutung hat diese Abkürzung im Fußball bzw. im Fantum ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mesut2012 15.04.2019, 12:08
89.

Zitat von gammoncrack
als Erster mit einem Präsidenten, der bereits im Knast gesessen hat. Normalerweise verkneife ich mir solche Bemerkungen, führe ich aber gerne an, wenn ein derartiger Kommentar hier eingestellt wird.
Lieber ein Hoeneß, der seine Strafe abgesessen hat als Watzke und Zorc, die auf dubiosem Wege verhindert haben, dass die Staatsanwaltschaft Anklage gegen ihre finsteren Machenschaften erhoben hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 17