Forum: Sport
Bundesliga: Dortmund sieht zweimal Rot - Schalke gewinnt spektakuläres Revierderby
REUTERS/Wolfgang Rattay

Schalke 04 hat trotz Formkrise beim Erzrivalen Borussia Dortmund gewonnen. In der zweiten Hälfte flogen zwei BVB-Spieler mit Rot vom Platz - darunter auch Kapitän Marco Reus.

Seite 8 von 15
isi-dor 27.04.2019, 18:51
70.

Zitat von immerfroh
Echt schade, dass Thomas Müller nicht bei Schalke spielt. Der hätte den bekanntlich vorbeigeschoben. Nur weil es gegen die Bayern da eine Fehlentscheidung gab, macht das die heutige nicht richtiger.
Es gab eine strittige, aber keine Fehlentscheidung gegen Bayern. Das ist längst geklärt.
Und wenn Sie Müller erwähnen, Löw sollte über ihn und Reus nochmal gründlich nachdenken. In den Leistungen der beiden besteht zur Zeit ein Dreiklassen-Unterschied.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amasan 27.04.2019, 18:51
71. Niederlage und X Spiele Sperre!

Ich frage mich was am Ende schwerer wiegt. Die Niederlage oder das Reus (und Wolf) für einige Spiele gesperrt werden? Das waren wirklich 2 brutale Fouls, also wären wohl 3 Spiele angemessen und damit Saisonende für Reus. Ohne Reus fehlt den Borussen was, wie man in der Vergangenheit gesehen hat. Ohwei! Wolf ist dagegen eher verzichtbar, ich halte ihn nach wie vor einen absoluten Fehlkauf. Die Niederlage ist natürlich verdient und ich hoffe Watzke ist dann auch mal wieder etwas demütiger. Da war ich zum Wontorra Talk noch so begeistert vom gegeneitigen Respekt, da muss er den Bayern gestern ohne Not solche Sprüche drücken.. könnte fast Karma sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oihme 27.04.2019, 18:51
72. Ich ...

Zitat von hafnafjoerdur
Der Unterschied war, dass die Schalker Fouls von vorne kamen, da war Gelb schon korrekt. Ich fand den BVB bis auf das wirklich tolle Führungstor aber erneut auch schon bis zu der ersten roten Karte schwach, die Form ist deutlich abhanden gekommen. Aber ich würde die Meisterschaft auch noch nicht eintüten, Bayern muss erstmal selbst seine Spiele gewinnen.
... meinte da eher die Fouls von Sedar gegen Guerriero in der 35. Minute und die Aktion von Mc Kenny gegen Witsel in der 72. Minute, bei der auch Witsel nur durch einen großen Sprung eine schlimme Verletzung verhinderte.
Beide Schalker Spieler nahmen da schwerere Verletzungen des Gegenspielers durchaus in Kauf.
Okay, gegessen, aber wenn der Schiedsrichter eine "tolerante Linie" vorgibt, die dann im Fall Reus und Wolf verlässt, sollte er Letzteres auch bis zum Ende durchziehen.
Ob der Angriff von vorne, der Seite oder von hinten kam, ist bei so einer gefährlichen, die Gesundheit des Spielers konkret riskierendenAktion eigentlich nebensächlich.
Und richtig, die Saison ist nicht zuende, auch die Bayern müssen erst einmal punkten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon1899 27.04.2019, 18:58
73.

@hafnafjoerdur: Weinen tut hier niemand, aber netter Versuch. Der Elfmeter für Schalke war unberechtigt. Das ist lediglich eine sachliche Feststellung. Warum sich da Bayern-Kommentatoren einmischen und gleich so echauffieren, wenn Dortmund-Schalke spielt, wissen nur diese selbst. Aber es ist jetzt nichts Neues, dass teilweise tagelang Fakten nicht eingesehen werden. Das ist aber deren Problem. Irregulär im Finale und Meister mit Geschmäckle. Wer's braucht, bitte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
isi-dor 27.04.2019, 19:00
74.

Zitat von hdwinkel
Man kann es drehen und wenden wie man will, die Bayern werden mal wieder Meister. Eine Meisterschaft, in der seit Jahren der Gewinner vorher bereits feststeht, ist allerdings an Langeweile kaum zu unterbieten, auch wenn Dortmund mit viel Glück lange mithalten konnte. Können sich die Bayern und deren Fans eigentlich noch darüber freuen? Ich bin jedenfalls raus.
Ich will auch nicht, dass die Bayern schon wieder Meister werden, weil das langweilig ist, aber eines sollte sich Dortmund und auch Leipzig von den Bayern abschauen: Wenn die einen Elfmeter gegen sich bekommen, ob berechtigt oder nicht, dann fallen die nicht auseinander, sondern wischen sich den Mund ab und wetzen das wieder aus und zwar bis zur letzten Spielsekunde. Ob man sie liebt oder hasst, das ist bemerkenswert... und professionell bis zu den Haarspitzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterzar 27.04.2019, 19:00
75. Schreibt einer : Was ist nur mit Dortmund los ?

Antwort : mit Dortmund wohl weniger !
Nach der neuen Handregel haben Verteidiger optimale Eigenschaften, wenn sie armamputiert sind. Das gilt nicht für Stürmer - wie man aus dem Spiel lernen konnte. Das hat wohl in den Münchenern gegen Heidenheim erst das Pokalweiterkommen ermöglicht und nach meiner Erinnerung dem BVB - ausgerechnet in Person von Weigl schon vier Punkte gekostet. Beim Tor von Herrn Kramer war das Handspiel seinerzeit umbeachtlich - aber da war er der Torschütze in Gegners Strafraum.
Witzig die Rolle des Videoschiedsrichter : im Spiel gegen Bremen ( wo Herr Coman die Schwalbenfackel von Robben über Lewandowski angenommen hat ) war die Kommunikation gestört. Hier meldete sich der Mann mit vollem Einsatz.
Hätte er die Gerechtigkeitsrolle übernommen - bei sechs gelben Karten gegen die Schalker - deren " Verschlimmbesserung nach Rot " von Herrn Zwayer bei ähnlichen Verstößen konsequent verweigert wurde, wobei die Gelbahndung bei Verhinderung von Offensivaktionen durch Rugby - Einlagen von Herrn Burgstaller gleich dreimal übersehen wurden. Also reichlich Stoff für weitere Verwarnungen - gleich dreimal so das Tritte von Hinten mit Verletzungsrisiko schon Kennzeichen des Schalker Spiels zu werden drohten.
Aber dann ( Dortmund verliert die Nerven - so titelt ein wenig neben der Spur t-online - was nichts neues ist ) kommen bei zwei Aktionen bei Fouls, die man so ahnden kann, die Konsequenzen, die bei ähnlichen Fouls der Schalker ungeahndet blieben.
Ein gebrauchter Tag - ein unglückliches Spiel - , das mit etwas taktischer und personeller Umstellung - trotz der Schiedsrichterleistung anders hätte ausgehen können.
Positiv bei dem Derby . Hier erschleicht sich keiner durch Umfallen - oder Schiedsrichterbedrängen ( oder doch ? ) einen Vorteil - wie bei Bayern üblich.
Wenn Bayern den Titel bekommt, haben sie den nicht gewonnen , sondern Dortmund hat ihn gegen Hoffenheim , Düsseldorf , Augsburg usw . verloren.
Bei einem Pokalsieg halfen hauptsächlich die Schiedsrichter !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doppelnass 27.04.2019, 19:00
76. @immerfroh

Ich weiß nicht, was Bayern mit diesem Spiel zu tun hatte. Aber ich gebe Ihnen recht. Diese PK und auch viele andere Äußerungen vor allem von Rummenigge sind unerträglich. Das sage ich als Bayern-Anhänger. Ich habe den Eindruck, Bayern Fans sind generell nicht so Vereinsblind, wenn man die Beiträge hier liest. Jede Kritik am BVB wird als Arroganz oder wie hier Häme beschrieben. Das ist echt lustig zu lesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerjörg 27.04.2019, 19:01
77. Ja, ja

Ich kann die Häme einiger der Bayernfans ja verstehen, jedoch habe ich keinen ERNSTHAFTEN BVB Fan gelesen, der behauptet hätte, der Schiedsrichter sei Schuld gewesen. Das waren die Jungs auf dem Platz schon selbst. Und nicht, weil Schalke so überragend war, sondern weil sie, außer beim 1:0, keine Mittel gegen die Defensive fanden. Was den Elfmeter angeht: Es war nicht der Schiedsrichter und auch nicht der VAR, es ist die Regel und die, in meinen Augen, schwachsinnige Auslegung im Bereich des DFB. Wenn dir aus 1 Meter Entfernung jemand gegen den Arm schießt ... Selbst Daniel Caligiuri sagte/korrigierte Alexander Bommes in der ARD:"Nicht die Hand ging zum Ball, sondern der Ball traf den Arm". Ist wie es ist. Schalke ist gerettet, für die Schalker Fans, selbst für Feuerzeugwerfer, ist die Saison gerettet, Bayern ist Meister, neuer Versuch in der nächsten Saison.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein_europäer 27.04.2019, 19:06
78. Ich möchte mich noch bei den beiden

Herren von Borussia TV beadanken, die das Derby live in der ARD kommentiert haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doppelnass 27.04.2019, 19:08
79. Elfmeter

Alle, die nun den Elfer als falsch ansehen:
Mal vorstellen, diesen Ball hätte Boateng an die Hand bekommen..... Dann wäre es sicher ein glasklarer Elfer, von wegen "was hat der Arm da zu suchen? ", "Vergrößerung der Körperfläche", "unnatürliche Armbewegung". Und mal vorstellen Franck Ribèry hätte das Foul von Reus gemacht. "Vorsätzliche Körperverletzung"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 15