Forum: Sport
Bundesliga-Experte Hamann: "De Bruyne ist keine 60 Millionen wert"
AFP

Wohin wechselt Kevin De Bruyne? Sein Transfer könnte Wolfsburg 60 Millionen Euro bringen. Völlig übertrieben, findet Dietmar Hamann. Der SPIEGEL-ONLINE-Experte glaubt nicht, dass der Belgier in München oder Manchester glücklich werden würde.

Seite 1 von 11
jujo 24.08.2015, 15:33
1.

Diese Geld ist kein Spieler auf der ganzen Welt wert!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
braindead0815 24.08.2015, 15:40
2. er wird das überall packen

ob er gehen soll?
als fußballfan in deutschland will man natürlich guten fußball sehen. und dafür steht kevin de bruyne.

es wäre schade für die liga. aber wie hat hr. hamann schon gesagt, das bestimmen am ende die "märkte". und fast jeder, der einem anderen arbeitgeber ein solches angebot gemacht bekommen würde, würde es ausschlagen.

es ist eine normale reaktion. dann müsste schürrle zeigen, das er für 32mio kein fehleinkauf war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andwin 24.08.2015, 15:41
3. KEIN Fussballer...

...ist 60 Millionen Euro wert! Völlig absurd

Beitrag melden Antworten / Zitieren
baerry 24.08.2015, 15:43
4. für 20 Mio

Für 20 Mio würde ich auch unglücklich Arbeiten gehen.

sogar für ein Zehntel davon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gandhiforever 24.08.2015, 15:43
5. 60 Mio

Da die Transfersummen im Gefolge der englischen TV-Vertraege massiv steigen, sind die genannten 60 Mio nur uebertrieben, wenn man den englischen Einfluss ignoriert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Erich91 24.08.2015, 15:43
6. oha

ein speziell ausgebildeter und allseits anerkannter
" Experte " hat gesprochen. Fahren unter Alkohol und dauerhaft übermässiger Alokoholgenuss sowie idiotische Sportwetten sind eben Voraussetzung dafür. Als Trainer erbärmlich gescheitert, aber zum Experten für Bild reichts dann noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Karbonator 24.08.2015, 15:49
7.

Ich war Hamann-Fan, als er aktiv war... aber als "Experte" hier bei SPON hat er sich nicht gerade als Perle der Zunft gezeigt - entweder glänzt er mit Allgemeinplätzen oder mit abstrusen Vorhersagen.

Daß das englische Geld den Transfermarkt momentan durcheinanderwirbelt, ist z.B. solch ein Allgemeinplatz. Aber woran macht man den Wert eines Spielers denn sonst fest als an dem, was der Markt gerade für ihn bereit ist zu zahlen? De Bruyne hat eine hervorragende Saison hinter sich, er ist der Spieler des Jahres der Bundesliga... da sind 60 Millionen oder mehr in der aktuellen Lage des Marktes absolut in Ordnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dani216 24.08.2015, 15:51
8. Lieber reich und ein paar Jahre nicht so glücklich

als arm und einigermaßen glücklich.
Die Probleme möchte ich auch mal haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peeka(neu) 24.08.2015, 15:52
9. Alles eine Frage der Relation

Wenn in England entsprechend viel Geld vorhanden ist und auch bezahlt wird, ist natürlich auch De Bruyne 60 Mio. wert im übrigen wohl eher als dass Thomas Müller 100 Mio. wert wäre.
Die Summen haben ja weniger mit Fähigkeiten als mit Angebot und Nachfrage vor allem hinsichtlich Fernsehgeldern zu tun.
Ich habe mich hinsichtlich meines Fokus´ schon vor Jahren zwangsläufig vom Millionärsfußball verabschiedet, weil ich lieber bei meiner in die (sportiliche) Bedeutungslosigkeit abgestürzte Borussia geblieben bin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11