Forum: Sport
Bundesliga-Experte Hamann: Warum Bayern Hoeneß noch braucht
DPA

Soll Uli Hoeneß wieder Präsident des FC Bayern werden? Wenn es nach Bundesliga-Experte Dietmar Hamann geht, fällt die Antwort eindeutig aus.

Seite 1 von 12
Rotauge 29.02.2016, 18:02
1. lach feix gröhl

Bayern das Bundesland der unbegrenzten Möglichkeiten
wo es nur so wimmelt von Amigos,dem ist leider
nichts hinzuzufügen.Jeder Eierdieb muss seine Strafe richtig absitzen,aber für Gott Hoenes gelten andere Gesetze,einfach wiederlich.

Beitrag melden
spmc-134658795612172 29.02.2016, 18:04
2. Falsch...

...er hat seine Haftstrafe eben noch nicht verbüßt, Herr Hamann. Lediglich zur Hälfte. Nun ist er auf Bewährung draußen. Und das er kaufmännisches Gespür hat.. nun, das hat ihn ja dahin gebracht, wo er zuletzt war. Aber was soll's. Jeder verdient eine zweite Chance.

Beitrag melden
Tharsonius 29.02.2016, 18:13
3. Wie schön

dass man mit dem Namen Hoeneß eben etwas "gleicher" als Andere ist, wenn man mit dem Gesetz in Konflikt geraten ist. Jeder Normalbürger hätte ernsthafte karrieretechnische Probleme mit diesem Makel.^^

Beitrag melden
amdorf 29.02.2016, 18:15
4. Al Capone

Ulli Höneß als Präsi? Jo mei das basst zum FC Bayern. Hinterher will ihn wieder keiner gewählt haben.

Beitrag melden
bstendig 29.02.2016, 18:17
5. Nein, es gelten dieselben Regeln

Zitat von Rotauge
Bayern das Bundesland der unbegrenzten Möglichkeiten wo es nur so wimmelt von Amigos,dem ist leider nichts hinzuzufügen.Jeder Eierdieb muss seine Strafe richtig absitzen,aber für Gott Hoenes gelten andere Gesetze,einfach wiederlich.
wie für jeden Eierdieb.

Sofern die Prognose positiv ist, kann auf Antrag nach Hälfte der Strafe der Rest zur Bewährung ausgesetzt werden. Dem wurde wohl stattgegeben.
Ich denke auch, seine Sozialprognose ist gut, also warum auch nicht?

Aus Ihrem Geschreibsel lese ich allerdings etwas Wut und Frust. Kommen wir nicht damit klar, dass Uli Hoeness mehr Steuern nachgezahlt hat als Sie je verdienen werden?

Ja, das ist schon frustrierend, aber für die meisten nicht zu vermeiden. Also kriegen sie sich wieder ein. Ihnen würde es sicher nicht besser gehren, wenn er noch sitzen würde..

Beitrag melden
bstendig 29.02.2016, 18:20
6. Hätten Sei auch 7-stellige

Zitat von Tharsonius
dass man mit dem Namen Hoeneß eben etwas "gleicher" als Andere ist, wenn man mit dem Gesetz in Konflikt geraten ist. Jeder Normalbürger hätte ernsthafte karrieretechnische Probleme mit diesem Makel.^^
Millionenbeträge auf der hohen Kante - und seinen Bekanntheitsgrad - hätten Sie vermutlich auch keine Karriereprobleme:-)

Beitrag melden
knut_bernhard_heinz 29.02.2016, 18:30
7.

Uli Hoeneß hat mit seinem "Lebenswerk" maßgeblich dazu beigetragen, dass im deutschen Fußball die Gier nach Geld größer ist, als der Spaß am Sport. Lasst ihn in Ruhe seine Memoiren schreiben, damit die 45,3 Mio Urteilsfolgen wieder reinkommen.

Beitrag melden
norbi123 29.02.2016, 18:32
8.

Okay, auf der einen Seite hat er seine Strafe verbüßt und ist ein freier, wenngleich vorbelasteter Bürger. Warum aber sollte er auf der anderen Seite nun wieder in ein so verantwortungsvolles Amt samt Vorbildfunktion und Medienpräsenz zurückkehren? (Bitte versteht es als rhetorische Frage). Ich persönliche denke, dass man damit das falsche Signal sendet. Wenn U.H. sich in etwas Demut übt, verlagert er seine etwaig künftigen Tätigkeiten wohl besser in den Hintergrund, auch in seinem eigenen Interesse.
Bei Hamanns Zuspruch für ein erneutes Engagement von U.H. beim FCB kann ihm wohl auch nur seine Emotionalität/Befangenheit einen Streich gespielt haben, zumindest ist sein frommer Wunsch wenig objektiv.

Beitrag melden
Greg84 29.02.2016, 18:33
9.

Zitat von Rotauge
Bayern das Bundesland der unbegrenzten Möglichkeiten wo es nur so wimmelt von Amigos,dem ist leider nichts hinzuzufügen.Jeder Eierdieb muss seine Strafe richtig absitzen,aber für Gott Hoenes gelten andere Gesetze,einfach wiederlich.
Was genau gelten denn für andere Gesetze? Erläutern Sie doch mal, was im Fall Hoeneß nicht konform mit der deutschen Gesetzgebung ist.

Immer nur Stammtischparolen klopfen kann jeder aber zum Beleg oder nur einer sinnvollen Begründung reicht es scheinbar bei den Wenigsten.

Beitrag melden
Seite 1 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!