Forum: Sport
Bundesliga-Fan-Experten: "Bisher war alles nur Vorspeise"
John MacDougall/AFP

Am vierten Spieltag steht in Leipzig gegen Bayern der erste Hauptgang an. Auch bei Hoffenheim soll es erst richtig losgehen. Klappt das? So tippen Fan-Experten und SPIEGEL-Redaktion den Spieltag.

Seite 1 von 2
gnarze 13.09.2019, 09:10
1. Planung

Mir unbegreiflich, wie die Planer einen Spieltag ansetzen konnten, indem die 1-4 des Vorjahres gegeneinander spielen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrankDunkel 13.09.2019, 09:50
2.

Planung hin, Planung her, statt tröpfchenweise Pseudospannung gibt es jetzt halt sehr früh in der Saison zwei Showdowns an einem Spieltag. Danach wissen die Beteiligten vermutlich, wo sie leistungsmäßig stehen und wo es hakt. Dortmund hat ja in der Alten Försterei schon mal gezeigt bekommen, was nicht geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sonnenuntergang123 13.09.2019, 10:17
3. ihnen als FCB-Fan

Zitat von gnarze
Mir unbegreiflich, wie die Planer einen Spieltag ansetzen konnten, indem die 1-4 des Vorjahres gegeneinander spielen...
wäre es natürlich lieber wenn ihr FCB erst die Aufsteiger und die Fastabsteiger in den ersten Spielen bekommt wie in all den Jahren zuvor

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cramers-V 13.09.2019, 10:28
4. "enttäuschende Teams wie eben Wolfsburg"

Wer nach zwei Jahren Abstiegskampf Platz sechs erreicht und sich somit für die EL qualifiziert hat natürlich eine enttäuschende Saison gespielt. Da muss ich dem "Experten" widersprechen, Wolfsburg hat letzte Saison ja wohl alles andere als enttäuscht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 13.09.2019, 10:31
5. verstehe ihren Post nicht?

Zitat von gnarze
Mir unbegreiflich, wie die Planer einen Spieltag ansetzen konnten, indem die 1-4 des Vorjahres gegeneinander spielen...
nichts ist aelter als die Tabelle vom letzten Jahr, es ist also voellig egal wann die gegeneinander spielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gnarze 13.09.2019, 10:44
6.

Zitat von sonnenuntergang123
wäre es natürlich lieber wenn ihr FCB erst die Aufsteiger und die Fastabsteiger in den ersten Spielen bekommt wie in all den Jahren zuvor
Nö, nur dann nicht parallel Dortmund vs. Leverkusen

Wie es einem gehen kann, mit Aufsteigern und Fastabsteigern zu Beginn der Saison sieht man ja an Dortmund, da brennt schon jetzt intern der Baum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gnarze 13.09.2019, 10:46
7.

Zitat von Nonvaio01
nichts ist aelter als die Tabelle vom letzten Jahr, es ist also voellig egal wann die gegeneinander spielen.
Es geht nur darum, dass zwei Topspiele parallel an einem Spieltag ausgetragen werden müssen, wo auch vorher schon klar war, dass diese Teams nicht unten rumkrebsen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_2956127 13.09.2019, 11:05
8. Saisonbeginn

Zitat von sonnenuntergang123
wäre es natürlich lieber wenn ihr FCB erst die Aufsteiger und die Fastabsteiger in den ersten Spielen bekommt wie in all den Jahren zuvor
Gerade mit den Aufsteigern in den ersten Spielen hat der BVB in den vergangenen Jahren nur selten gute Erfahrungen gemacht. Bei der Motivation der Neulinge kommt alles zusammen: man will es den "Großen" zeigen, dass man tatsächlich in die erste Liga gehört; eine Art übersteigerte Pokal-Euphorie; das Team ist in der jungen Saison noch nicht verschlissen und hat eine von den "Etablierten" kaum einzuschätzende Spielstärke.
Die Einstellung des altgedienten Erstligisten ist dagegen eher, dass man die auch im Schongang mit 4:0 abfertigt.
Der Einbruch dieser Aufsteiger und Fastabsteiger kommt selten schon im ersten Saisondrittel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grabenkaempfer 13.09.2019, 11:29
9.

Zitat von gnarze
Mir unbegreiflich, wie die Planer einen Spieltag ansetzen konnten, indem die 1-4 des Vorjahres gegeneinander spielen...
Hier ist ein Video von der DFL wie der Spielplan entsteht:
https://www.dfl.de/de/hintergrund/spielplanung/kleinteiliges-puzzle-so-entsteht-der-spielplan/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2