Forum: Sport
Bundesliga: Hannover siegt durch Handspiel-Tor in Köln
DPA

Mit dem Unterarm erzielte Hannovers Leon Andreasen das Siegtor beim 1. FC Köln. Schiedsrichter Bastian Dankert bemerkte das Vergehen nicht und erkannte den Treffer an. Ein Skandal, der die Bundesliga noch beschäftigen wird.

Seite 3 von 14
Stäffelesrutscher 18.10.2015, 18:24
20.

Wenn ich im Fachblatt das hier lese:
»Eindeutig ein irregulärer Treffer, den Schiedsrichter Bastian Dankert aber dennoch anerkannte. Vom Dänen, der ohne zu jubeln nach dem Tor sofort zu seinem Trainer rannte und mit diesem ein paar Worte wechselte, war es gewiss nicht die feine englische Art - immerhin hätte er die Chance gehabt, wie einst Marius Ebbers am 10. April 2011, dem Schiedsrichter sein Fehlerverhalten zu beichten.«
dann ist die Sache doch dieselbe wie bei einer nicht gesehenen Tätlichkeit: Sportgerichtsverfahren und Sperre. Für beide, auch den Trainer?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaffeepause9h30 18.10.2015, 18:31
21. Es ist ein Skandal!!!

Zitat von viwaldi
Es ist kein Skandal, sondern eine Tatsachenentscheidung des Schiedsrichters. Vielleicht hat er einen Fehler gemacht, passiert 1000x pro Saison. Ein Skandal wäre es erst, wenn der Schiedsrichter dies mit Absicht nicht gesehen oder geahndet hätte. Köln hatte noch lange Zeit, selber das Spiel zu entscheiden. Also, das einzige was nervt sind Journalisten, die bei allem und jedem "Skandal" schreien.
Schiedrichter Dankert hatte frei Sicht und hätte den "Kempa-Trick" von Andreasen aus 20m Entfernung halb linke Position zum Tor einfach sehen müssen! Schon das vorangegangene Foul an Hector hätte abgepfiffen werden müssen. Das war kein Schiedsrichter-Irrtum der normalen Art. Das war auch keine profane Fehlentscheidung. Das war ein Schiedrichtervergehen! Dafür gehört der Dankert für den Rest der Hinserie gesperrt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rotella 18.10.2015, 18:35
22.

Zitat von andreasm.bn
als Sportler! Nicht die Eier in der Hose das zuzugeben ist schon echt arm! Ich wollte so nicht gewinnen.
Blödsinn! Der Schiri hat ihn gar nicht erst gefragt, ob es Hand war. Leon hat also niemanden angelogen. Niemand kann von einem Spieler erwarten, dass er von sich aus zum Schiri geht und sagt, ich war im Abseits beim Torschuss oder ich habe den Ball mit dem Arm berührt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raihower 18.10.2015, 18:39
23. Denkhilfe

Zitat von viwaldi
Es ist kein Skandal, sondern eine Tatsachenentscheidung des Schiedsrichters. Vielleicht hat er einen Fehler gemacht, passiert 1000x pro Saison. Ein Skandal wäre es erst, wenn der Schiedsrichter dies mit Absicht nicht gesehen oder geahndet hätte. Köln hatte noch lange Zeit, selber das Spiel zu entscheiden. Also, das einzige was nervt sind Journalisten, die bei allem und jedem "Skandal" schreien.
1. Diese Tatsachenentscheidung des SRs ist der Skandal.

2. "Vielleicht hat er einen Fehler gemacht"? VIELLEICHT?

3. Der Skandal besteht darin, dass es alle sehen können - nur der nicht, der es sehen müsste.

4. 1.000 pro Saison ist also die Rechtfertigung dafür, dass im Mai u.U. Mannschaft X wegen der fehlenden Punkte absteigen muss, Sponsoren die Zahlungen kürzen, Spieler den Verein verlassen ... ? Brilliante Logik.

Es führt kein Weg am Videobeweis vorbei. Das ist Fakt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raihower 18.10.2015, 18:41
24. Leider falsch

Zitat von ekel-alfred
... Zumindest eine nachträgliche Strafe für den Übeltäter wegen grober Unsportlichkeit würde ich mir an dieser Stelle wünschen. Geht bei Fouls doch auch....
Nein, die Logik des DFB und der DFL sieht so etwas nur vor, wenn der SR etwas nicht entschieden hat. Und hier hat der SR ja entschieden, dass es sich um ein regulär erzieltes Tor handelt. Damit hat der Spieler nichts falsch gemacht und kann dafür auch nicht nachträglich belangt werden.

Z...K...., ich weiß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raihower 18.10.2015, 18:43
25. Tipp

Zitat von bürgerundwähler
Wenn diese Unsportlichkeit nicht nachträglich mit einer Sperre geahndet wird, ist dieser abstruse Sieg der Handballtruppe noch durch eine weitere Fehlentscheidung getoppt. Unfassbar, dass dies vom Schiri nicht gesehen wurde...bodenlos, dass der Spieler das anstandshalber nicht direkt zugegeben hat.
Fragen sie mal Hr. Kiessling, wie man in solchen Situationen reagiert. "Mein Name ist Hase ...".

K. drehte sich enttäuscht ab weil er sah, dass der Ball neben das Tor ging und erzählte später dennoch die Geschichte vom Pferd. Warum solle das der Spieler von H96 nun anders machen?

"Ich hab gespürt, dass es auch meine Brust, mein Kopf war ... ehrlich!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gersco 18.10.2015, 18:46
26. Hannover 96, Frontzeck und Andreasen unsportlich!

Sicher hätte Köln im eigenen Stadion wenigstens ein Tor erzielen müssen, die Niederlage lag jetzt nicht unbedingt nur an der Fehlentscheidung. Und man kann auch sagen, daß das bei Schiedsrichtern schon mal vorkommt. Aber in dieser Eindeutigkeit ist das nicht weniger als ein Skandal! Alle vier Schiedsrichter waren ein Totalausfall und das nicht nur bei der strittigen Entscheidung. Der Hohn und die Unsportlichkeit wurden allerdings erst durch die abstrusen Statements von Frontzeck und Andreasen nach dem Spiel auf die Spitze getrieben! Wer jetzt noch glaubt, daß diese beiden noch Sportsmänner sind, der glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten! Sollte es wirklich noch Gerechtigkeit im (sportlichen) Fußball geben, dann steigt Hannover ab. Durch diese unwürdigen Possen haben sie ihre Nichttauglichkeit für die erste Liga eindrucksvoll bewiesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qliqs 18.10.2015, 18:48
27.

Zitat von qliqs
.... Der Schiedsrichter schaut im entscheidenden Moment zum Linienrichter und sieht somit das Handspiel nicht. ...
Hab mir das gerade nochmal in Ruhe angeguckt. Der Schiedsrichter sieht erst nach dem "Tor" zum Assistenten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jenzy 18.10.2015, 18:56
28.

Zitat von effzeh73
Gegen 15 Gegner (11 Spieler + 4 Schiedsrichter) kann der FC nicht gewinnen. Die Hannoveraner durften mit der Hand spielen wie wollten. Die hätten ohne den Schiri nicht einen Hauch einer Chance gehabt. Aber so ist eben das Geschäft. Vielleicht sollte der DFB mal mehr in die Ausbildung stecken. Von mir aus soll H96 absteigen. Mit so einer Leistung über 90 Minuten gesehen, werden die das. Jetzt kann der Schri auch seinen H96-Schal aus dem Koffer packen.
dann hätte man den herrn modeste aber auch vom platz stellen müssen, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WasserTrinker 18.10.2015, 19:00
29.

Zitat von Freifrau von Hase
Seit Jahren predige ich, dass die Bayern nicht nur die Bundesliga kaputt kaufen, sondern auch Einfluss auf die Schiedsrichter nehmen. Hast du Geld, dann kaufst dir halt ne Meisterschaft. Die Bundesliga ist nur noch langweilig, GÄÄÄÄHN.
Und der FC Bayern hat jetzt genau welchen Vorteil aus der heutigen Entscheidung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 14