Forum: Sport
"Bundesliga ist vorbei": Guardiola redet die kaputten Bayern stark
DPA

"Die Bundesliga ist vorbei": Bayern-Trainer Guardiola interessiert vor dem Spiel gegen Leverkusen nur noch die Champions League und das Match gegen Barcelona. Das ging schon einmal schief. Kommt es diesmal anders?

Seite 1 von 30
Thorkh@n 01.05.2015, 17:47
1. Nein, die ...

Bundesliga ist noch nicht vorbei. Wenn der FCB jetzt auf B-Elf macht, zeigt das nur die Arroganz (- oder ist das Verzweiflung auf hohem Niveau?) und bedeutet womöglich Wettbewerbsverzerrung. Das sollte mal jemand diesem Verein klar machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
motorradrudi 01.05.2015, 18:01
2. #1

Das ist wie im normalen Leben: Haben Sie Ihr Ziel erreicht (Deutscher Meister), dann konzenzrieren Sie sich auf die nächsten Ziele. Wettbewerbsverzerrung hin oder her - es zählt nur das nächste Ziel. Würden Sie genauso tun. Wenn FCB verliert, was soll es. Wer gibt Vollgas mit diesem Punktevorsprung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
polyphon 01.05.2015, 18:03
3.

So ist er, der kleine Herr Guardiola... jetzt hat er es schon nötig, nachzutreten, wenn ein Spieler nach einem Spiel mal einen frechen Spruch bringt. Er passt wohl doch besser nach bayern, denn in bayern und besonders beim fcb gilt ja: Austeilen klappt immer bestens, nur im Einstecken ist man unsouverän

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brazzo 01.05.2015, 18:04
4. @Thorkh@n

Haben Sie den Artikel überhaupt gelesen oder gleich reflexartig in die Tasten gehauen? Das man vor so einem wichtigen Spiel jetzt vorsichtig ist, ist doch ganz normal. Btw hat Real letztes Jahr vom spanischen Verband am Wochenende vor dem Spiel gegen die Bayern Spielfrei bekommen, weil die in der Woche das Pokalfinale hatten. Also so wie die Bayern jetzt (halt Halbfinale). Aber so eine Unterstützung eines Vereins wäre hier ja undenkbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
d3v1l 01.05.2015, 18:05
5. Welche soll das sein?

Sie haben die BL gewonnen und schonen die besten Spieler für ein anderes, derzeit wichtigeres, Ereignis. Vollkommen nachvollziehbar.
Verzerrt ist nur ihr Weltbild.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jensen12345 01.05.2015, 18:06
6. Mich dolcht

Guardiola macht mit solchen Äußerungen wieder genau das, was nach dem von der Art und Weise her bitteren Aus gegen Real von FCB-Seite als einer der großen Fehler analysiert worden war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
exeblue 01.05.2015, 18:09
7. Verständlich

Ich stehe wirklich nicht im Verdacht die Bayern auch nur ansatzweise zu mögen, aber den Luxus in der Bundesliga drei Gänge runter zu schalten haben sie sich nun mal selbst erarbeitet.
Das sie nun Den Fokus auf die Championsleage richten ist verständlich.
Das mancher dahinter in den Ar... gekniffen ist, kann man denke ich den Bayern nicht zum Vorwurf machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ami5 01.05.2015, 18:09
8. Wettbewerbsverzerrung??

Wäre ganz schön dumm, wenn Bayern noch mehr Verletzte riskieren würde. Für sie geht's um nichts mehr in diesem Spiel. Gegen Barcelona zu spielen ist immer etwas Besonderes und immerhin ist es das Halbfinale der CL. Wieso sollte Bayern an andere denken? Denken die anderen an Bayern?Aber zum Trost für alle, die mal wieder furchtbar aufschreien, die B-Elf ist auch noch sehr,sehr gut! Elfmeterschießen wird es am Samstag ja nicht geben.....!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mehrnetto 01.05.2015, 18:10
9. Arroganz?

Was hat das mit Arroganz zu tun? Man ist Meister! Am Mittwoch geht es wieder um was und warum soll man angeschlagene Spieler am Wochenende nicht schonen. Ja, klar das würde ihr Verein nie tun, warum auch? Der hat wahrscheinlich auch noch nie Champions League gespielt. Wer holt denn die meisten Punkte dafür dass wir in der 5 Jahreswertung vorne mit dabei sind? Leverkusen?? oder Dortmund? Was ist jetzt größer Ihr Neid oder der Frust darüber dass ihr Verein einfach schlechter ist als der FC Bayern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 30