Forum: Sport
"Bundesliga ist vorbei": Guardiola redet die kaputten Bayern stark
DPA

"Die Bundesliga ist vorbei": Bayern-Trainer Guardiola interessiert vor dem Spiel gegen Leverkusen nur noch die Champions League und das Match gegen Barcelona. Das ging schon einmal schief. Kommt es diesmal anders?

Seite 2 von 30
maartenk. 01.05.2015, 18:10
10.

Na, da werden sich die Bayernfans, die schon vor vielen Monaten sich um die Tickets "geschlagen" haben und teilweise mehrere Hundert Euro am Schwarzmarkt bezahlt haben aber sicher freuen... Lernen Sie auch mal die Leistungsträger der zweiten Mannschaft und die Talente aus der A-Jugend kennen... Ganz große Begeisterung herrscht sicher auch in Mönchengladbach, die mit dem Bayerngegner Leverkusen um den wichtigen dritten Platz kämpfen... Man stelle sich vor Leverkusen gewinnt dieses Spiel knapp und landet am Ende der Saison einen Punkt vor den Gladbachern... Diese bekommen einen schweren Gegner in der CL-Quali und scheitern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Immanuel_Goldstein 01.05.2015, 18:18
11.

Ich sehe es anders: Im Halbfinale gegen Barcelona auszuscheiden, ist überhaupt keine Schande. Es ist alles möglich. Eine Schande wäre es eher für Barcelona gegen die geschwächten Bayern auszuscheiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Immanuel_Goldstein 01.05.2015, 18:20
12.

Zitat von mehrnetto
Was hat das mit Arroganz zu tun? Man ist Meister! Am Mittwoch geht es wieder um was und warum soll man angeschlagene Spieler am Wochenende nicht schonen. Ja, klar das würde ihr Verein nie tun, warum auch? Der hat wahrscheinlich auch noch nie Champions League gespielt. Wer holt denn die meisten Punkte dafür dass wir in der 5 Jahreswertung vorne mit dabei sind? Leverkusen?? oder Dortmund? Was ist jetzt größer Ihr Neid oder der Frust darüber dass ihr Verein einfach schlechter ist als der FC Bayern.
Leverkusen nützt es auch mehr, wenn Bayern die CL gewinnt, denn dann haben auch Vereine wie Leverkusen die Chance, diesen Wettbewerb zu erreichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noonecares 01.05.2015, 18:23
13. Bitter,

dass Guardiola sich zu diesem Vergleich hinreißen lässt. Eigentlich hätte ich ihn für cool genug eingeschätzt, die Äußerung Kehls unkommentiert zu lassen, da allein die Fakten für ihn sprechen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coyote38 01.05.2015, 18:23
14. Ja, 37 Punkte Rückstand auf Bayern ...

Aber TROTZDEM hat Dortmund die Bayern im Halbfinale des DFB-Pokals in München geschlagen. Und die "Vorstellung" der Bayern-Millionäre im Elfmeterschießen ist mit dem Wort "peinlich" wohl kaum hinreichend charakterisiert. Nun bin ich wahrlich kein Bayern-Fan ... trotzdem fand ich Pep Guardiola bisher eigentlich sehr sympathisch. Diese "Dünnhäutigkeit" jedoch ist gleichermaßen arrogant, wie in der Sache unpassend und rein sportlich unangebracht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
-volver- 01.05.2015, 18:23
15. :-)

guardiola tritt nicht nach... er hat gekontert. die Aussage von kehl nach so einem spiel war auch völlig unnötig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oihme 01.05.2015, 18:24
16. Kehl-Kritik

Es spricht wirklich nicht für die Souveränität eines Trainers, sich noch Tage später über die flapsige Bemerkung eines noch unter dem unmittelbaren Spieleindruck stehenden Kehl zu mokieren.

Zumal Kehl mit seiner Empfehlung in Richtung FCB, die Gründe für die Niederlage der Bayern nicht beim Schiedsrichter, sondern bei den Bayern selbst zu verorten, bestimmt nicht ganz falsch lag.

Was der Punkteabstand in der BuLi mit der PUnbegründetheit von Kehls Anmerkung zu tun haben soll, weiß vermutlich nur Guardiola.
Kehl hatte jedenfalls kurz vorher seinen Elfer im Gegensatz zu Lahm, Alonso, Götze und Neuer sicher verwandelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_2937981 01.05.2015, 18:26
17. Lernresistent?

"Ups, he did it again.."

Hat G. nicht verstanden, was er letztes Jahr damit angerichtet hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
megamekerer 01.05.2015, 18:30
18. Guardiola muss gehen!

FCB wir wohl gegen Barca verlieren, ich vermute zwei zu null. Messie wird zwei Tore schießen und die Bayern können nach Hause gehen, was bleibt ist die Frage :"Ist Guardiola ein geeigneter Trainer für FCB?" Ich sage Nein, Guardiola muss gehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mehrnetto 01.05.2015, 18:34
19. @maartenk

Und das Vizekusen oder Gladbach an schweren Gegnern scheitern in der Quali daran sind dann die Bayern schuld?? Was ist das denn für ein Mist.Wenn die soooo schlecht sind haben sie in CL eh nix verloren. Aber Hauptsache im Vorfeld schon wieder rumheulen. Memmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 30