Forum: Sport
Bundesliga: Kölns Modeste erledigt den HSV im Alleingang
DPA

Keine Tore, keine Punkte: Der Hamburger SV bleibt nach der Pleite in Köln weiter sieglos und Letzter. Für den FC war einmal mehr Anthony Modeste der überragende Mann.

Seite 1 von 2
politisch_nicht_korrekt 30.10.2016, 19:34
1. So langsam wird es bitter

So langsam kann man das Gefühl bekommen, dass es beim HSV-Training den Spielern nicht aufallen würde, wenn der Platzwart das Tor entfernen würde. Ob die überhaupt noch wissen, was das ist? Seit über 35 Jahren drücke ich dem HSV die Daumen und werde dafür nicht gerade selten bedauert, belächelt oder als masochistisch veranlagt gehalten. So langsam reicht das mal, was die Jungs hier auf dem Platz anbieten. Zumindest scheint es so, als müsste man sich um die Relegation keine Gedanken machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 30.10.2016, 19:37
2. Überschrift

Hoffentlich erlebt der HSV dieses mal sein verdientes Ende! Ist ja nicht zum aushalten mit dieser Gurkentruppe und dem ganzen Verein! Macht endlich Platz für einen Aufsteiger mit Herzblut!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kopi4 30.10.2016, 19:37
3.

2 Punkte und 2 Tore nach 9 Spielen! Aber noch ist der Relegationsplatz ja nur 4 Punkte entfernt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
was geht noch? 30.10.2016, 19:43
4. Same procedure as every week..

erst die rote Karte, dann der Zerfall. Nichts Neues also. So wird das nichts, lieber HSV. Und aufpassen auf das Torverhältnis. Die geschätzten 10 Punkte Rückstand auf den 16. Platz zur Winterpause holt ihr locker in der Rückrunde wieder auf. Ein Daumendrücker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inihnseintor 30.10.2016, 19:44
5. Also...

... Jungs, bevor ihr euch wieder in Häme ereifert: Es geht darum, dass dritte Schweinchen auf dem Trikot zu erobern. Aber diesmsl mit lediglich 24 Punkten auf Platz 16.
Und die Reli-Paarungen gehen wie folgt aus: Hinspiel in HH 0:0, Rückspiel 0:1 in der Verlängerung durch ein Eigentor des Gegners.
Und anschließend kauft Kühne die Allianz-Arena und schenkt sie Uwe Seeler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
comeback0815 30.10.2016, 19:45
6.

Zitat von kopi4
2 Punkte und 2 Tore nach 9 Spielen! Aber noch ist der Relegationsplatz ja nur 4 Punkte entfernt
Und nächste Woche kommt der Lieblingsgegner aus Dortmund. Die haben ja schon manches Mal ein Herz für strauchelnde Abstiegskandidaten gezeigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dex81 30.10.2016, 19:56
7. Kenne ich

Zitat von politisch_nicht_korrekt
So langsam kann man das Gefühl bekommen, dass es beim HSV-Training den Spielern nicht aufallen würde, wenn der Platzwart das Tor entfernen würde. Ob die überhaupt noch wissen, was das ist? Seit über 35 Jahren drücke ich dem HSV die Daumen und werde dafür nicht gerade selten bedauert, belächelt oder als masochistisch veranlagt gehalten. So langsam reicht das mal, was die Jungs hier auf dem Platz anbieten. Zumindest scheint es so, als müsste man sich um die Relegation keine Gedanken machen.
Als FC Fan kann ich Sie nur allzu gut verstehen! Wobei beim FC die Leidenszeit dann doch sehr viel länger war und man den Erfolg jetzt nicht so richtig genießen kann, weil man dem Braten nicht so richtig trauen will.
Ich drücke dem HSV allerdings die Daumen und hoffe das er es noch schafft! Wäre jedenfalls schade um den Verein und die Fans, obwohl die Verantwortlichen alles dafür tun den Verein in die 2. Liga zu bekommen. In der Führung sollte jeder den Hut nehmen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jens20505 30.10.2016, 19:56
8. Coole Truppe,

obwohl die Hütte lichterloh brennt, packt Jung mal mit der Hand zu und riskiert einen Strafstoß und Wood rammt seinem Gegner rotwürdig den Ellenbogen in den Bauch und leitet so den Untergang seiner Mannschaft ein. Ha, ha, nur der HSV ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chilischweiz 30.10.2016, 19:58
9. Der Norden...

... wird wohl einen Absteiger stellen und, wie es aussieht, keinen Aufsteiger... Vielleicht gibt's ja eine Fusion mit St. Pauli...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2