Forum: Sport
Bundesliga-Relegation: Union steigt auf und schickt Stuttgart in die Zweitklassigkeit
Andreas Gora DPA

Stuttgart spielt in der kommenden Saison nur noch in der zweiten Liga. Im Relegationsrückspiel reichte Union Berlin ein torloses Remis zum Aufstieg. Eine kuriose Abseitsstellung verhinderte ein VfB-Tor.

Seite 1 von 9
friedrich_eckard 27.05.2019, 22:35
1.

Als Wahlsüdbadener und Anhänger des SC Freiburg kann ich mir ein fröhliches Schmunzeln nicht verkneifen... Glückwunsch nach Berlin!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herm16 27.05.2019, 22:35
2. Gottseidank

der VfB ist dort, wohin er gehört. Mehr ist nicht zu sagen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_dr_Nickel 27.05.2019, 22:36
3. Das wird ja...

...eine nette(=spannende) Zweitligasaison 2019/2020.
HSV, hsv, FCN, VfB, KSC, SGD und der FCSP.
Dazu noch die Störche und die Württenberger aus Heidenheim, die Sportkameraden aus der Stadt die es nicht gibt neben den Lilien sowie die Uranarbeiter und die Jungs wo die Sonne versinkt.
Verspricht Spannung und schöne Spiele mit Herz und Leidenschaft (und geht wohl bei dem ein und anderen auch ums finanzielle Überleben).
In der ersten Buli mache ich vier Mannschaften für die drei Abstiegsplätze aus und zwei für die Meisterschale. Nicht ganz so spannend, um nicht zu sagen Lan.......
Gott(bzw. dem M05)-sei-Dank haben wir die Adlerträger in der EL.
Muss jetzt DAZN wohl auch noch abonnieren, ein Jammer.
Schei.. (nee, nix DFB) Kartellamt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Orthoklas 27.05.2019, 22:36
4. Glückwunsch!

Die Eisernen haben es sowas von verdient! Und der VfB übrigens auch. Toll, dass die Kleinen wie Union und Paderborn jetzt ganz oben mitmischen - das ist zweifellos hart erarbeitet!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein-berliner 27.05.2019, 22:36
5. Glückwunsch

Einen guten Start in die Bundesliga, es ist verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
politkrit 27.05.2019, 22:40
6. Das Elend begann dieses Mal ...

mit der Entlassung des Erfolgstrainers Tayfun Korkut. Der VfB findet wie der HSV immer wieder einen Weg in den Abgrund. Die beiden können sich jetzt spannende Zweitliga-Duelle liefern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sal.Paradies 27.05.2019, 22:42
7. In der alten försterei tobt der fussball-mob

und Stuttgart hat nächste Saison sein geliebtes Derby gegen den Karlsruher SC. Also alles ist so, wie es sich Fussballdeutschland zum Saisonende wünschte. Hier im Berliner Osten böllert es ohne Ende und beim Public Viewing im Bolling Center hat der Wahnsinn Einzug gehalten. Was für eine Orgie in Rot-Weiß...und Berlin hat, man glaubt es kaum, plötzlich 2 Bundesligisten und ein Stadtderby. Das habt ihr saugut gemacht, Jungs und die Stadt ist Stolz auf euch, die ihr euch wahrlich "eisern" geschlagen habt. Lieben...lieben..Dank :-))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ienz 27.05.2019, 22:43
8. Que sera sera

Keine Häme, aber das verspricht eine hochklassige zweite Liga zu werden, mit Stuttgart, HSV, Nürnberg, Hannover, St. Pauli, Bochum etc.. Man muss versuchen, die Dinge positiv zu sehen. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tuvalu2004 27.05.2019, 22:43
9. Wenn man nicht will ...

... dann macht man es auch nicht. Der HSV will nicht aufsteigen und der VFB S will nicht 1.Bundesliga spielen.
Okay, dann ohne Euch. Tschüß Stuttgart, hallo Eisernen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9