Forum: Sport
Bundesliga-Relegation: Union steigt auf und schickt Stuttgart in die Zweitklassigkeit
Andreas Gora DPA

Stuttgart spielt in der kommenden Saison nur noch in der zweiten Liga. Im Relegationsrückspiel reichte Union Berlin ein torloses Remis zum Aufstieg. Eine kuriose Abseitsstellung verhinderte ein VfB-Tor.

Seite 2 von 9
falco12 27.05.2019, 22:44
10. Irre!

Union in der ersten Liga! Gratulation aus Dresden.
Leider kann man solche Spiele im Free-TV nicht mehr sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerjörg 27.05.2019, 22:47
11. Korrekt

Wenn man nach 34 Spieltagen Drittletzter ist, sollte man direkt absteigen. Stuttgart hatte die Chance, nochmal aus dem Grab zu krabbeln, hat sie nicht genutzt. Union hat in Stuttgart 2 Tore geschossen und sich heute durchgekämpft. Herzlich willkommen in der 1. Bundesliga. Berlin freut sich auf ein echtes Derby. Die "Tradition" (Stuttgart, HSV, Nürnberg, Hannover, Kaiserslautern, Braunschweig, 1860, etc.) treffen sich in der zweiten und dritten Liga, mit Union und Paderborn bekommt die BL zwei frische Gesichter; ist doch schön.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hajueberlin 27.05.2019, 22:48
12. Glückwunsch Union

Bin zwar kein Fussballfan(atiker) aber euch gönne ich es ohne wenn und aber. Macht was draus. Ohne euch fehlt uns was.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
feuerfloh 27.05.2019, 22:53
13. Ick freu ma!

Glückwunsch FC Union. Genießt die Stunde des Erfolgs. Hätte es ja nicht gedacht, aber freue mich mit Euch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 27.05.2019, 22:54
14.

Oh Heilix Blechle. Aber wer nur 7 von 34 Spielen gewinnt und mit 21:47 Punkten nach traditioneller Zählung dasteht, hat es nicht besser verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
malexe 27.05.2019, 22:55
15. Endlich

...ist wieder ein Ostverein in der Bundesliga. Viel zu lange war die Karte in den neuen Bundesländern diesbezüglich leer. Da freut man sich als Dresdner richtig mit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mucschwabe 27.05.2019, 22:55
16.

Das angebliche Abseits wäre bei einem FC Bayern nicht gepfiffen worden. Es gab auch kaum Reklamationen nach dem Tor von den Berlinern. Die bessere Mannschaft ist abgestiegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wernerz 27.05.2019, 22:57
17. Schade drum!

Gratuliere den Berlinern, wenn auch etwas einschränkend, dass sie das Glück hatten, zufällig an an einen Verein zu geraten, dessen Vorstandschaft sich seit vielen Jahren, vorsichtig ausgedrückt, nie über dem Durchschnitt profilierte, was sich letztendlich zwangsweise in den Ergebnissen der spielenden Mannschaften, trotz vielen hervorragenden Spielern, niederschlug.
Man soll jedoch bekanntlich die Hoffnung nicht aufgeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Barças Superstar 27.05.2019, 22:57
18. Spannend

Das schönste 0:0 der letzten Jahre. Union wird die Liga beleben. So authentisch sind wenige Vereine mit so enger Fanbindung ein. Was die Eisernen alles zusammen geschafft und geschaffen haben, verdient Anerkennung. Sehr faires und sportliches Statement von Thomas Hitzelsberger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
papazephyr 27.05.2019, 23:00
19. Union, Herzlich Willkommen in der ersten Liga!

Liebe Unioner, gut gemacht.
Wir freuen uns auf das Derby in Berlin.
HaHoHe!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 9