Forum: Sport
Bundesliga: Rot und Pleite - Schalke erlebt Fehlstart beim VfL Wolfsburg
DPA

Kurzzeitig sah es so aus, als würde der FC Schalke in Unterzahl immerhin einen Punkt retten. Aber der Vizemeister verlor zum Auftakt in Wolfsburg - genauso wie beide Aufsteiger.

Seite 2 von 3
Greg84 25.08.2018, 19:09
10.

Zitat von aurichter
Burgstaller steigt dem Wolfsburger (mein Eindruck Absicht) auf den Fuß und der kommt so zu Fall. So unbeteiligt war der Herr Burgstaller jetzt nicht. M.E. hätte der Schalker auch Gelb verdient gehabt. Aber darüber KANN man auch vortrefflich streiten :-)
Burgstaller bekam auch die gelbe Karte. In meinen Augen war die Entscheidung hier nach Videobeweis richtig. Entweder fliegt Burgstaller auch oder beide bleiben auf dem Feld. Burgstaller hat die Aktion in meinen Augen nicht nur vollkommen vorsätzlich verursacht, dieses alberne Schubsen sollte meiner Meinung nach auch als Tätlichkeiten oder grobe Unsportlichkeit geahndet werden. Ohne Burgstallers Schubser kommt es gar nicht erst zu Aufregung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
expropriateur 25.08.2018, 19:23
11. Das Spiel wird kaputt gemacht

Die Entscheidungen in Wolfsburg und München waren skandalös. Da ist es mir lieber, wenn der Schiri auf dem Platz Dinge ab und an falsch bewertet. Aber wenn man 14 Monitore und x Wiederholungen hat, dann wird es schwierig, die Entscheidungen zu respektieren. Mit fehlerhafter Wahrnehmung hat das nichts mehr zu tun. Da spielt wohl eher die Farbe des Trikots eine Rolle. Dass dann auch noch ein Verein mit einem verurteilten Schwerverbrecher an der Spitze profitiert (hier durch Nicht-Eingreifen), schafft bei einigen Zeitgenossen Raum für weitere Spekulationen. Zumal der Vize als erster Konkurrent augenscheinlich benachteiligt wurde. Da könnten Erinnerungen an 2001 wach werden, als sich der oberste DFBler (eigentlich schon von Amts wegen zur Neutralität verpflichtet) und der "Kaiser" (auch nicht mehr ganz so unbefleckt ...) nach dem Meistertreffer in der 95.ten Minute in den Armen lagen. Ach so - und wer ist Schiri-Experte bei Sky? Markus Merk natürlich. Wer sonst? Merkten die überhaupt noch was?Na, Hauptsache Rolex-Kalle fordert jetzg die Einsetzung einer Task-Force. Ich lach mich kaputt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Greg84 25.08.2018, 19:37
12.

Zitat von expropriateur
Die Entscheidungen in Wolfsburg und München waren skandalös. Da ist es mir lieber, wenn der Schiri auf dem Platz Dinge ab und an falsch bewertet. Aber wenn man 14 Monitore und x Wiederholungen hat, dann wird es schwierig, die Entscheidungen zu respektieren. Mit fehlerhafter Wahrnehmung hat das nichts mehr zu tun. Da spielt wohl eher die Farbe des Trikots eine Rolle. Dass dann auch noch ein Verein mit einem verurteilten Schwerverbrecher an der Spitze profitiert (hier durch Nicht-Eingreifen), schafft bei einigen Zeitgenossen Raum für weitere Spekulationen. Zumal der Vize als erster Konkurrent augenscheinlich benachteiligt wurde. Da könnten Erinnerungen an 2001 wach werden, als sich der oberste DFBler (eigentlich schon von Amts wegen zur Neutralität verpflichtet) und der "Kaiser" (auch nicht mehr ganz so unbefleckt ...) nach dem Meistertreffer in der 95.ten Minute in den Armen lagen. Ach so - und wer ist Schiri-Experte bei Sky? Markus Merk natürlich. Wer sonst? Merkten die überhaupt noch was?Na, Hauptsache Rolex-Kalle fordert jetzg die Einsetzung einer Task-Force. Ich lach mich kaputt.
Ja natürlich, bevor Hoeneß wegen Steuerhinterziehung verurteilt wurde, gab es solche Diskussionen natürlich nie, wenn man ganz fest dran glaubt ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lankoron 25.08.2018, 19:56
13. Also die Rote Karte

gegen Weghorst war eine eindeutige Fehlentscheidung, der Elfmeterpfiff für die Bayern gestern nicht....das versteht keiner. Dann kann der DFB den Videobeweis endgültig wieder begraben, und so langsam, nach den sehr guten Erfahrungen bei der WM und dem Chaos in der Liga, kann man den Eindruck gewinnen, dass genau das beabsichtigt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hamburger.jung 25.08.2018, 20:24
14.

@9. Tja, wir reden heute über die 1. Liga und nicht über die 2. Liga. Von daher ist Ihr Ablenkungsmanöver durchsichtig und hat nichts den heutigen Spielen zu tun. Und da ist es nun mal so, dass viele Fans mit diesem Fussball der besagten Mannschaften überhaupt nichts anfangen können und diese nicht gerne sehen. Bei Sky will die ja auch kaum jemand sehen. Warum wohl? Das kann man ja gut oder schlecht finden, ändert aber nichts daran, dass es so ist. Mainz und Wolfsburg gehören auch dazu. Langweiliger und meist destruktiver Fussball. Alles Mannschaften, die viele als Heimfan bis heute kalt lassen wenn die kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vermincaster 25.08.2018, 20:27
15.

Die VAR machen sich selbst oder den Schiedsrichter auf dem Platz mit solchen Entscheidungen überflüssig. Geht nach Hause, Videofuzzies ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sal.Paradies 25.08.2018, 20:28
16. Geht gerade nicht anders

Zitat von hamburger.jung
Die ultimativen Zerstörerteams Hertha, Hannover und Augsburg mit ihrem todlangweiligen Fussball holen 7 Punkte. Sagt viel über den Fussball in Deutschland.
Mein lieber @hamburger.jung. Dir ist aber schon klar, dass die Alte Dame heuer mit einer arg dezimierten Truppe in die neue Saison startet? Wenn nicht, kann ich dir sagen, dass die Hertha in meinen Augen auch mit um den Abstieg spielt und gucken muss, dass sie noch jeden dreckigen Punkt einfährt. Vor allem Zuhause gegen einen Mitbewerber was den Abstieg angeht. Davon abgesehen, ist es wirklich lange her, dass die Hertha einen anspruchsvollen Ball spielte. 1:0 ist optimal was mich angeht und wegen übermässig viel Garten/Renovierungsarbeiten bin ich sowieso nicht zum gucken gekommen. Insofern ist es heute egal "wie" die Punkte geholt wurden... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OhMyGosh 25.08.2018, 20:34
17.

Na, das rassige Abendspiel Gladbach - Leverkusen hatte offensichtlich keinen Videobeweis nötig. Hat Spaß gemacht, dabei zuzuschauen. Wenn zwei gute Mannschaften sich aufs Spielen verlegen, bleiben auch die Karten stecken. Und die Zuschauer waren begeistert. Von beiden Teams.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dolfi 25.08.2018, 21:28
18. Eine Frage der Perspektive

Wieso sollte Düsseldorf verloren haben? Augsburg hat gewonnen, das ist was zählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hamburger.jung 25.08.2018, 21:31
19.

@Sal.Paradies: Ist alles legitim. Man kann ja so spielen, no Problem. Ich habe nur meine kleine unbedeutende Meinung geäußert, dass ich solchen Fussball nicht mag. Ich sehe lieber Fussball von Teams, die meistens oder zumindest öfters mal gewinnen wollen. Das sind für mich nur Bayern, Hoffenheim, Leverkusen und zum Teil Gladbach, Werder und Leipzig. Alle anderen stehen hinten drin und warten nur auf Konter. Neudeutsch heißt das ja jetzt Umschaltspiel. Kann ich nix mit anfangen, auch wenn es Punkte bringt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3