Forum: Sport
Bundesliga: Schalke stoppt Pleitenserie, Werder verpasst Tabellenspitze
FOCKE STRANGMANN/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Durchatmen: Schalke hat nach zuletzt fünf Pleiten erstmals gewonnen. Leipzig verdirbt Hoffenheims Generalprobe vor dem Duell gegen Manchester City, und der VfB gewinnt trotz eines kuriosen Eigentors.

spon1899 29.09.2018, 17:35
1.

Stuttgart wird in 10 Jahren nicht wissen wie sie das Spiel gewonnen haben. Werder die ganze Zeit überlegen trotz Unterzahl und 2x Pfosten. Der Schiri wollte heute anscheinend das Spiel entscheiden. Die Gelben für Bargfrede, Osako und die erste Gelbe für Vejlkovic lächerlich. Außerdem kannte der in Halbzeit eins nicht den Unterschied zwischen Kontakt und Foul. Stuttgart? Ein Witz! In Überzahl mauern und vorne ganz am Ende nix auf die Reihe kriegen. Trotz der Niederlage von Werder ein gutes Spiel von uns.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thorkh@n 29.09.2018, 17:53
2. So ein Einwurftor ...

.. wie bei Zieler gabs schon mal und auch da war Werder Bremen mit im Spiel: https://www.youtube.com/watch?v=5725OukmQv4

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Yoroshii 29.09.2018, 18:04
3. Der Schiri und der Coach

Werder-Coach sieht doch, dass der Schiri jede Kleinigkeit gegen Werder pfeift. V. kriegt ne gelbe Karte für nahezu nix und wiedernix. Er hat keine Chance gegen den schnellen Donis. Entweder umtellen oder V. raus wegen Rotgefahr. Dann schenkt das schwache Stuttgart das 1:1. Werder spielt mit 10 Mann gnadenlos auf Sieg und kassiert den Konter. Warum nicht hinten stramm und vorne auf Konter bauen. Stuttgart muss doch Punkte machen. Zum zweiten Mal hat der Coach nicht aufgepasst und falsch entschieden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
didohaun 29.09.2018, 18:12
4. Zieler wiedermal peinlich

Wiedermal musste Zieler auf gute Paraden hinweisen, um seinen unglaublichen Fehler zu relativieren. Bereits das dritte Mal in der jungen Saison. Ein wirklich guter BL Torhüter hält was es zu halten gibt, was ja auch sein job ist, und fällt nicht immer wieder durch amateurhaften Verhalten auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon1899 29.09.2018, 19:03
5.

@3: Das ist doch gut Quatsch. Werder hat nach dem Ausgleich Druck gemacht und Pizza hat den Pfosten getroffen. Ist der drin, schreiben Sie das Gegenteil oder wie? Manchmal entscheiden 10 cm. Da hat der Trainer gar nix falsch gemacht. Außerdem ist es löblich, wenn ein Team auf Dreier geht. Das macht sich langfristig bezahlt. Abwarten, mauern und kontern ist öde. Vejlkovic auswechseln nach 25 Minuten? Sorry, das muss der Spieler hinkriegen ohne gleich gelb-rot zu kriegen. In der 60. Wechsel ok oder in der Halbzeit, aber nicht nsch 25 Minuten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vermincaster 29.09.2018, 20:01
6.

Sehr interessant die Aussage von Christian Heidel vor dem Spiel: " Uns fehlen sieben Punkte"... Das bedeutet, daß man einen Sieg und vier Unentschieden oder aber zweiSiege, zwei Niederlagen und ein Unentschieden eingeplant ! hat. Merkwürdig für einen Vizemeister.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerjörg 29.09.2018, 20:08
7.

Zitat von spon1899
Stuttgart wird in 10 Jahren nicht wissen wie sie das Spiel gewonnen haben. Werder die ganze Zeit überlegen trotz Unterzahl und 2x Pfosten. Der Schiri wollte heute anscheinend das Spiel entscheiden. Die Gelben für Bargfrede, Osako und die erste Gelbe für Vejlkovic lächerlich. Außerdem kannte der in Halbzeit eins nicht den Unterschied zwischen Kontakt und Foul. Stuttgart? Ein Witz! In Überzahl mauern und vorne ganz am Ende nix auf die Reihe kriegen. Trotz der Niederlage von Werder ein gutes Spiel von uns.
Gebe Ihnen insofern Recht, dass der Sieg für Stuttgart glücklich war, aber inwiefern soll der Schiedsrichter Schuld daran haben? Und die Gelb-Rote für Veljkovic? Zwei taktische Fouls, zweimal den Gegenspieler festgehalten, zweimal in Situationen, in den unmittelbar nichts passieren konnte. Ergo beide Karten gerechtfertigt, zumindest die zweite ist Dummheit, wenn ich schon eine habe. Und zweimal Pfosten, ja. An guten Tagen gehen sie rein, an schlechten an den Pfosten, kann niemand was zu. Mal von den letzten 8 Minuten abgesehen hatte Werder trotzdem genug Chancen, das Ding zu gewinnen. Und erst, als man total geöffnet hatte, hatte Stuttgart auch drei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon1899 29.09.2018, 21:17
8.

@7 Die zweite war dumm, ja. Ich reg mich nur auf, wenn die Leute bei kleinstem Zupfer zu Boden gehen, vor allem bei der ersten Gelben. Also hat der Schiri mitentschieden. Der Schiri hat auf beiden Seiten in Halbzeit eins jeden kleinen Kontakt gepfiffen. Dabei war es fair. Bittere Niederlage und ich finde auch unverdient. Reschke sprach von glücklichem Sieg und Korkut vom besten Gegner diese Saison. Schade!

Beitrag melden Antworten / Zitieren