Forum: Sport
Bundesliga: Spektakel in Frankfurt, Dortmund tiefer in der Krise
Getty Images

Borussia Dortmund hat erneut verloren: Im Heimspiel gegen Hannover 96 unterlag der BVB trotz bester Gelegenheiten. Eintracht Frankfurt und der VfB Stuttgart lieferten sich einen packenden Schlagabtausch. Hertha BSC besiegte den Hamburger SV.

Seite 1 von 10
grätscher 25.10.2014, 17:37
1.

Jaaaa der VfB, so macht das wieder Spaß!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichsagemal 25.10.2014, 17:42
2.

..gibt's am Ende der Saison ein Novum? Der BvB steigt als CL-Sieger ab??? Es muss immer noch was passieren; nur was???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martha_rosentreter 25.10.2014, 17:43
3. Mentale Blockade brechen

Der gesamte BVB gehört meines Erachtens auf die Couch eines versierten Seelenklempners. Auch der Coach, seines Zeichens eigentlich Star-Motivator, könnte davon selbst profitieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
retterdernation 25.10.2014, 17:45
4. HahoHe...

was hatte man sich im Vorfeld dieses Spiels für schreckliche Gedanken gemacht - der HSV im Aufwind und Hertha total holprig, hahaha - und dann spielen die Berliner den HSV an die Wand. Ein 6:0 wäre locker möglich gewesen. Das bislang beste Saisonspiel der Hertha. Wie ein Absteiger spielten die Hamburger - ähnlich wie Dortmund :-))). Hertha - weiter so - obwohl Ben Hatira vielleicht wieder ausfallen wird. Was sehr schade wäre, war bester Spieler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alias_aka_InCognito 25.10.2014, 17:47
5. So wird das nichts BVB

BVB ist ja auch eine Aktiengesellschaft, in der auch wie in einem Unternehmen frühzeitig gehandelt werden muss, wenn es erste Alarmzeichen gibt. Dafür gibt es extra Leute mit feinem Gespür, was für Kalamitäten auf das Unternehmen zukommen wird und warnen früh die Geschäftsleitung und schlagen Gegenmaßnahmen vor.

In Dortmund glaubt man wohl an Selbstheilungskräfte und das durch Aussitzen und stures weitermachen die Probleme sich auswachsen.
Diese Dickhäutigkeit ist auch eine typische Ruhrpottmentalität, wo die Leute eine stoische Gelassenheit an den Tag legen, während um sie herum alles verfällt. Die Schmerz- und Frustationsresistenz liegt viel höher.
Sieht man ja an den Fans, wie sie die Mannschaft feiern nach der x.-ten Niederlage nacheinander.

Bei den Bayern wären jetzt schon bis auf das oberste Führungstriumvirat alle auf die Strasse gesetzt worden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neuronenuser 25.10.2014, 17:50
6. Nur der BVB

Wir halten fest und treu zusammen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nextsl 25.10.2014, 17:50
7.

Was bringen Siege für den BVB in der CL, wenn man das Tagesgeschäft nicht beherrscht? 1 Punkt vom Abstiegsrelegationsplatz entfernt - die erneute CL-Quali ist momentan in sehr weite Ferne gerückt. Von einem CL-Sieg für den BVB gehe ich nicht aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
einhanse 25.10.2014, 17:53
8. Herzlichen Glückwunsch,

Herr Klopp, zum Nichtabstiegsplatz!
Aber was nich is, kann ja noch werden ... Super, 96!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10