Forum: Sport
Bundesliga: Spektakel in Frankfurt, Dortmund tiefer in der Krise
Getty Images

Borussia Dortmund hat erneut verloren: Im Heimspiel gegen Hannover 96 unterlag der BVB trotz bester Gelegenheiten. Eintracht Frankfurt und der VfB Stuttgart lieferten sich einen packenden Schlagabtausch. Hertha BSC besiegte den Hamburger SV.

Seite 7 von 10
volkmar10 25.10.2014, 20:01
60.

Zitat von laffleur
Nichts für ungut, aber Ihre Aussage ist repräsentativ für den BVB. Da spricht ein Weidenfeller letzte Woche noch vom CL-Sieg in Berlin.
Das nennt man wahlweise Pfeifen im dunklen Wald oder zum Himmel schreiende Hybris.

Der CL-Sieg geht über Real und Barca, die beide wenig bis nichts mehr mit den Mannschaften der letzten CL-Saison zu tun haben. Die spielen inzwischen in ihrem eigenen Universum, siehe Clasico von heute. Noch nicht einmal die Bayern werden da was zu melden haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laffleur 25.10.2014, 20:10
61.

Zitat von volkmar10
Das nennt man wahlweise Pfeifen im dunklen Wald oder zum Himmel schreiende Hybris. Der CL-Sieg geht über Real und Barca, die beide wenig bis nichts mehr mit den Mannschaften der letzten CL-Saison zu tun haben. Die spielen inzwischen in ihrem eigenen Universum, siehe Clasico von heute. Noch nicht einmal die Bayern werden da was zu melden haben.
Auch wenn es Off-Topic ist:
Madrid war selbstverständlich sehr stark heute. Barca habe ich nun nicht sooo stark gesehen.
Bayern ist, wie die beiden Clubs auch, ein Team für´s Halbfinale der CL. Danach ist alles offen. Ich bin der Meinung, dass die drei Teams auf Augenhöhe sind, und die Chancen bei Duellen untereinander 50:50 sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gruenertee 25.10.2014, 20:13
62.

Super Leistung vom VfB! Weniger Tore kassieren und dann gäbe es eine deutliche Entlastung in der Tabelle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nextsl 25.10.2014, 20:15
63.

Zitat von volkmar10
Der CL-Sieg geht über Real und Barca, die beide wenig bis nichts mehr mit den Mannschaften der letzten CL-Saison zu tun haben. Die spielen inzwischen in ihrem eigenen Universum, siehe Clasico von heute. Noch nicht einmal die Bayern werden da was zu melden haben.
Und wie hat Barca bei PSG gespielt? Richtig: 3:2 verloren, so viel zum "eigenen Universum" ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axelmueller1976 25.10.2014, 20:27
64. Hallo Nr.3 Die Erkenntnis kommt sehr spät

Zitat von martha_rosentreter
Der gesamte BVB gehört meines Erachtens auf die Couch eines versierten Seelenklempners. Auch der Coach, seines Zeichens eigentlich Star-Motivator, könnte davon selbst profitieren.
Der Trainer erreicht die Mannschaft nicht mehr. Vermutlich folgt Er Dutt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sumiciu 25.10.2014, 20:28
65. Ruhrpott-Mentalität

Zitat von Alias_aka_InCognito
In Dortmund glaubt man wohl an Selbstheilungskräfte und das durch Aussitzen und stures weitermachen die Probleme sich auswachsen. Diese Dickhäutigkeit ist auch eine typische Ruhrpottmentalität, wo die Leute eine stoische Gelassenheit an den Tag legen, während um sie herum alles verfällt. Die Schmerz- und Frustationsresistenz liegt viel höher. Sieht man ja an den Fans, wie sie die Mannschaft feiern nach der x.-ten Niederlage nacheinander. Bei den Bayern wären jetzt schon bis auf das oberste Führungstriumvirat alle auf die Strasse gesetzt worden.
Erzählen Sie das von der angeblich so stoischen Ruhrpott-Mentalität mal einem gewissen Jens Keller, der ein paar S-Bahn-Stationen weiter westlich eine etwas andere Erfahrung hat machen dürfen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rotampel 25.10.2014, 20:29
66. Die üblichen Verdächtigen

Wie einfach es sich Nutzer wie warndtbewohner und Diskutierender seit Monaten durch simples Copy & Paste machen... fällt Ihnen wirklich nichts konstruktiveres ein oder hat ihre Platte einen Sprung?
Außer "Ichhabsjaschonimmergesagt!!!" haben ihre Aussagen keinen weiteren Informationsgehalt.
Es ist wirklich mühselig, die gehaltvollen Kommentare zwischen ihren allzu offensichtlich provozierendem Geschwurbel zu suchen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ekel-alfred 25.10.2014, 20:31
67. Plan B

Zitat von nextsl
- die erneute CL-Quali ist momentan in sehr weite Ferne gerückt. Von einem CL-Sieg für den BVB gehe ich nicht aus.
Doch, genau ist der Plan B des BVB. In der Liga können sie den CL Platz ja nicht mehr erreichen.

Ist doch clever von Kloppo?


Satire aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
exil-schwabe 25.10.2014, 20:40
68. Was ich mich immer Frage...

Zitat von volkmar10
Wenn Bayern am kommenden Samstag ähnlich humorlos spielt wie in den letzten Wochen und Dortmund so desolat antritt wie heute, vielleicht auch etwas besser, dann kann der BVB dem Fussballgott auf Knien danken, wenn es keine zweistelligen Hiebe setzt. Dass die Bayern den BVB liebend gern demütigen möchten, kann ich mir gut vorstellen.
Wiese wollen eigentlich "die Bayern den BVB liebend gern demütigen"? Ernst gemeinte Frage – vielleicht kann mir ja jemand erklären?

Weit weg voneinander = keine Derby-Rivalitäten. Götze gekauft, Champions League gewonnen, DFB-Pokal geschenkt bekommen, Lewandowski geschenkt bekommen... eigentlich gibt's doch keinen vernünftigen Grund für Bayern, auf die Dortmunder sauer zu sein.

Oder ist man in Bayern immer noch sauer, daß Dortmund damals 2x Meister wurde & den DFB-Pokal gewonnen hat? (Kann ich mir eigentlich auch nicht so richtig vorstellen, denn das wär ja fast schon "pathologisch"!?)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axelmueller1976 25.10.2014, 20:49
69. Hallo Nr.49 Der BVB haben fertig würde Trapp sagen

Zitat von Andr.e
Man könnte sich Sorgen um den BVB machen, wenn da spielerisch nichts käme - das war wohl auch dieses Mal nicht so. Das Problem ist viel mehr: Gerät Dortmund in Rückstand, wissen sie im Moment nichts mehr mit sich anzufangen. Was es braucht: Mal wieder eine Führung. Macht Dortmund das 1 : 0 dann könnte der nächste Gegner vom Kaliber Hannover (nicht abwertend gemeint!) auch Mal aus dem Stadion geschossen werden. Für alle anderen ABstiegskandidaten ist der BVB da unten ein Problem, weil es bedeutet, dass einige nominell sehr viel schwächere Mannschaften schon ein Stück weg sind.
Seit Monaten sage ich die Mannschaft ist ausgepowert. Auch nach dem Spiel in der Türkei mit den hohen Lauf-Km hatte ich vorausgesagt ,daß der BVB in der BL gegen Hannover einbricht. Wo waren denn die Stars Reus, Gündogan , Abaume und Michi? Für die CL-Spiele werden die Spieler vom Trainer besonders motiviert aber dann reicht es nicht mehr für die BL weil die Akkus leer sind. Ihr BVB-Fans versucht doch einmal zu erkennen ,daß Euer Trainer kein Übermensch ist ,denn auch in der Rangliste bei Bild steht Er nur noch auf Platz 13.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 10