Forum: Sport
Bundesliga-Transfer: Sandro Wagner wechselt zum FC Bayern
Bongarts/Getty Images

Seit Wochen wurde spekuliert, jetzt ist es offiziell: Nationalspieler Sandro Wagner verlässt Hoffenheim und schließt sich dem FC Bayern an. Er soll dort als Back-up von Stürmerstar Robert Lewandowski dienen.

Seite 5 von 5
sylkeheimlich 21.12.2017, 21:05
40.

Ist doch super, für die Bayern und für den Spieler. Endlich ein Backup, oder vielleicht mehr, für Lewandowski. Einer mit Kämpferherz! Willkommen zurück in München!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 21.12.2017, 22:10
41. Letzte Ausfahrt

Zitat von ge1234
Und wie schnell man vom Ersatz- zum Stammspieler wird, sieht man ja gerade an Sven Ulreich.
Oder vor 2 Jahren an Kimmich, wobei der aufgrund seiner Jugend noch mehr Chancen bekommen hat, in die A-Elf zu wachsen.

Aber solange Lewandowski fit ist und nicht geschont werden muss, wird er ganz sicher die erste Wahl bleiben.

Andererseits wird Wagners WM-Teilnahme wider aller Ansagen kaum davon abhängen, ob er Stammspieler ist. Bei ihm wird das eher aus dem Bauch entschieden, glaube ich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diewildedreizehn 21.12.2017, 22:26
42. Logisch, aber ....

Zitat von briancornway
Oder vor 2 Jahren an Kimmich, wobei der aufgrund seiner Jugend noch mehr Chancen bekommen hat, in die A-Elf zu wachsen. Aber solange Lewandowski fit ist und nicht geschont werden muss, wird er ganz sicher die erste Wahl bleiben. Andererseits wird Wagners WM-Teilnahme wider aller Ansagen kaum davon abhängen, ob er Stammspieler ist. Bei ihm wird das eher aus dem Bauch entschieden, glaube ich.
Logisch wird Lewandowski immer die erste Wahl bleiben. Aber wer sagt denn, dass immer nur einer der beiden auf dem Platz stehen wird? Das wird Heynckes spiel- und situationsbedingt entscheiden. Und vorher wird er das im Training einstudiert haben - Spiel mit zwei Stürmer rund um die Box.
Und ob Lewandowski in der WM-Saison unbedingt nochmal gegen den HSV oder Köln für 90 Min. auflaufen will wird man sehen. Er braucht seine Körner auch für den Saisonendspurt und die WM.

Wagner wird auch in der N11 nicht der Stürmer No 1 sein. Insofern wird es darauf ankommen ob er dann, wenn er reinkommt, schnell seine Rolle findet und seine Aufgabe erfüllt. In München wird er dazu mind. die gleichen Chancen haben wie bei der TSG, mit dem Unterschied auf ein paar CL-Minuten, das tägliche hochklassige Training mit vielen N11-Kollegen und die Chance mit anderen Topspielern nochmal ein kleines bisschen besser zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 21.12.2017, 23:40
43. Nr.X

Zitat von diewildedreizehn
Wagner wird auch in der N11 nicht der Stürmer No 1 sein. Insofern wird es darauf ankommen ob er dann, wenn er reinkommt, schnell seine Rolle findet und seine Aufgabe erfüllt.
Wenn der Bundestrainer auf Stoßstürmer setzt, wäre Wagner wohl 2. Wahl hinter Gomez. Aber falls dieser wg. Verletzung o.ä. nicht mitfährt, ist Wagner dann Nr.1 vor ... z.B. Selke ?
Oder rückt dann einer vor ihn, der in seinem Verein Stammspieler ist ? Oder kommt dann nur Wagner mit, weil einer sowieso reicht ?

Es scheint jedenfalls eine gute Entscheidung für FCB und für Wagner zu sein. Bei Hoffenheim muss man erstmal schauen, das Farming geht allmählich an die Substanz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
percystuart 22.12.2017, 10:29
44.

Zitat von cs01
Ehrlich gesagt verstehe ich Wagner nicht wirklich. Klar er wird bei Bayern mehr verdienen, aber bei weitem weniger spielen. Vom Nr.1-Stürmer zum Reservisten.
Bei genauer Betrachtung war Wagner auch in Hoffenheim eher Reservist - zumindest auf guten Weg dahin. Nutznießer dieses Wechsels dürfte daher vor allem die TSG sein, die m.E. gut beraten wäre, den deutlich besseren Stürmer Uth zu halten.

mfg

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 5