Forum: Sport
Bundesliga-TV-Rechte: "Sportschau" bleibt - auch Sky setzt sich durch
DPA

Die DFL hat die Medienrechte für die Bundesliga neu vergeben. Ab 2017 wird auch Eurosport live übertragen, ansonsten gab es wenige Überraschungen. Die Verträge bescheren dem Ligaverband einen Erlös von 4,64 Milliarden Euro.

Seite 1 von 3
z1mz1m 09.06.2016, 17:51
1. und jetzt..

soll sich jeder Fussballfan NOCH ein Abo zulegen ? Und die Kneipen (neben den rund 800 Euro im Monat für eine mittelgroße Kneipe in einer Grossstadt fürs sky-Abo) ebenfalls ?
Äusserst un-nett den Fans gegenüber !!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bantam111 09.06.2016, 17:53
2. Umgehung des Kartellamts?

Bisher war Dliscovery und Eurosport 360 im Sky-Abo enthalten. Wenn das so bleibt ist das wohl eine Umgehung der Vereinbarung mit dem Bundeskartellamt. Wenn nicht, wars das mit meinem Sky-Abo.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alnatz 09.06.2016, 17:58
3. Auf`s falsche Pferd gesetzt

Das kann ja heiter werden mit der ARD. Immer mehr Ausgaben für die korrupte FiFa und Traumgehälter in der DFL. Der Rest reicht noch gerade für Wiederholungen, Pensionen und Billigproduktionen. Der Fussball wird so zum Totengräber des öffentlichen Rundfunks.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kritischerleser50 09.06.2016, 18:06
4. Zerfleddert ?

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, werden zu dem Zweck, NOCH mehr Geld abzusahnen, die neun Spiele der ersten Liga dann zu 7 verschiedenen Zeiten ausgetragen ? Gehts noch ? Und dieses Montagsspiel am Abend gabs auch schon mal - das wurde deshalb abgeschafft, weil die Fans der Auswärtsmannschaften, die einer Arbeit nachgehen, kaum die Möglichkeit hatten, mit zu den Spielen zu reisen. Es sei denn, es sind Derbys. Da ich zwar Fussball-Fan bin, aber ganzu sicher nicht von Freitagabend bis Montgagabend vor der Glotze hängen werden, um einen kompletten Spieltag, inkl der auch bei Pay-Sendern immer mehr ausufernden Werbung (auch während des Spiels bei Sky) zu sehen, werde ich mein Abo wohl kündigen und wieder mehr spazieren gehen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
surfer69 09.06.2016, 18:18
5. Ab Vertragsbeginn...

...übernimmt die DFL die Kosten für die Sichheitsdienste, wie Polizei???
Geld dürfte jetzt genug vorhanden sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chermano 09.06.2016, 18:25
6. finde ich gut

und komme mit beim Spaziergang; -)) Ich habe auch genug von dieser Geldmaschine. Bewegung in der freien Natur tut der Psyche gut;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
miho42 09.06.2016, 18:25
7. Nicht nur

Zitat von alnatz
Das kann ja heiter werden mit der ARD. Immer mehr Ausgaben für die korrupte FiFa und Traumgehälter in der DFL. Der Rest reicht noch gerade für Wiederholungen, Pensionen und Billigproduktionen. Der Fussball wird so zum Totengräber des öffentlichen Rundfunks.
der Totengräber des öffentlichen Rundfunks, sondern auch der Breitensport wird völlig an die Wand gedrückt. Oder andere Sportarten, wo Deutschlands Athleten international mit an der Spitze stehen. Nur noch Fußball,
Fußball, Fußball.... Selbst 3. und 4. Ligen sind dem ÖR, da hauptsächlich den "Dritten ", wichtiger, als irgendwelch andere hochkarätige regionale Sportveranstaltungen. Aber eben Fußball. Immer und immer wieder. So, nun aber Schluß ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prince62 09.06.2016, 18:30
8. Wäre interessant zu erfahren, wieviel die FIFA davon kriegt

Zitat von alnatz
Das kann ja heiter werden mit der ARD. Immer mehr Ausgaben für die korrupte FiFa und Traumgehälter in der DFL. Der Rest reicht noch gerade für Wiederholungen, Pensionen und Billigproduktionen. Der Fussball wird so zum Totengräber des öffentlichen Rundfunks.
Das würde ich wirklich gerne erfahren, wieviel von den 4,6 Mrd Euro aus Deutschland an die FIFA in der Schweiz abgeführt werden müssen,

dann könnte jeder zahlende, egal ob zwangsweise -ARD/ZDF- oder freiwillig -Sky+Stadion- sehen, wie sein Geld nach Zürich fließt um dort nach guter altem Gusto, also Korruption an die gierigen Funktionäre verteilt zu werden.

Eine Frechheit vom Deutschen Demokratiefernsehen ARD und ZDF schon vorher anzukündigen, jeden Betrag zu bezahlen, wenn der derzeitige Übertragungsmodus zugunsten der ÖR nicht verändert werde,

besser kann man nicht das Geld zum Fenster rausschmeissen, aber darum muß man sich ja nicht kümmern, die große Sorge des Deutschen Demokratiefernsehens liegt ja darin, jedes Jahr auch wirklich die 8 Mrd Euro Zwangsgebühren auszugeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cave68 09.06.2016, 18:50
9. man bekommt...

...jetzt quasi bei Sky weniger Spiele für das gleiche Geld...na das nenne ich dann wohl verdeckte Preiserhöhung.
Und was mir nicht in den Kopf will:Wer bitteschön kauft sich denn noch ein Eurosport-Abo?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3