Forum: Sport
Bundestrainer Löw über Özil: "Mesut hat mit seinem Rassismus-Vorwurf überzogen"
DPA

Kein Kontakt seit dem DFB-Rücktritt: Joachim Löw hat Mesut Özil kritisiert. Wie der Bundestrainer bestritt auch Oliver Bierhoff, dass es Rassismus in der Nationalmannschaft und im Verband gegeben habe.

Seite 8 von 8
charlybird 29.08.2018, 17:54
70. Entschuldigung,

Zitat von HugoDacor
wenn jemand also monetäre Vorteile für ein moralisch falsches Verhalten erhält, dann ist das also in Ordnung? Dann ist ja Gündogan fein raus, weil er ja in der Türkei Geld investieren möchte und da ist ein gutes Verhältnis zum Präsidenten ja wichtig damit man die Genehmigungen bekommt. Wenn ich als Geldeintreiber für einen Kredithai Leute verletze ist das in Ordnung, wenn ich das Gleiche im Suff mache ist es verkehrt. Da erübrigt sich eigentlich jede Diskussion... BTW: Hat Matthäus auch Geld für seine freundlichen Worte zu Putin und Russland erhalten?
aber Sie haben die Vergleiche, die Sie jetzt auseinaderklamüsern doch ins Spiel gebracht.
Sie haben mir doch vorgeworfen, ich würde andere Maßstäbe an Beckenbauer, als an Özil legen.
Meine Güte, überlegen Sie doch mal vorher, was Sie schreiben, bevor Sie jetzt auch noch mit Kredithaien, Suff und Gündogans Investitionen kommen, was all das ja auch nicht einfacher macht.
Schönen Tag noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marita_mondry 29.08.2018, 19:03
71. Jogi kann es nicht lassen !!!

Was hat Gündogan in dem neuen dt. Nationalmannschftskader zu suchen ?
Wie kann er dem Özil hinterherlaufen ? Was die Beiden der dt. Fussballwelt angetan haben, ist wirklich nicht zu verzeihen !!!
Tolle Konsequenzen !!! Macht weiter so !!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rösti 29.08.2018, 20:18
72.

Zitat von Realist111
Diesen Satz 'nach einer Niederlage war er Türke' hat er nicht irgendwelchen Fans angelastet, sondern Herrn Grindel. Lesen Sie besser noch mal seine dreiteilige Veröffentlichung - na ja, besser die von seinem Berater, aber Özil wird sie ja wohl autorisiert haben. Darin heißt es wörtlich: "In den Augen von Grindel und seinen Helfern bin ich Deutscher, wenn wir gewinnen, aber ein Immigrant, wenn wir verlieren."
Da war noch einer das gesagt hat.....Boateng, ohne dessen deutsche Tugenden das WM-Finale 2014 wohl verloren gegangen wäre, hat die deutsche Doppelmoral mal in Worte gefasst: "Wenn es gut läuft, sind wir Deutsche. Wenn es schlecht läuft, sind wir Ausländer."
ohne Worte.
Übrigens-- Mehmet Scholl hat einen türkischen Vater, Oliver Kahn einen lettisch-deutschen!!!!!! Maghat Vater kommt aus Porto Rico!!!
Hier wird was gesteuert gegen unser Türkischen Landsleute!!
Ach... der böse Erdokan kommt nach England auch zu uns auf Staatsbesuch............

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Heilewelt 29.08.2018, 21:06
73. man sollte

Herrn Özil (immerhin 92 LS) genauso ein Abschiedsspiel gewähren wie einem Herrn Schweinsteiger.
Auf der Trainerbank Merkel und Erdogan und das Stadion wäre in 2 Minuten ausverkauft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rösti 29.08.2018, 22:12
74.

Zitat von Heilewelt
Herrn Özil (immerhin 92 LS) genauso ein Abschiedsspiel gewähren wie einem Herrn Schweinsteiger. Auf der Trainerbank Merkel und Erdogan und das Stadion wäre in 2 Minuten ausverkauft.
Es ist schlimm in Deutschland, wir waren mal das Land der Dichter und Denker! Und nun das .....kaum zu Glauben das wir in Mittel -Europa sind. Dummheit kennt keine Grenzen! Wo wird das nur hinführen, die Väter waren auf dem Mond und die heutigen schaffen es nicht sich anständig zu verhalten bei einem ernsten Thema.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 8