Forum: Sport
Bundestrainer Schuster im Interview: "Skispringer sind wie Künstler"
imago/Eibner Europa

Werner Schuster hat die deutschen Skispringer zurück in die Weltspitze geführt, bald hört er als Bundestrainer auf. Hier spricht er über Schlüsselmomente - und über einen Athleten, den er lange unterschätzt hat.

HolmWolln 21.03.2019, 15:21
1. Ein Vorbild

Herr Schuster hat für das Skispringen/ Skifliegen in Deutschland unbeschreibliches geleistet.
Ein absolutes Vorbild an Expertise, Charakter und Empathie.
Ganz herzlichen Dank, Herr Schuster. Es war uns eine Ehre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bastian.Lo 21.03.2019, 15:31
2. Ein Guter!

Werner Schuster kam mir in jedem Interview immer sehr sympathisch, reflektierend und bodenständig vor. Er hat großes für den Deutschen (Ski)sport geleistet und ich hoffe er bleibt dem DSV in anderer Funktion erhalten. Genießen Sie die Zeit mit Ihrer Familie :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anark 21.03.2019, 15:53
3.

Hut ab vor ihrer Leistung, Herr Schuster, und alles Gute.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kurt Viles 21.03.2019, 16:27
4. Ein Kandidat für die Fußball-Nationalmannschaft

Ein super Typ. Er sollte unsere Fußball-Nationalmannschaft übernehmen. Dazu noch Sigurdsson vom Handball für Bierhoff. Dann noch Sammer für Grindel. Es würde garantiert nicht schlechter laufen als jetzt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kallimania 21.03.2019, 22:56
5. Alles Gute, lieber Herr Schuster!

Sie sind ein cooler Typ.

Erfolgreich und stets sehr geerdet.

Nie am Fraternisieren, immer kritisch, trotzdem empathisch. Intelligent.

Haben den Sport als Trainer und mit ihrer etwas distanzierten Art sehr nach vorne gebracht!

Werner Schuster war für mich auch ein Grund, Skispringen zu schauen.

Schwer vorstellbar, dass ein Nachfolger das Level halten kann, gerade bei der Kommunikation.

Aber alles hat ein Ende.

Mach’s gut Werner!-;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
r-bolter 22.03.2019, 12:13
6. Danke Herr Schuster!!!

Skispringen ist eine der absurdestens Sportarten - mit zwei Latten an den Füßen durch die Luft segeln ... aber es ist echter feinfühliger Athleten-Sport im physiklischen Grenzbereich im Gegensatz zum Profifußball, wo Geld die Sieger bestimmt.
Entscheidend ist der letzte Abschnitt des Interviews: Sportarten mit nur 2 - 4 Teilnehmern mit Siegchancen sind sinnlos ... daher gehört die Formel1 in der jetzigen Form abgeschafft ... warum nicht allen das gleiche E-Auto geben? Es haben ja auch alle die gleichen Hürden und den gleichen Speer in der Leichtathletik! Und beim Reiten gibts Pferdewechsel ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren