Forum: Sport
BVB-Boss Watzke : "Keller ist ein guter Trainer"
AFP

Versöhnliche Töne vor dem brisanten Derby: BVB-Boss Hans-Joachim Watzke lobt die Verantwortlichen des FC Schalke für ihr Vertrauen in Jens Keller. Schalke habe in den vergangenen Jahren "sehr viel richtig gemacht".

Seite 1 von 2
doobiebrother 27.09.2014, 13:09
1. jaja der watzke

bei schlechteren vereinen kann er gönnerhaft zu geben, dass vieles richtig gemacht wurde. bei den besseren byern kann er nicht zugeben, dass sie noch viel mehr richtig gemacht haben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
koenigjohn 27.09.2014, 13:55
2. Anscheinend hat nur der BvB verletzte...

Über die vielen Verletzten beim S04 redet keiner... Das nervt igendwie langsam... Bvb hier, Bayern dort, und zwischendurch noch ein bisschen Keller bashen! Und auf das Lob von Herrn Fazke kann der S04 gerne verzichten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bee1976 27.09.2014, 13:57
3. Geiler Witz

Spätestens jetzt sollten die Schalke verantwortlichen aufwachen.
Watzke is also überzeugt das Schalke wieder ein echter Konkurrent werden kann. Ja kann Schalke bestimmt, aber sicher nicht mit Keller als Trainer. Klar das Herr Watzke großes Interesse hat das wir den Möchtegern-Profitrainer so lange wie möglich behalten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HugoDacor 27.09.2014, 14:43
4. Selektives Wahrnehmungsvermögen?

Zitat von doobiebrother
bei schlechteren vereinen kann er gönnerhaft zu geben, dass vieles richtig gemacht wurde. bei den besseren byern kann er nicht zugeben, dass sie noch viel mehr richtig gemacht haben...
Die Welt ist doch richtig schön wenn man Vorurteile hat, da braucht man sich um Fakten ja nicht zu kümmern, Belege sind auch nicht notwendig! Belege gefällig, oder wir das sowieso ausgeblendet?
"Watzke: Ich finde das zunächst mal gut, was die Bayern im Zuge der Internationalisierung machen."

...Man muss ihnen einfach zugestehen, dass sie zu dem WM-Titel, der ganz Deutschland gefreut hat, von allen Klubs am meisten beigesteuert haben...
http://www.wa.de/sport/bvb/watzke-wir-blasen-nicht-jagd-bayern-muenchen-3749202.html

"Fakt ist aber auch, dass sich die Bayern über fast 50 Jahre einen solchen Vorsprung erarbeitet haben, dass sie automatisch Favorit sind."
http://www.bundesliga.de/de/liga/news/2013/hans-joachim-watzke---interview---borussia-dortmund.php

"Es wird wirtschaftlich schwer, denn Bayern München hat strukturell ein paar Vorteile. Sie haben es über viele Jahre ohne Brüche sehr gut gemacht, das muss man anerkennen."
http://www.merkur-online.de/sport/fc-bayern/bayern-gegen-dortmund-hans-joachim-watzke-interview-mm-2272463.html

Ich glaube das reicht als Beleg für die Anerkennung der Leistung. Mehr können Sie selbst googeln. Aber dieser Illusion gebe ich micht nicht hin. Ich bin mir sicher, Dass Sie mit Ihren Vorurteilen glücklicher sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HugoDacor 27.09.2014, 14:48
5. Zugabe

Zitat von doobiebrother
bei schlechteren vereinen kann er gönnerhaft zu geben, dass vieles richtig gemacht wurde. bei den besseren byern kann er nicht zugeben, dass sie noch viel mehr richtig gemacht haben...
Auch wenn es hoffnungslos ist, hier noch eine Zugabe:
Watzke: "Ich war nie Bayern-Fan, aber der Klub hat immer meinen Respekt gehabt. Auch als junger Fan habe ich mich nie an irgendwelchen Hassparolen beteiligt. Ich habe für die Art und Weise, wie dieser Verein geführt wird und welche Spieler er herausgebracht hat, immer großen Respekt gehabt. Und in den Spielen gegen Real drücken wir alle hier den Bayern total die Daumen."

http://www.merkur-online.de/sport/fc-bayern/bayern-gegen-dortmund-hans-joachim-watzke-interview-mm-2272463.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nabitte 27.09.2014, 14:49
6. Vielen Dank für den ruhigen Ton.

Es gibt genug verrückte, die sich für Fans halten und bei der ?Mutter aller Derbys? jedes Maß verlieren. Da muss man nicht noch Öl ins Feuer gießen. Das ist bei BvB gegen FCB noch nicht so scharf. Daher wohl der unterschiedliche Stil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobo5824-09 27.09.2014, 15:04
7. koenigjohn

Zitat von koenigjohn
Über die vielen Verletzten beim S04 redet keiner... Das nervt igendwie langsam... Bvb hier, Bayern dort, und zwischendurch noch ein bisschen Keller bashen! Und auf das Lob von Herrn Fazke kann der S04 gerne verzichten!
Hinsichtlich des Hinweises auf die Verletztenliste bei den Blauen gebe ich Ihnen recht. Das hätte in diesem Zusammenhang erwähnt werden müssen, wenn man die verletzten Schwarzgelben sogar einzeln aufzählt.

Warum Sie Herrn Watzkes Namen in herabwürdigender Weise verballhornen und damit Ihr sachliches Anliegen selber schwächen, wird wohl Ihr Geheimnis bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attila2009 27.09.2014, 15:16
8.

Zitat von doobiebrother
bei schlechteren vereinen kann er gönnerhaft zu geben, dass vieles richtig gemacht wurde. bei den besseren byern kann er nicht zugeben, dass sie noch viel mehr richtig gemacht haben...
Ich fürchte da muss Watzke keine Rechenschaft ablegen wen er und warum lobt.

Im Moment ist die nächste Begegnung mit Schalke angesagt und nicht mit den glorreichen herrlichen - allesrichtigmachenden Byern.

Möchtet ihr dass alle Fußballanhänger in ihren Leben einmal katzbuckelnd gen München pilgern und lobpreisend und jauchzend die Allianzarena umrunden ?

Wenn Watzke den Trainer eines Dauerkontrahenten lobt nimmt er erst mal schon etwas Brisanz aus der Begegnung und das ist klug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tyrion Lannister 27.09.2014, 17:15
9. Nö!

Zitat von HugoDacor
Auch wenn es hoffnungslos ist, hier noch eine Zugabe: Watzke: "Ich war nie Bayern-Fan, aber der Klub hat immer meinen Respekt gehabt. Auch als junger Fan habe ich mich nie an irgendwelchen Hassparolen beteiligt. Ich habe für die Art und Weise, wie dieser Verein geführt wird und welche Spieler er herausgebracht hat, immer großen Respekt gehabt. Und in den Spielen gegen Real drücken wir alle hier den Bayern total die Daumen." http://www.merkur-online.de/sport/fc-bayern/bayern-gegen-dortmund-hans-joachim-watzke-interview-mm-2272463.html
Hmmm.. als Watzke dies äußerte, wähnte er sich ja auch noch in der Position des Stärkeren (April 2012) und konnte durchaus gönnerhaft auftreten.

Als Bayern wieder an Dortmund vorbeizog, wurden die Töne dann ja sehr schnell etwas deftiger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2