Forum: Sport
BVB-Niederlage in Köln: Die Traumelf, die noch keine ist
AFP

Die Rückkehrer Ilkay Gündogan und Marco Reus, dazu Shinji Kagawa: Jürgen Klopp konnte beim Spiel des BVB in Köln erstmals seit langem seine Wunschformation aufbieten. Über Ansätze kam das Team nicht hinaus. Alles Wichtige zur Pleite der Borussia.

Seite 1 von 14
warndtbewohner 18.10.2014, 19:22
1. Klopp muß weg........

ich, ich bin BVBler mit Leib und Seele. Aber ich habe es schon vor 3 Wochen hier gepostet. Noch eine Niederlage in Köln und ich habe es schon vor 3 Wochen prophezeit und es wird ganz eng für Klopp. Ich wurde dafür kritisiert, Klopp sei die Seele des BVB und man werde als Fan ewig zu ihm halten. Leute, heute steht der BVB ganz hinten fast auf dem Abstiegsplatz, hoffungslos abgeschlagen gegenüber dem FCB. Das sollte mehr zu denken geben als die Nibelungentreue zu Klopp. Dieser kann die Mannschaft nicht mehr erreichen und fährt eine Niederlage nach der anderen ein. Nochmals, wer es gut meint mit dem BVB muß dafür sorgen dass Klopp verschwindet. Ansonsten weiter abwärts mit diesem Trainer..........

MfG

Beitrag melden Antworten / Zitieren
allster 18.10.2014, 19:22
2. Was mir hier fehlt

....ist die Wertschätzung gegenüber den Teams, die verdient gegen den BVB gewonnen haben. Nein: beim besten Willen und aller Achtung auch gegenüber dem BVB : Traumelf ist zu dick aufgetragen und mit solchen Deutungen hilft man dem BVB auch nicht durch die Krise .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr_nutschie 18.10.2014, 19:31
3. Warum steht die Null nicht?!!

Diese individuellen Fehler sind die Pest. Einfach nicht zu verstehen. Der BVB ist derzeit so leicht zu schlagen. Unglaublich.
5 Niederlagen in 8 Spielen sind brutal für die Qualität der Mannschaft. Ich würde kurzfristig das System ändern. Die müssen hinten einfach stabiler stehen. Den Gegner auch einmal kommen lassen und kontern. Nächstes Ziel muss sein hinten zu Null zu spielen!!
Auch das Thema Torwart sollte der BVB langsam mal angehen. Bei alle Verdiensten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freibeutler 18.10.2014, 19:31
4.

Ich meine, die Kölner haben ausnahmsweise besser gespielt als die Dortmunder:)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axelmueller1976 18.10.2014, 19:33
5. Jetzt ist der Trainer gefordert

Ich hoffe der BVB gewinnt sein nächstes CL-Spiel denn z.Z. sieht es nicht danach aus als daß Dortmund einen CL-Platz in der BL erreicht. Die Mannschaft wirkt ausgebrannt und es sieht danach aus als würden Klopps -Motivationskünste die Spieler nicht mehr erreichen. Jetzt zeigt sich ,daß der Trainer doch nicht die Klasse hat, welche man Ihm immer zugeschrieben hat. Zur Entschuldigung ist allerdings zu sagen, daß der BVB erst seine erste anspruchsvolle Trainertätigkeit ist. Denn zuvor war Er lediglich in Mainz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mark-vA 18.10.2014, 19:36
6. Kopf hoch BVB!

Dortmund hat's grad nicht so leicht, aber das wird schon noch. Jetzt ist Klopp als Krisenmanger gefragt. Das Potential der Mannschaft ist groß, um erfolgreich zu sein, müssen aber auch die Abläufe stimmen - und da hakt es zurzeit ziemlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonchalanto 18.10.2014, 19:40
7. Fehlgeleitete laute Erfolgsfans...

Zitat von warndtbewohner
ich, ich bin BVBler mit Leib und Seele. Aber ich habe es schon vor 3 Wochen hier gepostet. Noch eine Niederlage in Köln und ich habe es schon vor 3 Wochen prophezeit und es wird ganz eng für Klopp. Ich wurde dafür kritisiert, Klopp sei die Seele des BVB und man werde als Fan ewig zu ihm halten. Leute, heute steht der BVB ganz hinten fast auf dem Abstiegsplatz, hoffungslos abgeschlagen gegenüber dem FCB. Das sollte mehr zu denken geben als die Nibelungentreue zu Klopp. Dieser kann die Mannschaft nicht mehr erreichen und fährt eine Niederlage nach der anderen ein. Nochmals, wer es gut meint mit dem BVB muß dafür sorgen dass Klopp verschwindet. Ansonsten weiter abwärts mit diesem Trainer.......... MfG
... kann keiner gebrauchen, Borussia Dortmund auch nicht. Einzelne Personen als Sündenbock für die aktuelle Situation hinzustellen ist absoluter Nonsens, wir kommen entweder gemeinsam aus der momentanen Misere oder können uns wieder in die grausigen Jahre der Bedeutungslosigkeit unter Röber, Doll und Marwijk verabschieden.

Diese Zeiten haben Sie aber wahrscheinlich nur nebenbei miterlebt, da war der Laib (!) und die Seele wahrscheinlich nicht so wirklich anwesend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hauptsachemalwassagen 18.10.2014, 19:40
8. Die Ära Klopp ist zu Ende

manche wollen es jedoch nicht wahrhaben das der Mann mit den künstlichen Haaren und den Wutanfällen am Ende seiner Kunst angekommen ist.
Ich wette das der BVB am Ende der Spielzeit nicht unter den ersten 3 steht !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RA_Schwartmann 18.10.2014, 19:42
9. Gerade zurück aus dem Stadion ...

... und sehr erfreut über den verdienten Sieg meines 1. FC Köln. Von den Dortmundern hatte ich mir mehr erwartet, oder besser: erfürchtet. Den Trainer werden Sie trotzdem nicht gleich entlassen müssen. Es gibt immer Phasen, wo es mal nicht so gut läuft. Da müssen die jetzt durch. Nächstes Jahr läuft es wieder besser.

Gegen den Effzeh dürfen sie trotzdem auch dann wieder verlieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14