Forum: Sport
BVB-Pleite in Augsburg: "Zu wenig für einen Tabellenführer"
AFP

Als der BVB Augsburg in der Hinrunde 4:3 besiegte, wirkte er fast unbezwingbar. Lange her. Aktuell ringt Dortmund um Stabilität. Und selbst die Rückkehr von Marco Reus half nicht.

Seite 1 von 4
Orthoklas 02.03.2019, 10:20
1. Alte Regel

Nach oben zu kommen, ist eine Sache, oben zu bleiben ungleich schwieriger. Das ist nichts Neues. Das können die Bayern nunmal besser als Andere. Aber das Zeug zum Meister hat Dortmund in dieser Saison schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
minga1972 02.03.2019, 10:32
2.

Im Verlieren zeigt sich der Charakter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steve_burnside 02.03.2019, 10:35
3. Kannte ich gar nicht von Favre.

Wusste ich gar nicht, dass Favre so arrogant ist. Aber von mir Glückwünsche an Augsburg. Habs live gesehen und beim 2:0 nen Schrei losgelassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ghauer 02.03.2019, 10:40
4. Die spielerische Klasse hat Dortmund...

ob sie aber den Titel holen können hängt jetzt alleine von der psychologischen Betreuung der Mannschaft ab, denn sonst grassieren Angst vor dem Gegner und Selbstzweifel, während die Bayern aktuell mächtig Rückenwind haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tm45 02.03.2019, 10:47
5. Heuchelei

Dieser ganze Club macht immer auf Leidenschaft, Tradition und „echte Liebe“ und ist in Wahrheit ganz weit davon entfernt.

Favre hat ja schon in Gladbach seine zweite Seite gezeigt als es plötzlich nicht mehr ganz so toll lief.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
retterdernation 02.03.2019, 10:52
6. Beste Unterhaltung zum Wochenende

und gleich das erste Spiel bringt das spannende Feuer, was diesen Spieltag erlodert. Dortmund schenkt vor dem Spiel gegen Tottenham in Augsburg ab. Die bayrischen Schwaben haben den Glauben an sich selbst und Kampf und Willen von den Briten offenbar abgeschaut. Genau so - schlägt man den BVB. Favres System ist decodiert. Wenn die Mannschaft zudem nicht 100% auf dem Platz geben kann/will - dann werden halt die Meister - die das besser beherrschen, das Spiel im richtigen Moment so zu gestalten, das die Ergebnisse stimmen. Dazu - Winter kann der BVB sowieso nicht ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dernameistprogramm 02.03.2019, 10:54
7. Als ehemaliger Borusse bin ich froh, dass es auch damals nicht an Bosz

lag. Nur Kloppo schafft es, die Mannschaft bis zum bitteren Ende zu pushen - um welchen (gesundheitlichen) Preis auch immer. Und wenn die Fans mit der wahren Liebe sich auch wieder gegenüber den roten Bullen benehmen (und auch keine Flaschen mehr auf Kinder werfen), werde ich meine Dauerkarte zur SÜD wieder nutzen. MfG

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leja1900 02.03.2019, 10:58
8. Glückwunsch, heute

sind wir alle Augsburg!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 02.03.2019, 11:02
9. super taktik von Augsburg

hinten reinstellen und den gegner machen lassen, 2 gute konter und fertig. Da hat man beim BVB abgeschaut, eigentlich hat Augsburg die super BVB taktik gegen Leverkusen kopiert.

Freut mich fuer die BL, so bleibt es spannend, es war wirklich langweilig als der BVB 9 punkte vorsprung hatte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4