Forum: Sport
BVB-Pleite in Augsburg: "Zu wenig für einen Tabellenführer"
AFP

Als der BVB Augsburg in der Hinrunde 4:3 besiegte, wirkte er fast unbezwingbar. Lange her. Aktuell ringt Dortmund um Stabilität. Und selbst die Rückkehr von Marco Reus half nicht.

Seite 3 von 4
Levator 02.03.2019, 13:24
20. Analyse

Die knallharte Analyse von Sammler hat Hand und Fuß. In Dortmund wurde schlichtweg vor lauter Freude über die Hinrunde, die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Erste Schrammen hat man sich mit dem Pokalaus zugezogen, international Prügel einstecken müssen und stellt nun erstaunt fest, dass sich selbst "die Kleinen" erfolgreich wehren und damit den übermächtigen Favoriten ins Straucheln bringen. Da geht noch was für die Anderen, diese Saison ist noch nicht fertig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coyot3 02.03.2019, 13:42
21.

Gut gekämpft Augsburg, weiter so! Kobel bester Spieler!!! dem Gegner nicht zu gratulieren zum Ergebnis hätte ich von Favre bisher nicht erwartet und enttäuscht irgendwie. Doch mehr Schein als Sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
forky 02.03.2019, 14:02
22. Kein Mittelfeld

Favre hat für sein System die falschen Spieler. Oder der BVB hat für den Kader den falschen Trainer. Es fehlen die Achter, die Vollgas geben und sowohl defensiv als auch offensiv stark sind. Delaney und Witsel sind reine sechser und machen das Spiel langsam, das ist alles furchtbar durchsichtig und umständlich. Ich hätte Weigl zu Witsel gestellt. So wurde das Mittelfeld nur noch durch die Innenverteidiger überwunden, das kann aber so nicht funktionieren.

Und Favre hat das komplette Spielglück in der Hinserie aufgebraucht. Er findet auch kein Gerüst und wechselt wahllos durch.

Reus ist eigentlich Linksaußen und Götze offensiver Mittelfeldspieler. Aber Favre sieht das anders und verzichtet am liebsten auf eine 9. Das hat er ja schon in Gladbach gemacht, wo ein Raffael ja auch keine echte Neun war. Nur so wie Favre agiert, hat er nirgendwo auf Dauer Erfolg, er bricht regelmäßig mit dem gleichen Spielerstamm unerwartet ein. Was hätte ein Tuchel aus diesem Kader gemacht!

Alacer passt überhaupt nicht ins System. Hat Favre vorher keiner gefragt oder wusste man bereits, dass der kautzige Trainer nicht lange bleibt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sachlich bleiben 02.03.2019, 14:23
23. @ minga1972

Tja, dann haben die Bayern das "Schlechte-Verlierer-Gen" wohl doch nicht exklusiv. Vielleicht stimmt dann das schöne "das Gegenteil von Fairness heißt Hoeness" auch nicht so ganz... Hatte Favre bisher auch anders eingeschätzt. Schade. Gladbach wird es wohl nicht mehr schaffen, selbst bei einem Sieg heute nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerjörg 02.03.2019, 14:45
24.

Zitat von dernameistprogramm
lag. Nur Kloppo schafft es, die Mannschaft bis zum bitteren Ende zu pushen - um welchen (gesundheitlichen) Preis auch immer. Und wenn die Fans mit der wahren Liebe sich auch wieder gegenüber den roten Bullen benehmen (und auch keine Flaschen mehr auf Kinder werfen), werde ich meine Dauerkarte zur SÜD wieder nutzen. MfG
Meinten Sie vielleicht "Echte Liebe"? Davon ab, wen wollen Sie damit treffen, wenn Sie ihre Dauerkarte für die SÜD nicht nutzen? Den anderen 24.454 auf der SÜD wird es egal sein, dem Verein auch. Die einzigen, die Ihr Statement eventuell betroffen machen, sind die Tausende in der Warteliste für eine Dauerkarte - also die Fans, nicht Event- und/oder Erfolgsfans. Und die, die Flaschen auf Kinder werfen, sind keine Fans, sondern Hooligans und Chaoten. Schönes Wochenende noch und Glück auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ja.......Aber 02.03.2019, 15:15
25. Warum geht mir diese ständige Überzeichnung auf den Geist?

Dortmund spielt immer noch gut Fußball und Augsburg wird kein CL-Teilnehmer? Augsburg hat die selbe Taktik wie letzte Woche der BVB gewählt .... und es hat beide Male geklappt? Hinten zustellen und vorne auf den Lieben Gott hoffen ist an manchen Tagen eine gute Entscheidung, leider! Und wenn du Pech hast, läufst du halt 90 Min. hinterher, weil der Gegner vorne mit dem ersten Schuss die Nadel im Heuhaufen findet. Mir gefällt dieser Fußball nicht, wohl aber die einzige Chance, gegen Bayern oder den BVB zu gewinnen? Deshalb ist dafür keine Kritik am BVB angebracht, ebenso wie an Bayern, bei denen sich alle nach dem selben System "aufführen"! Und so wird es auch heute gegen Gladbach sein, und wenn Gladbach die "Nadel" früh findet, kann es auch für die Bayern heute wieder in die Hose gehen, wie beim Hinspiel, dass nach dem gleichen Muster ablief?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
letitbe 02.03.2019, 15:31
26. Bvb

Seit gestern Abend laufe ich mit einem Lächeln im Gesicht rum und freue mich über den FCA!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mgrevenstein 03.03.2019, 07:52
27. Eigentlich ein BVB Thread

aber man liest wieder mehr über den Süden als einem lieb ist. München pusht sich an Niederlagen seiner Gegner so das das was gestern Abend in Gladbach passiert ist dabei rauskommt. Die Meisterschaft ist weg lieber BVB. Ist aber nicht so schlimm. Gute Hinrunde gespielt. Innerhalb von 2 Monaten allerdings so einzubrechen, im Pokal und CL auszuscheiden und nach 9 Punkten Vorsprung in der Liga demnächst nur zweiter zu sein ist neben der Tatsachen das man als "Ausbildungsverein" Kasse macht nur die halbe Wahrheit. Fragen sie mal die echten BVB Fans wie die das sehen. Lehren daraus können nur gezogen werden wenn man die Ursachen bekämpft. Solange man jedes Jahr in der CL spielt ist es den Verantwortlichen Sch.... egal. Bleibt nur zu hoffen das es genau diesen Verantwortlichen eines Tages alles um die Ohren fliegt weil der BVB Fan verstanden hat was als Hauptkriterium in Generalversammlungen beim BVB abgehandelt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hundini 03.03.2019, 09:32
28. ^^

Wenn die Favre Serie hält, so wie bei Hertha und Gladbach.
Dann geht es nächste Saison für den BVB um den Klassenerhalt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank.huebner 03.03.2019, 10:46
29. BVB verschenkt die Meisterschaft

Ich schireb es im Januar schon. Nicht Bayern wir die Meisterschaft gewinnen, der BVB wird sie verschenken. 9 Punkte Vorsprung innerhalb von 6 Wochen versemmeln, das ist halt nicht Meisterklasse. Schade. Also wieder der FC Bayern am Ende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4