Forum: Sport
BVB-Remis gegen Hoffenheim: Viel Gezeter und ein Rekord
Getty Images

Borussia Dortmund spielt nach schwacher erster Halbzeit remis in Hoffenheim. Vergleiche mit dem FC Bayern will beim BVB niemand hören. Obwohl Stürmer Aubameyang am Tag nach Lewandowski auch einen Bundesligarekord aufstellte.

Seite 1 von 5
dr_nutschie 24.09.2015, 10:59
1. Rotation

Wenn Rotation,dann bitte in der Euro League Herr Tuchel!! In der Bundesliga sollte man das nicht machen, schon gar nicht auswärts.
Dieser Punktverlust geht auf den Trainer. Überhaupt, zum Meister - Trainer ist noch ein gaaaanz langer Weg!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fredlieb 24.09.2015, 11:06
2. Langweilige Bundesliga

Der einzige ernstzunehmende Bayern Konkurrent hat nun auch erstmals Federn gelassen. Bayern wird mit 132 Punkten Deutsche Meister und einem Torverhältnis von +100. Schnarch ...
Und falls es doch mal nicht reicht für den Sieg, springen Scheids- und Linienrichter willig in die Bresche ... (s.Augsburg)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Orthoklas 24.09.2015, 11:19
3. BVB überbewertet?

Ich habe oft den Eindruck, dass speziell Dortmund häufig besser spielt, als es das Spielermaterial hergibt. Das liegt vielleicht noch am westfälischen Mia san Mia, mit dem sich die ganze Mannschaft hochkatapultiert. Dass muss ein klopp'sches Erbe sein. Wie weit das Team dies weiterhin mitnehmen kann, ist fraglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frey85 24.09.2015, 11:26
4. witzig...

... dass ausgerechnet ein nicht gegebener (glasklarer) Elfmeter in der Nachspielzeit für den BVB NICHT gegeben wurde.
Ich zähle jetzt nach 6 Spieltagen 2 spielentscheidende Fehlentscheidungen zugunsten der Bayern. Wenn alles mit rechten Dingen zugehen würde, wäre Dortmund mit 2 Punkten Vorsprung vor Bayern. Aber es gibt ja definitiv keinen Bayernbonus wie uns alle roten weißmachen wollen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vhn 24.09.2015, 11:54
5. @ 4.

Wenn man aus dem Spiel eine Bevorzugung der Bayern lesen kann, grenzt das für mich an Verschwörungstheorie. Wichtig ist aufm Platz. Dieses Rumgejammere der gelb schwarzen Fans, wenn es sportlich nicht klapp: einfach peinlich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jjr-62 24.09.2015, 11:55
6. kaum läßt Dortmund mal einen Punkt liegen...

...geht das Gejammere wieder los. Das ist und bleibt erbärmlich. Ich kanns nicht mehr hören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klangschmied 24.09.2015, 11:59
7.

Ich möchte gerne verstehen, warum Trainer und Spieler immer noch meckern, wenn jedes Kind weiß (mein 4 jähriger auf jeden Fall), dass es nur eine Karte gibt oder man vom Platz kommt. Soviel Hirn hat doch ein 4 jähriger, warum denn nicht erwachsenen Männer. Noch nie hat sich ein Schiedrichter durch angepöbelt werden umstimmen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Msc 24.09.2015, 12:00
8.

Immer wieder witzig die Kommentare hier. Im Gegensatz zu den Bayern-Fans, die schon angefressen sind wenn es mal 1 Gegentor gibt, erwartet in Dortmund NIEMAND das man Meister wird. Unentschieden gegen Hoffenheim? Ja, doof, abhaken, weitermachen. Alles was WIR sehen wollen, ist guter Fußball.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
singliketroubardix 24.09.2015, 12:05
9. Umgekehrt ...

Zitat von frey85
... dass ausgerechnet ein nicht gegebener (glasklarer) Elfmeter in der Nachspielzeit für den BVB NICHT gegeben wurde. Ich zähle jetzt nach 6 Spieltagen 2 spielentscheidende Fehlentscheidungen zugunsten der Bayern. Wenn alles mit rechten Dingen zugehen würde, wäre Dortmund mit 2 Punkten Vorsprung vor Bayern. Aber es gibt ja definitiv keinen Bayernbonus wie uns alle roten weißmachen wollen....
... wird ein Schuh draus.

Wenn "uns Roten" alle "Nichtroten" endlich mal mehr als ihr Bauchgefühl oder Scherzanalysen präsentieren würden, dann würden wir sicher auch anders denken.
So aber halten wir uns an die Fakten und die legen nahe, dass es sich beim so genannten "Bayernbonus" eben nur um einen Mythos handelt.

Es ist irgendwie erhellend, dass auf der einen Seite zwar tausende "Nichtrote" regelmäßig protestieren und behaupten, dass es wahr wäre - das aber diejenigen, die darunter zu leiden hätten, wenn es wahr wäre, Nullkommagarnichts unternehmen um hier endlich Klarheit und ggf. mehr Gerechtigkeit zu schaffen.

Aber im Gegenteil: auch Watzke und Zorc haben erst kürzlich wieder die Existenz eines "Bayernbonus" verneint.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5