Forum: Sport
BVB-Remis gegen Real Madrid: Reif für die Spitze
DPA

Borussia Dortmund hat Real Madrid ein Remis abgerungen. Die junge Mannschaft scheint bereit für höchste Aufgaben.

Seite 1 von 8
Bocuse_AK 28.09.2016, 11:24
1. Es heißt schon eine Ewigkeit nicht mehr

Westfalenstadion. Die Echte-Liebe-AG hat die Namensrechte an die Signal-Iduna verkauft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
omop 28.09.2016, 11:33
2. Naja..

Mit einem Sieg wäre man ggf. reif für die Spitze gewesen, aber ein Unentschieden gegen ein schlagbares Real Madrid ist keine Meisterleistung. Der BVB offenbart vor allem defensiv einige Schwächen. Im Rückspiel gibt es wieder eine Klatsche und alle schauen wieder "betreten drein"..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attila2009 28.09.2016, 11:37
3.

Zitat von Bocuse_AK
Westfalenstadion. Die Echte-Liebe-AG hat die Namensrechte an die Signal-Iduna verkauft.
Soviel ich weiß akzeptieren die Fans diesen Namen einfach nicht.
Die sagen trotzdem "Wir gehen ins Westfalenstadion " und jeder weiß was gemeint ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ge1234 28.09.2016, 11:42
4. Witzig...

... erinnert mich irgendwie an den Scheich des anderen Giesinger Vereins: Kaum hat man die Abstiegsränge der 2.Liga verlassen, schon wird von der Champions League schwadroniert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Turbo 28.09.2016, 11:48
5. Dont believe the Hype

Haben sie ganz toll gemacht die Bienchen: Vor dem Spiel nur eine Frage ob 2:1, 3:1, vielleicht sogar ein 4:1., am Ende de fakto über 90 Minuten 2 Punkte verloren.

Katastrophen-Transfer #1 schießt endlich mal ein Tor.
Katastrophen-Transfer #2 wieder vorzeitig ausgewechselt
Die "größten Talente Europas" treffen bei aller Zauberei das Tor nicht.
Abwehr bleibt ein kritischer Schwachpunkt

Motivation war da, keine Frage. Aber es geht bei einigen Spielern schließlich auch um Bewerbungsschreiben für die internationale Bühne (ihre echte Liebe sahen einige vermutlich sogar beim Gegner).

Schöne Spielzüge im September haben noch niemandem etwas gewonnen. Nur mal so als Erinnerung,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attila2009 28.09.2016, 11:48
6.

Zitat von omop
Mit einem Sieg wäre man ggf. reif für die Spitze gewesen, aber ein Unentschieden gegen ein schlagbares Real Madrid ist keine Meisterleistung. Der BVB offenbart vor allem defensiv einige Schwächen. Im Rückspiel gibt es wieder eine Klatsche und alle schauen wieder "betreten drein"..
Hä ?

Die Glaskugel wo Sie das Ergebnis vom Rückspiel schon kennen die hätte ich auch gerne.Würde dann Wetten abschließen.
Real Madrid ist schlagbar, sogar Schalke hats ja geschafft, der Tabellenletzte der Buli... alles klar !
Hier macht tatsächlich einer demBVB den Vorwurf nach zwei Spielen noch nicht an der Spitze zu stehen.Gebündelter Fußballsachverstand !

Ich würde sagen gegen ein Madrider Mannschaft die, wie ein anderer und weniger beliebter deutscher Klub schon erfahren mußte, vorzüglich kontern kann und derzeit Titelverteidiger ist ,zweimal einen Rückstand aufzuholen ist eine taktische Meisterleistung.
Solch schnelle Leute wie Bale und Ronaldo kontrollieren und dennoch offensiv zu werden, ist verdammt schwer.
Ein Punkt ist ein Punkt, den kann keiner mehr nehmen und der Hauptgegner in dieser Gruppe kommt sowieso erst noch - Sporting Lissabon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phrasenmaeher 28.09.2016, 12:01
7. Die ublichen Trolle sind hier gleich wieder unter sich,...

... aber ein kurzes Dankeschön für ein stellenweise begeisterndes Fußballspiel will ich dann doch noch schnell loswerden. Gerade in der ersten Halbzeit war das schon großes Kino, was dieser komplett umgebaute BVB geleistet hat. Und Madrid hat nicht nur mit abgeklärtem Spiel in der zweiten Hälfte, sondern auch mit dem Tor quasi aus dem Nichts im ersten Durchgang gezeigt, wie abgezockt Real doch ist. Aber das wäre des Guten ein wenig zu viel, wenn dies all den Youngstern, die erst seit wenigen Pfluchtspielen miteinander wirken, auch noch gelänge. Es braucht einem jedoch um den BVB der Gegenwart, vor allem aber den der Zukunft sicher nicht Bange zu sein, im Gegenteil. Wer übrigens bereits nach kurzer Zeit gestern merklich fehlte, war Bartra. Ein definitiv guter Griff der BVB-Verantwortlichen. Und nun darf wieder genölt, gemault und ins Negative gerissen werden. Da habe ich vollstes Vertrauen in dieses Forum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Semmelbroesel 28.09.2016, 12:06
8.

Zitat von Turbo
Haben sie ganz toll gemacht die Bienchen: Vor dem Spiel nur eine Frage ob 2:1, 3:1, vielleicht sogar ein 4:1., am Ende de fakto über 90 Minuten 2 Punkte verloren. Katastrophen-Transfer #1 schießt endlich mal ein Tor. Katastrophen-Transfer #2 wieder vorzeitig ausgewechselt Die "größten Talente Europas" treffen bei aller Zauberei das Tor nicht. Abwehr bleibt ein kritischer Schwachpunkt Motivation war da, keine Frage. Aber es geht bei einigen Spielern schließlich auch um Bewerbungsschreiben für die internationale Bühne (ihre echte Liebe sahen einige vermutlich sogar beim Gegner). Schöne Spielzüge im September haben noch niemandem etwas gewonnen. Nur mal so als Erinnerung,
Na klar, die Bayern hätten das bestimmt besser hinbekommen und 6:0 gewonnen. ;-)

Selten so einen dämlichen Kommentar gelesen, sorry.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 28.09.2016, 12:06
9. Noch mehr Unsinn

Wäre man nicht die meiste Zeit einem Rückstand nachgelaufen und hätte man nicht erst knapp vor Schluss noch den Ausgleich geschafft, sondern gewonnen, wie es sich für eine Spitzenmannschaft gegen ein an diesem Abend eher durchschnittlich agierendes Madrid gehört, dann dürfte man vom bvb behaupten, sie seien für höheres berufen.

Tatsächlich ist die Mannschaft aber noch nicht auf dem Niveau der 2013er Saison. Und da hats auch nicht für einen Titel gereicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8