Forum: Sport
BVB-Sieg gegen Bremen: 32 Schüsse, ein Tor
Getty Images

Borussia Dortmund ist mit dem Sieg gegen Bremen ein Traumstart in die Saison gelungen. Beim dritten Erfolg im dritten Spiel musste der BVB allerdings unnötig zittern. Der Vizemeister haderte mit der Chancenverwertung. Eine Fahrlässigkeit, die noch zum Problem werden könnte.

Seite 3 von 3
simplythebeast 24.08.2013, 13:53
20. Insgesamt ein schönes Spiel

Dortmund hat verdient gewonnen, das muss man neidlos anerkennen. Es war aber auch kurios, wie dieses Ergebnis zustandekam: Unvermögen mal Unvermögen = 1:0. Bremen schwach, Dortmund im Abschluss noch schwächer. Spannend wars trotzdem, ich hätte mich gefreut, wenn Bremen noch das 1:1 gemacht hätte. In Ansätzen war Bremen ja gar nicht soo schlecht...

Das Zusammenspiel des Dortmunder Mittelfelds war teilweise weltklasse. Da kann man ja mal gespannt sein, wer dieses Jahr Meister wird, allen Unkenrufen à la " Wäh, wäh, die Bazis sind so stark..!" zum trotz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
werano 24.08.2013, 13:56
21.

das mit dem abkupfern hat mir gefallen. ballbesitz scheint inzwischen das ziel zu sein

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charlybird 24.08.2013, 14:43
22. Wenn man kein Einspruchsrecht

Zitat von widower+2
Werder hat den Fehler gemacht, die Vermarktungsrechte für die Trikotwerbung an eine Agentur abgetreten zu haben, die dann Wiesenhof präsentierte, was Werder aufgrund der Vertragsgestaltung nicht ablehnen konnte. Es gibt sowohl im Verein als auch unter den Fans wohl kaum einen, der diesen Sponsor nicht so schnell wie möglich wieder loswerden wollte. Wenn man denn könnte! Spielerisch ist Werder im Vergleich zur letzten Saison aber auf einem guten Weg. Die Konsolidierung der Abwehr macht deutliche Fortschritte und nach vorne wird mit di Santo demnächst auch mehr kommen.
bei der Wahl seines Sponsors hat, dann hat man schon per se etwas falsch gemacht. Und dass die Kritik an diesem Laden fast monatlich Schlagzeilen macht, sollte eigentlich die Geschäftsführung (Filbry) dieses ''Familienvereins'' zumindest zu einem umfassenden Statement nötigen, aber dieser Feigling taucht einfach ab. Dass Werder in der Vergangenheit nur noch Durchschnitt verpflichtet hat und damit nicht da unten rauskommt, ist auch Fakt und sichtbar. Der Hauptverantwortliche dafür ist zur Konkurrenz abgewandert, auch nicht schön,aber verständlich. Doch mit den jetzigen Neuzugängen spielerisch von einem guten Weg zu sprechen, ist doch sehr durch eine grünweiße Brille geblinzelt. Ich würde es so formulieren: man hat sich bemüht, gekämpft uns sich nicht hängen lassen. Und das ist in der Tat ein kleiner Fortschritt. Aber wenn sie sich in der Defensive keinen erfahrenen Regisseur und Linksverteidiger holen, klappts auch mit dem Zug nach vorne wieder, ansonsten wird jedes Spiel ein herzkaspernder Seiltanz, wie gehabt. Sollte ich mich irren, esse ich einen ganzen Wiesenhofhahn roh. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DonMcM 24.08.2013, 15:18
23. 3x Glück - mehr nicht !

Jetzt hat man beim BVB - ganz im Stile einer Spitzenmannschaft (Dusel-Bayern) - 3 mal Glück gehabt. Das wird sich im Laufe der Saison aber besonders dann wieder ausgleichen, wenn mal eine negative Phase kommt. Also.. der BVB steht bei null!
Eine Aussage auf den weiteren Saisonverlauf ist nicht möglich. Der BVB wird aber noch dafür bestraft werden, nicht, wie bisher, mutig eher einem jungen talentierten Stürmer eine Chance gegeben, sondern lieber einen gebrauchten Lewandowski zum Neu-Superreichen gemacht zu haben. Entscheidung teuer, ängstlich und nicht zukunftsorientiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 24.08.2013, 15:42
24. Richtig!

Zitat von charlybird
bei der Wahl seines Sponsors hat, dann hat man schon per se etwas falsch gemacht. Und dass die Kritik an diesem Laden fast monatlich Schlagzeilen macht, sollte eigentlich die Geschäftsführung (Filbry) dieses ''Familienvereins'' zumindest zu einem umfassenden Statement nötigen, aber dieser Feigling taucht einfach ab. Dass Werder in der Vergangenheit nur noch Durchschnitt verpflichtet hat und damit nicht da unten rauskommt, ist auch Fakt und sichtbar. Der Hauptverantwortliche dafür ist zur Konkurrenz abgewandert, auch nicht schön,aber verständlich. Doch mit den jetzigen Neuzugängen spielerisch von einem guten Weg zu sprechen, ist doch sehr durch eine grünweiße Brille geblinzelt. Ich würde es so formulieren: man hat sich bemüht, gekämpft uns sich nicht hängen lassen. Und das ist in der Tat ein kleiner Fortschritt. Aber wenn sie sich in der Defensive keinen erfahrenen Regisseur und Linksverteidiger holen, klappts auch mit dem Zug nach vorne wieder, ansonsten wird jedes Spiel ein herzkaspernder Seiltanz, wie gehabt. Sollte ich mich irren, esse ich einen ganzen Wiesenhofhahn roh. :-)
Und wenn man etwas falsch macht, was hat man dann gemacht? Einen Fehler! Das schrieb ich doch. Was Filbry angeht gebe ich Ihnen völlig Recht. Der und Lemke müssen schleunigst weg. Mit dem "guten Weg" meinte ich auch nicht, dass Werder schnell wieder zu alter Champions League-Herrlichkeit gelangt. Allofs und Konsorten haben einen finanziellen Scherbenhaufen hinterlassen, mit dem in Bezug auf Transfers nicht viel anzufangen ist. Die mit den bescheidenen Mitteln möglichen und bisher getätigten Transfers finde ich jedoch überraschend gut. Und Dutt scheint auch einen guten Job zu machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Boesor 24.08.2013, 17:48
25.

Zitat von DonMcM
Jetzt hat man beim BVB - ganz im Stile einer Spitzenmannschaft (Dusel-Bayern) - 3 mal Glück gehabt...
nach dem gruseligen Anfang nehme ich mal an, dass es sich ncht lohnt weiterzulesen. Bitte melden, wenn es wider erwarten gehaltvoller wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
munsterm 24.08.2013, 22:10
26. @DonMcM

Also Dortmund war in den 3 Spielen brutal überlegen (wenn Sie sich alleine die Überschrift durchgelesen hätten wüssten Sie das), wie sie hier von Glück reden können, ist eigentlich unfassbar und zeugt von irrationalen Hass gegen den BVB. Ist ja okay wenn man den Verein nicht mag, aber so einen unsachlichen Müll von sich zu geben, ist schwach. Köstlich die Stelle mit Lewandowski, der hat das Siegtor gemacht!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 25.08.2013, 23:35
27. Stimmt ja alles

Zitat von munsterm
Also Dortmund war in den 3 Spielen brutal überlegen (wenn Sie sich alleine die Überschrift durchgelesen hätten wüssten Sie das), wie sie hier von Glück reden können, ist eigentlich unfassbar und zeugt von irrationalen Hass gegen den BVB. Ist ja okay wenn man den Verein nicht mag, aber so einen unsachlichen Müll von sich zu geben, ist schwach. Köstlich die Stelle mit Lewandowski, der hat das Siegtor gemacht!!
In Bezug auf Lewandowski hat der von Ihnen zitierte Mitforist allerdings recht. Warum lässt sich Dortmund erpressen und erhöht das Gehalt dieses Stink...s massiv, ohne den Vertrag zu verlängern? Das ist für mich absolut unverständlich.

Dortmund hat genug Qualität im Kader, um auch mit einem missgelaunten Lewandowski umgehen zu können. Wenn der jetzt eine Saison lang geschmollt und keine Leistung gebracht hätte, wer hätte dem noch ein exorbitantes Gehalt und Handgeld bezahlt?

Ich mag den BvB. Aber die Gehaltserhöhung für Lewandowski war ganz schwach und börsenrechtlich äußerst fragwürdig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3